Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Beginn von etwas Neuem || Levi x Reader

von richydnr
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P12
Armin Arlert Eren Jäger Hanji Zoe Levi Ackermann / Rivaille Mikasa Ackerman OC (Own Character)
08.10.2020
20.01.2021
24
30.212
5
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
13.01.2021 823
 
Ich sah auf und vor mir stand Levi.
-

Ich wisch schnell zurück und dachte:
„Woher kam er auf einmal und warum konnte ich seine Aura nicht spüren? Das hat mich eigentlich auch gerettet, ich konnte ihn nochmals nicht für einen Stalker halten.“

Du nervös:
„Also das wegen eben war nur ein Unfall ich habe nur meinen…ähm Arm trainiert und ups plötzlich den Stock dabei fallen gelassen.
Lustig wie solche Sachen passieren, nicht? Aber hey es ist schön hier draußen der Himmel erst-

Levi genervt:
„Hör auf vor dich hin zu Plappern! Wenn du etwas sagen willst, dann sag es!"

Du:
„Levi…"

Er:
„Was denn?!"

Du:
„Äh… Ich weiß nicht, was ich sagen soll…"

Er kalt:
„Dann sag halt nichts!"

Du verwirrt:
„Tut mir leid?"

Er wieder nicht mehr so kalt:
„Nein, dass muss es nicht…. sag oder sag nicht was du willst. Und du musst dich auch nicht von mir fern halten. Schlag mich einfach noch mal, wenn du wütend bist."

Du in Gedanken:
„Ich denke...will...? Er versucht sich für heute und vorhin zu entschuldigen, oder? Deswegen ist er vielleicht hier herausgekommen um mich zu treffen oder um mich einfach abzuholen, da er wusste, dass ich mich offensichtlich hier nicht auskannte."

Du:
„Äh also… Es tut mir leid, falls ich einen falschen Eindruck gemacht habe. Ich habe dich nur geschlagen, da ich dachte du seist ein Stalker."

Levi nur:
„Oh großartig."

Du schnell:
„Verstehst du, das war nicht, weil ich wütend auf dich bin das ist eigentlich nicht so!
In Wirklichkeit mag ich dich sogar!
Ich mochte schon immer den Aufklärungstrupp! Was ich damit sagen will, ich hoffe, vielleicht könnten wir Freunde werden?"

Die Worte von Hange stiegen ihm zu Kopf.
„Irgendwann wirst du jemanden treffen, der wirklich dein Freund sein möchte…"

Er daraufhin kalt und monoton wie immer:
„Was bist du? Sowas wie ein „Aufklärungstrupp" Fanclub? Du Verrückte bist auch schon einfach so mit deinem Vater ausgeritten."

„Komm schon, lass uns nach Hause gehen.", sagte er und ging daraufhin vor.

Du in Gedanken:
„Ich denke, dass ich Levi jetzt versteh. Er will ja nicht immer so ausrasten. Manchmal ist es für ihn schwer seine Gefühle auszudrücken doch tief in seinem Inneren ist er ein netter Mensch, auch wenn er es versucht zu verstecken."

Ich lief neben ihm her und so gingen wir wieder zurück.

Levi auf dem Weg:
„Was."

Du verwirrt, da du nichts gesagt hast:
„Was?"

Levi in Gedanken:
„Sie ist ja genauso schwer vom Begriff wie Hange."

„Was ist los?", fragte er mich nun.

„Was soll sein?", gab ich zurück.

„Du redest kaum und nicht sonst so viel wie du es immer tust."

„Ist es nicht das, was du schon immer wolltest?", fragte ich gelassen.

Levi:
„Hmm.“

„Ich hab dir nie, den Mund verbietet.", fing er wieder an.

Du äfftest ihm nach:
„Spar dir den Atem. Klappe. Sei leise. Du redest zu viel. Jammer mir nicht die Ohren voll. Du gehst mir echt auf den Senk-

Levi kalt:
„Verstanden."

Du siegreich:
„Merkst selber was."

Levi emotionslos:
„Rede."

Du neckend:
„War das ein Befehl?"

Levi bedrohlich:
„Tue es."

Ich ließ mich dadurch nicht einschüchtern und hackte weiter nach:
„Also magst du den Klang meiner Stimme so sehr in deinen Ohren, dass obwohl es dich eindeutig nervt du trotzdem willst das ich so rede wie sonst."

Levi:
„Das habe ich nicht gesagt."

Du:
„Doch hast du!"

Levi:
„…"

Du:
„Guck hab ich es doch gesagt! Ich habe dich entblößt Hauptgefreiter!"

Er sag kurz zu mir auf, da ich ihn wieder wie zu Beginn noch bei seinem Titel nannte. Allerdings bemerkte er schnell, dass ich es absichtlich tat.

Du in Gedanken:
„Dieser scharfsinniger Fuchs! Provozieren lässt er sich wirklich auch nie ist ja langweilig!“

Levi kalt:
„Tch Klappe und komm."

Du:
„Du tust es schon wieder!"

Levi:
„Was?"

Du:
„Du läufst weg!"

Levi scherzend:
„Vor dir oder was? Wer würde das nicht tun."

Du:
„Haha sehr witzig. Ich meine du drückst dich immer davor dich mir gegenüber auszudrücken. Einfach gerade, dass was du denkst."

Levi blieb stehen.
„Willst du das wirklich wissen?", fragte er und sah mich dabei skeptisch an.

„Obwohl lieber doch nicht...", sagte ich vorsichtig. „Bestimmt wieder einer seiner gemeinen Fallen!", dachte ich mir.

Er schaute zufrieden wieder nach vorne, als ich rief:
„Ich will's doch wissen!"

„Zu spät."

„Levi!", rief ich empört. „Es war also doch eine Falle!"

Levi:
„…"

Du:
„Ach komm jetzt!"

Levi:
„…"

Du:
„Du kannst doch nicht von einer Sekunde zur anderen aufhören mit mir zu reden!"

Levi:
„…"

Du enttäuscht:
„Ich geb’s auf, du Spielverderber! Lass uns einfach schweigend wie immer weiter gehen."

Er genoss den Moment und ging voran.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast