10 ways to say I love you

GeschichteRomanze / P12 Slash
Kageyama Tobio Oikawa Tooru
14.10.2020
23.10.2020
10
8.206
4
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
18.10.2020 513
 
Overtaken


Oikawas Hände ballten sich zu Fäusten, während die Information in sein Bewusstsein sickerte und sich dort breitmachte. Er würde nicht spielen. Er hatte es zum ersten Mal seit Langem nicht in die Startaufstellung geschafft. Und das schmerzte. Er fühlte sich, als hätte er eine Ohrfeige erhalten. Schlimmer noch.
Seine Augen waren auf den Boden richtet. Er, der immer etwas zu sagen hatte, war sprachlos. Niedergeschlagen… Seine schlimmste Befürchtung war wahr geworden und das raubte Oikawa beinahe den Halt unter den Füßen.
Neben sich spürte er, dass auch Tobio extrem angespannt war.
Mittlerweile waren sie die Einzigen, die noch in der Halle waren, als würden sie die Zeit brauchen, um herauszufinden, wie sie mit der Neuigkeit umgehen sollten, die sie erstmal hatten erfassen müssen.
Es war eine unschöne Situation für sie beide.
Seit sie wieder im gleichen Team spielten, befanden sie sich im ständigem Kampf um die Position des Zuspielers und eigentlich gewann Oikawa immer. Nur dieses Mal nicht.
Dieses Mal würde Tobio der Zuspieler sein. Dieses Mal hatte auch Oikawas vorausgehende Erfahrung und sein Gespür für seine Mitspieler nicht über Tobios Können siegen können.
Etwas, was den Jüngeren eigentlich freuen müsste, immerhin hatte er hart dafür gearbeitet.
Aber ein Seitenblick genügte, um Oikawa deutlich zu machen, dass sein Freund sich nicht wirklich freuen konnte.
Ein vorsichtiger Blick zu Oikawa, der zu fragen schien, wie er sich damit fühlte.
Tobio hielt sich mit seiner Freude absichtlich zurück, weil er wusste, dass es ein großer Rückschlag für Oikawa war. Oikawa wusste ganz genau, was in seinem Freund vorging und er schätze sehr, dass er sich so verhielt.
Auf der anderen Seite konnte er doch auch nicht erwarten, dass sich der Jüngere gar nicht freute. Nicht nach all dem Training, das er hinter sich hatte um genau das zu erreichen, was sie gerade gehört hatten.
Nein, das wäre nicht fair!
Oikawa atmete tief ein und aus. Er musste sich fangen und zwar schnell! Tobio zur Liebe!
Auch wenn er ihn am liebsten einfach stehen lassen und ihn vorerst nicht mehr sehen wollte. Das galt für den Volleyballer Kageyama.
Von seinem Freund Tobio wollte Oikawa am liebsten, dass er ihn in den Arm nahm und versichern würde, dass er ein guter Spieler war und die Bank kein Dauerplatz für ihn wäre. Dass eben alles gut werden würde und dass das nicht bedeutete, dass sein Traum gerade begann vor seinen Augen zu zerplatzen.
Sie befanden sich in einer unschönen Zwickmühle.
Oikawa hatte gewusst, dass der Tag irgendwann kommen würde. Doch jetzt wo es soweit war, war er nicht vorbereitet.
Wieder sah er zu Tobio hinüber, dessen Blick mittlerweile auf dem Hallenboden ruhte. Dass er so traurig aussah, obwohl er gerade die bestmöglichsten Nachrichten erhalten hatte, konnte Oikawa auch nicht mit ansahen.
„Glückwunsch, Tobio-Chan!“ Überrascht flackerte der Blick zu ihm auf. „Du hast es dir verdient. Dein Trainingsfortschritt ist beeindru… OH!“ Oikawa taumelte zurück, als Tobio die Arme um seinen Hals schlang. „Danke!“
Mit einem Lächeln strich er Tobio durch die Haare. Er hasste es gegen Kageyama zu verlieren. Aber gegen Tobio war es erträglich.
Review schreiben