Code Geass: Amnesie des Dämonenkönig

GeschichteDrama, Angst / P18
C.C Kallen Kozuki Lelouch Lamperouge Nunnally Lamperouge Ohgi Kaname
25.09.2020
18.10.2020
5
4.599
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
18.10.2020 917
 
Erzählersicht:

Nun Julius saß immer noch in der Bar und versuchte seinen Verlust weg zu trinken als plötzlich ihn dieser Fremde in dem schwarzen Umhang ansprach und ihm auf die Nerven ging, weil er gefordert hat als der König tot war das man das Hirn von ihm auf der Straße verteilte. Denn er war sich sicher einer der eine Werden Mutter erschießt ist wirklich da muss etwas in seinem Großhirn an Masse fehlen und er wollte sehen was. Aber leider sind im Cornelia und Zero und noch eine Frau in die Quere gekommen.  “Nun was ist wenn ich die sage das die Soldaten vom Dämon noch hier in Japan sind,” meinte die dunkle Gestalt. “Das ist mir verdammt noch Mal Scheißegal ich will diese Monster haben den er hat mein ungeborenes Kind und seine Mutter getötet dies Monster,” schrie Julius in der Bar umher alle Leute konnten kaum glauben was sie hörten und schon brache eine heftige Diskussion unter den Leuten aus ob dies Beerdigung für ein solches Ungeheuer gerechtfertigt war. Danach verließ er die Bar wurde aber von der Gestalt verfolgt.  


“Hey was willst du von mir?” fragte er nach einer weile als der Fremde im weiter nachlief wie ein Hund. “Ich will die helfen deine Rache am Dämonenkönig zu nehmen und dazu müssen wir das Jenseits vernichten,” meinte er sehr ernst. “Ja klar das Jenseits vernichten sonst noch was? Was für ein Verrückter bist du den? Fragt Julius nach und schaute Amüsiert an. Plötzlich wurde er von im gepackt er schloss die Augen danach fand er sich auf einer Zerstörten Plattform wieder. “Du bist in der Welt der Götter oder auch die Welt von C genannt. Lelouch hat meine Plan zunichte gemacht die Götter zu töten jetzt muss ich einen Weg in diese Welt finden den der Zutritt wurde auf Leute beschränkt die auf der gleichen Wellenlänge liegen wie sein Vater und Lelouch also wenn du Rache haben willst Hilf mir die Seelen der vi Britanna Blut Line auslöschen. Wenn du mir Hilft brauchst du Macht ich schlage dir einen Vertrag vor und du erfüllst mir diese Bitte die ich dir gerade genannt habe,” war die Stimme des Fremden überall und nirgendwo. Julius zögert nicht “Ja gut lass uns dieses Ungeziefer von der Welt auslöschen.” “Damit ist unser Vertrag besiegelt und du erhältst von mir das Geass die Macht der Könige,” sagte der Fremde und Julius befand sich wieder auf der Straße am Arm hatte in der Fremde gepackt. “Wie ist dein Name?” “Kurz MM,” antworte der Fremde. “Nun gut womit wollen wir Anfangen MM,” meinte Julius. “Mit Soldaten töten ich weiß wo sie sich verstecken,” meinte er “Folge mir mein Freund Julius.” “Ja gut geh voraus mein Freund,” antworte er.  


Ob in den Bergen angekommen die die 2 Städte von trennten mussten sich die beiden durch den dichten Wald schlagen. Sie wurden von Lelouchs Herr mit gezeugten Waffen in Empfang genommen. “Der Dämonenkönig hatte übrigens auch ein Geass und dreimal darfst du raten welche mein Freund,” sagte MM in einen unermüdlichen Ton. “Nun wenn ich mir die so ansehe könnte man meinem die stehen unter einem Befehl wie als hätte sie Jemand einer Gehirnwäsche unterzogen,” meinte er nachdenklich. “Ja Ja bravo du hast es sofort rausgekriegt sein Geass verleite ihm die Fähigkeit andern einem Befehl zugeben und die mussten in ausführen ob sie wollten oder nicht und dann kam oben drauf das sich seine Opfer nicht erinnert was sie taten,” sagte er und Klatschte “Nun Kumpel lass uns sehen was du drauf hast den du musst mit diesem Geass sein schlagen können den sonst bekommst du keine Rache,” fügte er noch hinzu.  “Ok ich versuche es,” meinte Julius.  Das Flügel Symbol bildet sich in seinem rechten Auge und schwang die Schwiegen und flog auf die Soldaten zu. Als das Nervensystem neu geschrieben passierte etwas der Befehl von Lelouch wurde umgewandelt und umgeschrieben “Sterbt ihr alle meines Sklaven,” halte die Stimme von Lelouch durch ihr Köpfe. “Yes your Maesty,” sagte sie und richtet ihre Waffen auf einander und Feuerten. “Wahnsinn ich habe ja in meinem Leben so manchen Vertrag mit außergewöhnlichen Leuten gemacht aber Julius Fähigkeit ist das absolute Umschreiben aller Kommandos von Leuten mit Geass. Man wenn das Lelouch nur noch mit kriegen würde er würde sich wohl wie der große König Britannias umbringen...Hatl warte das hatte er ja schon Ha Ha,” dachte MM.  “Was war dass?” fragte Julius schockiert nach und sah sich die Leichen an “Nun mein Freund das war die faszinierendste Kraft die mir in 700 Jahren über den Weg lief im Leben,” sagte MM total begeistert. “Hey da liegt einer der nicht von Kugeln durch löchert worden ist,” sagte Julius. Er ging auf den Soldaten zu “Ist er Tod was meinst du MM?” “Weiß ich nicht nie ihm doch erstmal den Helm ab und las uns schauen,” meinte dieser. Julius legte die Hand auf den Helm und nahm in ab was er danach sah war wie eine Fehlfunktion seiner Emotionen. Zuerst war Zorn und Hass danach unbeschreiblich Trauer und dann teuflische Freude seinem Freund MM ging es nicht anders.  “Los mach die Uniform auf,” drängte MM ihn. Er hob seine linke Hand an den Verschluss der Uniform und öffnete sie eine heftige Wunde genau über dem Herzen kam zum Vorschein und als er seine Hand drauf legt kam ein leichte zittre von dem Körper. “Lebendig,” war alles was seinen Gedanken und Mund entkam. Lelouch vi Britannia war Lebendig das hiss Rache.
Review schreiben