Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Grown Up

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Kaito Takamiya Kaname Kuran OC (Own Character) Yagari Toga Yuki Cross Zero Kiryu
28.09.2020
24.02.2021
19
52.980
3
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
23.02.2021 3.130
 
Family Story 18: Endgame

 - AI-
Der Hebstwind spielte mit ihrem langen Brauen Haar. Laub in warmen Farbtönen tanzten in der Luft und landeten Raschelnd auf der Lichtung. Das Singen der Vögel war weniger geworden. Bald wurde der Winter einbrechen. Toga Yagari stand bereits etwas abseits. Eine Hand in den Hosentaschen mit der anderen hielt er eine Zigarette. Auf dem Rücken war ein großes Gewehr befestigt.
,, Pass gut auf dich auf, Keiichi."
Besorgt strich Saya ihrem Sohn über die Wange, der lediglich jungenhaft grinste.
,, Klar, was denkst du denn?"
Auf Sayas Lippen legte sich ein Schmunzeln. Keiichi war von Kopf bis Fuß in Schwarz gekleidet. Der lange Ledermantel spannte über seinen Muskeln.
Lässig hatte er sein Einhandgewehr über die Schulter gelehnt.
,, Gib bitte acht auf Ai..."
Keiichi hatte es lediglich geflüstert, doch hatte die Reinblüterin ihn deutlich verstanden. Eine sanft Röte zierte ihre Wangen.
Saya nickte schmunzelnd.,, Ich werde gut auf sie aufpassen."
,, Ich weiß... "
Sanft küsste Keiichi die Wange seiner Mutter, danach ging er weiter zu Kaito.
Zero Kiryu hatte Keiichis Platz nun eingenommen.
Er strich seiner Frau zärtlich über die Wange.
,, Pass gut auf dich und die Anderen auf..."
Ein seltenes, flüchtige Lächeln legte sich auf die Lippen des Hunters.
Wortlos beugte er sich vor und küsste sie.
,, Mach dir keine Sorgen."
Sanft strich er ihr eine Haarsträhne hinters Ohr. Er beugte sich vor und flüsterte ihr etwas zu.
Ai hatte es nicht verstanden, doch seine Lippenbewegungen waren eindeutig.
'Ich Liebe dich'.
Diese drei Worte wurden viel zu oft ausgesprochen, sodass ihre Bedeutung oftmals unterschätzt wurde. Doch war die Liebe der Beiden fast schon zu Greifen. Es wirkte hier eher, als könnten diese Worte nicht einmal ansatzweise beschreiben, was sie wirklich für einander fühlten.
Saya hatte ihn als Antwort lediglich erneut geküsst.
Nur widerstrebend ließ ihren Mann frei.
Keiichis Vater Strich sich den langen dunklen Mantel zurecht und gesellte sich danach zu Toga Yagari, während er sein Magazin kontrollierte.
,, Prinzessin? "
Ai schreckte aus ihren Gedanken, als Keiichi vor ihr stand. Auf den Lippen ein freches und doch siegessicheres Lächeln.
,, Sei Vorsichtig."
Keiichi schmunzelte und legte seine Hand an ihr Kinn um ihren Kopf anzuheben.
,, Mh? So ganz ohne Mimik?"
Ai seufzte.
,, Das ist nicht der richtige Zeitpunkt um mich zu Ärgern. Ich mach mir Sorgen. "
Tatsächlich merkte sie selber wie ihre Brauen sich zusammenzogen. Die Röte wanderte in ihre Wangen, als er sich vorbeugte und sie küsste. Es war ihr etwas unangenehm, da vor allem seine Eltern anwesend waren. Sowas gehörte sich nicht.
Dennoch genoss sie den flüchtigen Augenblick. Vielleicht würde das ihr letztes Kuss sein.
,, Ich komme wieder zu dir zurück. Versprochen. Und du weißt, dass ich meine Versprechen halte. "
Ai nickte sprachlos, während er ihr tief in die Augen blickte.
,, Ja. Ich warte hier."
Wieder legte sich dieses unverschämt jüngliche Grinsen auf seine Lippen. Er nickte ihr zu und ließ, beim ablassen eine ihrer Haarsträhnen durch seine Finger gleiten.
Yagari hob zum Abschied lediglich die Hand, danach wandten sich die drei Männer ab und liefen tief in den Wald hinein.

Das Anwesen der Kanzos war nicht weit entfernt. Auch Saya, Kaito und Ai hatten sich näher gewagt. Sie waren auf einem kleinen Abhang während Saya ein Scharfschützengewehr ausrichtete. Kaito stand etwas abseits, die Arme verschränkt und blickte lauernd auf das Anwesen.
,, Sollten wir nicht etwas näher hin? "
Saya schüttelte den Kopf während sie das Visier an der Waffe befestigte. Es war beinahe so groß wie die Frau selbst. Sie legte den Lauf auf eine Halterung und legte sich danach prüfend dahinter und Konfigurierte alles weitere.
,, Die Hunter und auch Vampire da drin würden uns sonst fühlen. Das würde den Überraschungsmoment zerstören. Außerdem ist deine Aura sowieso schon recht stark."
Ai zog die Lippen zu einer schmalen Linie.
,, Ist Kaito-San der Einzige, mit einem Schwert?"
Nun schmunzelte die Schwarzhaarige. Sie blickte über ihre Schulter zu Ai.
,, Um ehrlich zu sein, führe ich eigentlich auch eine Nahkampfwaffe."
Schockiert blinzelte Ai die Schwarzhaarige an.
,, Was aber... Ist es nicht dumm drei Fernkämpfer reinzuschicken und zwei Nahkämpfer auf Distanz zu setzen?!"
Wieder legte sich ein freches Lächeln auf ihre schönen Lippen.
,, Von uns bin ich die geschickteste mit der Barret M82, da ich ein Spezialtraining absolvieren musste. Außerdem sind die drei die stärksten und geschickteste Hinter, die der Verband aufbringen kann. Wenn die das nicht schaffen, tut es niemand. Und es gut, Kaito bei uns zu haben. Er ist wahnsinnig geschickt mit dem Schwert. Er deckt uns den Rücken während ich das Gebäude im Auge behalte. "
Ai blickte besorgt zu dem Anwesen herrab. Hier und dort waren bereits Schüsse zu vernehmen. Sie waren bereits mitten in der Schlacht.
,, Nur ich bin nutzlos..."
Saya blickte auf und erhob sich danach. Sanft strich sie ihr übers Haar.
,, Du bist nicht nutzlos. Allein deine Anwesenheit, wird die Level-E Vampire einschüchtern. Kampf Erfahrung hin oder her, in deiner mentalen Macht bist du uns überlegen. Du musst sie nur nutzen... "
Ai blickte in Sayas vertrauensvolle blauen Augen. Es war der selbe ehrliche und direkte Blick wie auch Keiichi ihn hatte.
,, Hey Saya... Schau mal..."
Kaito hatte mit einen Fernglas auf das Gebäude gedeutet. Sofort glitt die Hunterin wieder zu Boden und blickte durch das Visier.
,, Der zweite Stock, Treppenhaus."
,, Ich sehs... "
Besorgt blickte Ai zwischen den Beiden hin und her. Sie klangen besorgt.

 - KEIICHI -
Bereits im Voyer hatte sich ein Hunter vor ihnen aufgebaut. Das große Gewehr im Anschlag.
,, Koji, du elender Verräter.", Wütend blickte Yagari dem großen, braunhaarigen Hunter an, der lediglich mit den Schultern zuckte.
,, Was habt ihr erwartet? Egal welche Seite ich wähle, so oder so sind meine Vorgesetzter Vampire. Und Kanzo-San bezahlt gut."
Ein bösartiges Grinsen hatte sich auf seine Lippen gelegt.
Wütend hatte Keiichis Vater bereits seine Pistole auf ihn gerichtet. Doch der gegnerische Hunter lachte nur Hämisch.
,, Kiryu-san, was willst du mit dem Ding. Anders als bei dir und deinem widerlichen Sprössling bin ich ein Mensch... "
Zero schnalzte die Zunge.
,, Ihr seid so weich. Ich verrate euch und dennoch greift ihr nicht an. Wie erbärmlich ihr seid. Aber... Ich werde nicht zögern."
Keiichi wollte eben etwas erwidern, doch plötzlich ging alles fürchterlich schnell.
Koji hatte den Abzug betätigt. Die Kugel rauschte direkt auf Keiichi zu.
Noch bevor dieser reagieren konnte, sackte sein Vater plötzlich vor ihm auf die Knie.
Er hatte sich vor ihn geworfen.
,, Dad?! "
,, Dussliger Schüler!"
Yagari blickte einen Augenblick zu seinem Schützling während Koji direkt auf sie zukam.
Keiichi hatte sich als erster aus seiner Starre befreit.
Er war lange nicht so gutmütig wie sein Vater. Keiichi war bereit jeden, der sich ihm in den Weg stellt zu töten.
,, Du elender Bastard! "
Keiichi war einen schnellen Schritt nach vorne gesprungen. Koji stockte in der Bewegung.
Fest schlang der Silberhaarige seine Hände um dessen Hals. Er drückte zu und schleuderte den Anderen über sich um ihn danach auf den Boden zu befördern. Er ließ dabei nicht von dessen Genick los.
Schock stand in dem Blick seiner grünen Augen.
,, W...was..."
Seine Stimme war ein Röcheln während Keiichis Lippen ein bösartiges Grinsen formten.
,, Ich bin nicht so gutmütig wie mein Vater! Du stirbst jetzt!"
Der Kraftaufwand war gering als Keiichi die Arme zur Seite riss und dem Gegner damit das Genick mit einem lauten Knacken brach.
Ein kurzer, röchelnder Laut verließ den Leichnam.
Keiichi ließ ab, ohne ihm noch eines Blickes zu würdigen.
Schockiert blickten Zero und auch Toga ihn an.
Zero saß gekrümmt am Boden und hielt sich die Schusswunde, während Yagari ihn versuchte auf die Beine zu helfen.
Beide hatten dem jungen Hinter eine solch grausame Art nicht zugetraut.
,, Dad, geht's dir gu... "
Er winkte ab und stemmte sich auf die Beine.,, Mach dir keine Sorgen... Wir müssen weiter..."
Yagari nickte und danach vernahmen sie röchelnder und geifernde Geräusche aus jeder Ecke.

Notdürftig hatte sein Vater seine Hand auf die große klaffende Wunde an seinem Unterbauch gedrückt.
,, Was ist hier los? Die Endlevel sind unglaublich stark."
Yagari riss sich einen Ärmel seines Hemdes ab, mit dem Gedanken Zeros schwere Wunde notdürftig damit zu verbinden.
,, Das sind keine Endlevel. Das ist irgend 'ne gezücktete Schei..."
Yagari brach den Satz ab, als er Zeros Wunde sah. Das Stoffstück konnte da nicht viel ausrichten.
,, Geht weiter... Es bringt nichts... Hier zu bleiben... Ich warte hi... Au..."
Yagari hatte Zero einen festen Klaps auf den Hinterkopf gegen.
,, Red jetzt keinen Blödsinn du Bengel."
,, Dad, du kannst von mir... "
,, Kommt nicht in Frage. Du brauchst deine Kraft. Ich kümmere mich um deinen Vater. Geh du weiter. Er kann nur noch ein Stockwerk über uns sein. Das Meiste haben wir bereits hinter uns gebracht."
Keiichi zog die Lippen zu einer Schmalen Linie, während kalter Schweiß auf Zeros Stirn stand. Die Augen leuchteten Rot und ebenfalls seine Fänge waren ausgebildet. Ein äußerst seltenes Bild.
Keiichi hatte seinen Vater bisher nie so gesehen. Hin und wieder würde er auch an seiner Existenz als Vampir zweifeln, wenn er seine Aura nicht fühlen würde. Keiichis Vater war ein unglaublich beherrschter Mann. Nie hatte Keiichi gesehen, dass er Blut zu sich nahm. Sein Herz schlug aufgeregt.
,, Keiichi, wir haben nicht ewig Zeit. Du hast eben schon bewiesen, dass du der einzige bist, der rigeros durchgreift... "
Keiichi Biss sich auf die Lippe. Er konnte nicht einordnen ob Yagari ihn nun lobte oder ihn als grausam betitelte.
,, Ich...", Keiichi Stimme war leise und absolut unsicher. Das war der Grund, warum Keiichi niemals einen Partner wollte. Er wusste selbst, dass seine Art zu töten gar grausam war.
,, Nun geh schon. Ich mach das hier, wir zählen auf dich! ... So und jetzt zu dir, dussliger Schüler... "
Die Stimme von Keiichi Großvater war besorgt, trotz seiner groben Wortwahl. Noch während Yagari sich das Hemd etwas löste und Zero ihn fest an sich riss, wandte Keiichi sich ab und stürmte die Treppen hinauf.
Er wollte es nicht sehen, wie sein Vater sich von Blut näherte. Natürlich wusste Keiichi, dass sein Vater ein Vampir war und dass dieser wie jeder Andere auch, dann und wann Blut zu sich nahm. Doch war Zero in seinen Augen, der mit dem stärksten Bewusstsein. Niemand war der Bestie jn sich so sehr Herr wie er. Dieses Bild und diesen Respekt wollte er sich nicht zerstören. Außerdem war er sich sicher, dass es auch im Wunsch seines Vaters war, dass Keiichi das nicht zu Augen bekam.
Er schüttelte den Kopf um die Gedanken wieder zu ordnen.
Er folgte der Aura des Reinblüters die Treppen hinauf. Er musste auf dem Dach sein.

 - AI -
Angespannt starrte Saya durch das Visir.
,, Ist alles in Ordnung mit ihnen? Seht ihr irgendwas?"
Sie hielt den Atem an und plötzlich zog sie den Abzug. Ein Schuss ertönte. Er durchbrach die Scheibe unter der, welche Kaito zuvor erwähnte.
Nachdem die Spiegelung des Glases verschwunden war und Scherben aus dem Rahmen fielen konnte Ai eine riesige Meute Endlevel erkennen.
,, Sie sind auf dem Weg zu ihnen. Kaito, hast du Keiichi im Auge?"
,, Er müsste gleich oben bei Kanzo sein..."
Ais Herz raste. Wieder ertönte ein Schuss aus dem Scharfschützengewehr, der sein Ziel nicht verfehlte.
Sie Lud nach, atmete ruhig aus und schoss erneut.
Was sollte sie nur tun. Sie wollte helfen, sie...
,, Was... "
Das Blut in ihren Adern gefror als eine Meute Level-E Vampire das Anwesen verließen und genau auf sie zustürmten.
,, Oh? Sie haben uns entdeckt."
,, Könnt ihr das machen? Ich muss die andern im Auge behalten."
Trotz der Masse, die auf sie zukam, blieb Saya ruhig und regte sich keinen Millimeter. Sie blickte nichteinmal von ihrem Visir auf, um zu sehen was da auf sie zu kam.
So Biss sich auf die Lippe, als ihr das Maß an Vertrauen klar wurde, welches Keiichi Mutter ihr gerade entgegenbrachte.
,, Kommst du? Oder brauchst du eine Einladung? "
Kaito blickte Abwartend zu ihr. Ein langes zweischneidiges Schwert zog er aus der Scheide. Ai nickte ihm zu. Danach stürmten sie auf die Meute zu.

 - TOGA-
Sein Bewusstsein war etwas benebelt. Zero hatte sich fest in seiner Kehle verbissen. Nur ein Stockwerk unter ihnen vernahm er das kehlige Röcheln der Endlevel. Es mussten Dutzende sein. Den Schuss der Barret würde er immer erkennen. Er selbst war zu grobmotorisch für ein Präzesionsgewehr. Doch wunderte es ihn nicht, dass kein Schuss, den seine Tochter vom Lauf ließ ihr Ziel verfehlte. Sie verschuf ihnen Zeit.
Zero knurrte gefährlich als er es endlich schaffte von ihm abzulassen.
Sie hatten den Wahnsinn dieses Kanzos wesentlich unterschätzt. Dass er eine solche Zucht halten würde, hätte wohl niemand erwartet.
Zeros Atem ging nur in Stößen. Yagari blickte auf den Bauch seines Schützling. Die Wunde war verheilt.
Beschämt blickte er zir Seite.
,, Es...tut mir... "
,, Ja, ja. Kümmer dich jetzt um dieses Ungeziefer und laber mich nicht voll." Väterlich schob Yagari Zero auf die Beine und Lehnte sich dann an die Wand.
,, Ich muss mich erstmal ausruhen... "
In seinem Kopf drehte sich alles. Seine Glieder waren kalt und seine Lippen getrocknet. Der Junge hatte ordentlich reingehauen.

-KEIICHI -
So schnell seine Beine ihn trugen, hetzte er die Stufen nach oben. In die Richtung, in der er Hajime Kanzos Aura wahrnahm.
Sein Atem überschlug sich.
Stetig hörte er die Schüsse eines Präzesionsgewehrs, was nur seine Mutter sein konnte. Seit kurzer Zeit vernahm er ebenfalls die Bloody Rose. Das Zeichen, dass es seinem Vater gut ging . Gehetzt schlug er hier und dort die Endlevel beiseite. Ab und an musste er auch einen Schuss an sie verschwenden. Seine Aura war zum greifen Nahe. Oben angekommen riss er die Tür auf. Kurz kniff er die Augen zusammen, als das Sonnenlicht ihn blendete.
Der Wind wehte stark. Das Dach war offen gehalten, somit nichts ihn vom Wind schützen konnte.
,, Guten Tag Hunter-San. Es ehrt mich, dass wir ein weiteres Mal das Vergnügen haben."
Keiichi streckte tonlos einen Arm aus. Vor ihm, nur wenige Meter entfernt stand Hajime Kanzo. Links und Rechts von ihm waren Hunter. Noch mehr Verräter seiner eigenen Reihe.
Und hinter ihnen sicherlich zwei Dutzend der Endlevel. Keiichi Herz schlug bis zum Hals. Hass triefte ihm aus jeder Pore, während ihre Blicke sich trafen.
Seine Lungen brannten und hier und dort hatte er auch schon die ein oder andere Schramme abbekommen.
Aber das war alles nicht wichtig.
,, Ich reiß dich in Stücke!"
Danach erklang ein Schuss.
Direkt hinter Hajime ging einer der Endlevel zu Boden. Ein zweiter Schuss und der nächste ging in die Knie.
In Gedanken bedankte Keiichi sich bei seiner Mutter, danach spannte auch er den Finger am Abzug.
Doch Kanzo war bereits Blitzschnellauf ihn zugesaust und hatte ihm die Hand in die Bauchdecke gerammt. Doch er hatte Reagiert. Sein Schuss hatte einen Seiner Arme mit samt den Rippenbögen zerfetzt. Beide gingen sie in die Knie.
,, Nicht schlecht Hunter-San."
,, Ich hab...noch gar nicht...richtig angefangen..."
Keiichi spuckte Blut aus und wischte sich über die Lippen.
Beide erhoben sie sich und wieder sausten sie aufeinander zu.

 - AI-
Sie war bereits erschöpft, doch ließ sie sich nicht unterkriegen. Noch nie hatte sie ihre Mentalen Kräfte so intensiv genutzt.
Konzentriert blickte sie zu ihren Opfern. Während sich ihre Blicke trafen erstarrten sie. Sie wurden zu Stein. Andere, die Ais Blick nicht erwiederten, machte sie Bewegungsunfahig. Sodass Kaito sein Schwert lediglich in ihre Richtung schwingen musste, um sie in zwei  zu teilen. Kurz danach zerfielen sie zu Staub.
Als bereits der letzte von ihnen zu Stein erstarrte glitt sie kraftlos in die Knie.
,, Ganz schön praktisch so einen Reinblüter im Team zu haben."
Kaito lächelte ihr brüderlich zu wovon sie stolz schmunzelte. Sie schnappte erschöpft nach Luft und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Noch länger und sie wäre sicher...
Niemals hätte sie gedacht, dass es sie derart auslaugen würde, ihre Mentalen Kräfte zu nutzen. Es war als...
,, Auf dem Dach... "
Sie erstarrte und folgte Kaitos Blick. Es waren nicht ihre Mentalen Kräfte, die sie so auslaugten.
Es war ihr Blutpakt, der an ihr zerrte.
,, Keiichi..." besorgt stemmte sie sich auf die Beine.
Sie sah zu Saya.
Diese blickte noch immer konzentriert in ihr Visier. Ein Schuss nach dem Anderen ertönte. Nacheinander verwandelten sich Kanzos Soldaten zu Staub, während der Reinblüter sich selbst um Keiichi kümmerte.
Es war viel zu weit entfernt, dass Ai genau erkennen konnte, was vor sich ging.
Ai erkannte die einzelnen Personen nicht.
,, Die Level-E hab ich. Kanzo kann ich nicht. Er ist viel zu nah an Keiichi. Und dieser Hunter bewegt sich vor dem Reinblüter um ihn zu schützen."
Saya spannte ihren Kiefer.
,, W... Was ist mit Keiichi..."
Saya schwieg. Blickte wortlos durch ihr Visier und beobachtete ihren Sohn.

 - KEIICHI -
Er spuckte Blut aus. Sein Atem ging schnell. Einen Hunter hatte er erledigt. Der Andere bewegte sich schützend um den Reinblüter.
Auch er war angeschlagen. Doch sah es hier für Keiichi wesentlich schlechter aus. Auf dem Gesicht des Anderen lag ein unerhebliches Grinsen.
Der Stummel, der von seinem Arm übrig geblieben ist hing reglos herrab. Blut strömte aus der Wunde. Keiichi Kehle kratzte schrecklich.
,, Du reagierst sehr empfindlich, Hunter-san. "
Seine Stimme war etwas belegt. Keiichi Fänge zeigten sich.
,, Halt die Schnauze!"
Wütend streckte er die Hand aus und schoss. Doch der Fremde Hinter fing den Schuss ab und grinste breit.
,, Schlecht, wenn man nur Waffen mit einer Anti-Vampir-Formel bei sich trägt."
,, Fick dich! "
Keiichi spuckte dem Hunter ins Gesicht. Angewidert wischte der sich das Speichel-Blutgemisch von der Wange.
,, Du widerlicher..."
Kräftig schlug er seine Faust in Keiichis Gesicht. Er hörte das Brechen seines Nasenbeines.
Keiichi stöhnte vor Schmerz.
,, Nana... Nicht doch Shinji. Der Junge gehört mir."
Tadelnd zog Kanzo den Hunter zur Seite.
Ein Schuss ertönte. Es war ein Scharfschützengewehr. Doch der Schuss ging wieder in dem Hunter unter, der sich schützend vor seinen Meister stellte.
Hajime Kanzos Blick ging in die Richtung des Schusses. Mit einer flüssigen Bewegung hob er seinen Arm und wirbelte den Staub auf, der von den Level-E zurückgeblieben war.
,, So, jetzt sind wir erst einmal für uns, ohne nervige Zuschauer."
Keiichis Blick war benebelt. Der Staub der Vampire erschwerten auch ihm die Sicht. Er war darin gehüllt wie in einem Sandsturm. Konnte nur wenige Meter weit sehen.
Er schaffte es nicht, sich auf seine Beine zu stemmen.
Keiichi kniete vor dem Reinblüter, der arrogant von oben auf ihn herrabschaute.
,, Das wars dann wohl für dich, du ekelhaftes Mischblut..."
Er holte aus. Seine Lippen zu einem dämonischen Grinsen verformt.
Keiichi schloss die Augen. Sein letzter Gedanke galt...
... Ai.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast