"SPENCER, HIER IST DER NÄCHSTE GAST!"

CrossoverHumor, Freundschaft / P16
Derek Morgan Dr. Spencer Reid
01.10.2020
28.10.2020
28
11.530
 
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
18.10.2020 402
 
Gregory Lestrade: Sherlock BBC
*********  ********  ***********

Gregory fühlte sich sofort wohl in der Gegenwart von Morgan. Spencer fand er ein wenig eigenartig, aber mit eigenartigen Menschen hatte er ja bereits seine Erfahrungen gemacht.

„Vielen Dank für die Einladung, Mr. Morgan. Wissen Sie, wann ich das letzte Mal in Amerika war-Als ich noch blutjung war und noch kein einziges graues Haar mein eigen nennen musste.“

Morgan schlug Lestrade freundschaftlich auf den Rücken.
„Derek, für dich bin ich Derek, okay?“
„Sehr gerne. Dann musst du mich aber auch Greg nennen. Dass gleiche gilt natürlich auch für Sie, Doktor Reid.“
„Sie können Sherlock nicht leiden, nicht wahr?“

Oh, ein abrupter Themenwechsel. Lestrade musste sich kurz sammeln, ehe er auf diese Behauptung antworten konnte.

„Das stimmt so nicht, Spen….“
„Doktor Reid, bitte.“
„Äh ja, natürlich. Wie gesagt, das stimmt so nicht. Ich schätze Sherlock sehr. Er hat mir schon einige Male sehr geholfen.“
„Ohne ihn wären Sie aufgeschmissen.“
„Nun ja, so krass würde ich das nicht ausdrücken.“
„Es ist aber so krass. Eine wahre Schande für Scotland Yard, wenn Sherlock immer in die Ermittlungen mit hineingezogen werden muss, damit die Fälle gelöst werden können.

Als Morgan Lestrades nicht mehr ganz so geduldiges und freundliches Aufschnaufen vernahm, fand er es an der Zeit, einzugreifen.

„Sorry,Greg. Aber unser putziger Nerd hier, ist Sherlock-Hardcore Fan. Ich bin davon überzeugt, dass ihr Jungs, auch ohne den Detektiv euren Job super meistern würdet.“
Spencer lachte verächtlich auf.
„Hast du etwas auf dem Herzen, Kleiner?“

„Wenn ich in London wäre und Moriarty würde mir eine heimtückische FALLE stellen, an wen würdest du dich da zuerst wenden?“
„Selbstverständlich zuerst an Scotland Yard.“, lautete da gleich Lestrades Blitz-Antwort.

„Sie habe ich nicht gefragt.“, blaffte Spencer unwirsch zurück.
„Morgan?“
„Ich wende mich in diesem Moment an dich, Prettyboy und zwar so.“
Morgan packte Spencer im Genick und führte ihn reichlich unsanft von Greg weg.
„Wir kommen gleich wieder!“


Erst in Spencers Schlafzimmer ließ Morgan Spencer los.
„Du wirst dich auf der Stelle so benehmen, wie es sich für einen höfflichen Gastgeber geziemt, ist das klar?? Der arme Greg muss sich ja weiß Gott etwas von dir denken!“
„Er mag Sherlock nicht.“, gab Spencer trotzig zurück.

                                                                 Ende: 18. Kapitel