Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine wahrhaft verrückte Geschichte

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P18 / Het
James "Krone" Potter Lily Potter
25.09.2020
20.06.2021
562
250.121
16
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
30.03.2021 392
 
Kapitel 366: Am Morgen im Bett (20. Juli 1978 | Im alternativen Universum, In James Schlafzimmer | Lily und James)

Es war gerade einmal sieben Uhr Morgens als Lily von dem leisen Klopfen vom Fenster geweckt wurde. Das klang verdächtig nach einer Eule. Sie drehte sich zur Seite und stellte fest, dass James noch schlief. Leise um ihn nicht aufzuwecken schlüpfte sie aus dem Bett und ging zum Fenster. Dort saß wie sie bereits erwartet hatte eine Eule auf dem Sims uns klopfte gerade noch einmal. Schnell öffnete sie das Fenster und nahm der Eule den Brief ab. Zur Belohnung für ihre harte Arbeit gab sie der Eule einige Kekse.

Als sie wieder auf James Bett saß öffnete sie den Brief und begann ihn neugierig zu lesen. Ihr Gesichtsausdruck veränderte sich von großem Erstaunen zu übermäßigen Glücksgefühlen. Sie war zu einem Testspiel eingeladen worden. „Yeah!“, rief sie begeistert aus, als sie den Brief bestimmt zwanzig Mal gelesen hatte. Sie ließ sich nach hinten fallen und grinste die Decke an.

Von diesen Lauten Freudenschrei wachte James auf und gähnte zunächst, dann fragte er: „Lily-Schatz, warum bist du so aktiv am Morgen?“ Lily richtete sich mit erröteten Gesicht auf und murmelte verlegen: „Ich wurde zu einem Testspiel eingeladen, darüber habe ich mich so gefreut, dass ich ganz vergessen habe, dass du noch geschlafen hast. Sorry….“ Sie sah ihn einige Sekunden entschuldigend an, dann hatte sie auf einmal eine Idee. Sie kletterte auf ihn drauf und gab ihm einen Kuss. Dann begann sie ihm über die Wange zu streicheln, währenddessen sagte sie: „Du hast mich seit dem Tag wo wir aus Hogwarts zurückgekommen sind kein einziges Mal darum gebeten mit dir Sex zu haben, vielleicht bist du also gar nicht so Besessen …!?“ Sie lächelte und machte dann eine Kunstpause.

„Wenn du Lust hast, können wir diesen Streak heute brechen wenn du verstehst was ich meine?“ Sie zwinkerte und zog sich dann ihr Schlafabzugshemd aus. James war kurz verblüfft, dann grinste er und zog sie zu sich. „Ich liebe dich so sehr mein Engel!“, sagte er und schob seine Hände unter ihre Schlafabzugshose. Unter zärtlichen Küssen zogen sie sich nun aus und genossen einen herrlichen Morgensex miteinander.

Eine halbe Stunde später standen sie vollkommen zufrieden und glücklich auf, zogen sich an und folgten dann dem Ruf von James’ Mutter die zum Frühstück rief.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast