Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die verbrechen eines Ehrhaften Manns

KurzgeschichteKrimi, Suspense / P16 / Gen
OC (Own Character) Richard Castle
14.10.2020
01.12.2020
4
2.435
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
14.10.2020 275
 
Prolog:

Die Sonne Stand noch nicht hoch am Horizont, als Sirenen die trügerische Ruhe zu stören begann. Erst war es nur eine Sirene, die ankündigte das irgendetwas in der Umgebung nicht stimmte, doch weniger als 20 Minuten später, gab es ein ausgewachsenes Sirenen – Konzert.  Erst tauchten ein paar Streifenwagen auf. Zwei Plattfüßige Polizisten stapften über den Tatort, erkannten das die Sanitäter recht hatten und der leicht angerottete Leichnam tatsächlich ein Leichnam war. Und kein sturzbesoffener in Halloween Verkleidung. Als sie sich noch einmal vergewissern wollten, erkannte einer von beiden, um wen es sich handelte und es vergingen keine weiteren 20 Minuten, bis die Mordkommission des NYPD auftauchte. Und mit ihnen ihr berühmter Anhang.

„Wow das nenn ich mal Fischfutter.“ Stellte Castle mit hoch gezogenen Augenbrauen fest. Becket schenkte ihrem unfreiwilligen „Berater“ einen strengen Blick. „Naja weil… ich… er…“ Der Schriftsteller entschied sich das es besser war zu schweigen. Er seufzte und betrachtete seine Brünette Schönheit. Das sie vor ihm gestanden hatte und ihm ihre Gefühle gebeichtet hatte, war nicht solange her und er konnte nicht anders als abermals daran zu denken. Ein Lächeln erschien auf seinen Lippen, etwas zu Süffisant für den Geschmack umstehender Betrachter. „Hey! Keine Kommentare?“ Castle stellte fest das Kate nun vor ihm stand. „Du… Sie haben nicht zugehört oder?“ Ertappt wurden Castles Augen etwas größer und er versuchte eine Ausrede zu finden, fand aber keine. Natürlich war es Beckett klar, dass er nicht zugehört hatte. „Der Tote ist Septimus R. Podgers, der…“
„DER Septimus Podgers?“
Seufzend nickte sie und deutete auf den Toten. „Er hat eine Platzwunde am Kopf, er ist wahrscheinlich ertrunken, mehr erfahren wir nach der Opdoktion.“
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast