Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

A whole new life in front of us

GeschichteAllgemein / P6 / Gen
Rory
27.09.2020
27.09.2020
1
588
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
27.09.2020 588
 
Aller Anfang ist spannend

Sie hatte es geschafft, endlich nach all den Dramen und ihrem Nervenzusammenbruch, hier ist sie nun. Eine junge Frau von 22 Jahren, einem summa cume laude Abschluss der Yale University und einer traumhaften Karrierechance vor sich. Jetzt geht ihr Leben richtig los. Voller Vorfreude sitzt, hibbelig, auf ihrem Platz im Bus und bewundert die vorbeiziehende Landschaft vor dem Fenster. Eine halbe Ewigkeit dauert die Fahrt von Hartford nach Philadelphia, der ersten Station auf der Wahlkampfreise von Barack Obama. Ihn wird sie die ganze Zeit begleiten und für das Onlinemagazin „The online newcomer“ schreiben. Das Angebot hat sie erst vor ein paar Tagen erhalten und kann es immer noch nicht glauben.
Erst vor einer Woche war ihre Abschlussfeier gewesen und der Tag an dem sie einen Heiratsantrag abgelehnt hat. Es tut weh, sie vermisst ihn, aber die Entscheidung war die Richtige. Wenn es sein soll, werden sie sich ja vielleicht wiederfinden und dann ein Leben zusammen führen können, jetzt freute sie sich auf ihr neues, eigenes, Abenteuer.
Sie erreichten Philadelphia am frühen Mittag und gingen direkt ins Hotel, am Nachmittag würde die erste Pressekonferenz stattfinden. Alle sind aufgeregt, ein schwarzer Mann möchte Präsident werden, mit für viele sehr radikalen Ideen. Sie Rory, hat sich schon bei der Yale-Daily-News mit Obama beschäftigt und ihn sogar bereits interviewt. Aber dadurch war sie nicht weniger aufgeregt, schließlich, war das hier der erste Artikel nach ihrem Abschluss und der musste gut werden.
Im Hotelzimmer bereitete sie sich vor, packte ihre Umhängetasche, die sie bereits seit Beginn ihrer Unizeit besitzt und begab sich auf den Weg die Gegend nach einem guten Café zu durchsuchen.
Unweit des Hotels fand sie auch ein kleines und gemütliche Café, in welchem sie sich eine große Tasse guten Kaffees und einen Burger genehmigte. Allein zu essen, war zwar keine neue Erfahrung für sie, jedoch war es trotzdem eine eigenartige Situation. Anschließend ging sie zurück ins Hotel um in den Reporterbus zu steigen und zu der ersten Pressekonferenz zu fahren.
Bei der Konferenz angekommen, wartete sie erstmal mit all den anderen Journalisten, viele deutlich älter und alle erfahrener als sie, dennoch standen sie hier zusammen. Nach fast einer Stunde tauchten Obama und seine Sprecher endlich im Saal auf. Nach einer Ansprache waren endlich die Fragen an der Reihe, jetzt war der Moment gekommen, jetzt würde sich zeigen ob sie das Zeug hat Journalistin zu sein oder nicht. Doch es war bei weitem nicht so einfach, vorgeschriebene Fragen wurden von anderen gestellt, neue vielen ihr zwar ein, wurden von anderen jedoch auch aufgeführt. Alleine die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken erwies sich als schwieriger als erwartet. Zu ihrem Leidwesen, schaffte sie es nicht eine Frage zu stellen und musste mit den Fragen der anderen Leben. Sie ärgerte sich und hoffte dennoch einen guten Bericht liefern zu können.
Nach der Pressekonferenz, gab es noch Buffet an dem sich alle Reporter bedienen konnten. Dort lernte sie auch ihre Kollegen und Konkurrenten kennen. Viele waren nett, anderen wollte sie nicht zu nahe kommen. Nach einem lockeren Plausch und guten Häppchen fuhren sie zurück. Im Hotel musste sie jetzt in Rekordzeit einen guten Artikel schreiben und ihrem Chef schicken. Nach mehreren Tassen Kaffee aus dem Automaten und mehreren Stunden konzentriertem Schreiben im Dämmerlicht war sie endlich fertig und hatte ein ganz gutes Gefühl bei der Abgabe.
Nach getaner Arbeit legt sie sich ins Bett und schläft erschöpft ein.


........................................................................................................

Hallo zusammen,
ich freue mich dass ihr vorbeigeschaut habt. Hinterlasst mir gerne eine Kritik. Ich werde so schnell wie möglich weiterschreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast