Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Haikyuu Oneshots

OneshotLiebesgeschichte / P16 Slash
Iwaizumi Hajime Kozume Kenma Kuroo Tetsurou Oikawa Tooru Tsukishima Kei Yamaguchi Tadashi
22.09.2020
13.12.2020
22
28.564
9
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
22.09.2020 977
 
Das Bild von dem ich die Idee für den OS habe

Oikawa unterbrach seine Aufwärmübungen, als sein Kindheitsfreund die Halle betrat und sprang auf ihn zu. "Iwa-chaaa-" Dem Zuspieler blieb der erfreute Ausruf im Hals stecken, als sein Blick auf das Oberteil des Asses fiel und hielt irritiert inne. "Oi, Oikawa!" Iwaizumi schnippste ihm gegen die Stirn. Ein leichter Rotschimmer schlich sich auf die Wangen des Angesprochenen. Abruot drehte er sich um und lief wortlos zu einem der Ballkörbe, wobei er sich sein Oberteil gegen die Nase presste. Iwaizumi blickte ihm verwirrt hinterher. Normalerweise würde sein Freund jetzt schmollen... Kopfschüttelnd verdrängte er seine Gedanken und lief zu den anderen, um sich aufzuwärmen.
Während des Trainings verhielt sich Oikawa weiterhin komisch. Immer wieder starrte er den Wingspiker an, drehte sich aber sofort weg, sobald Iwaizumi sich ihm zuwandte. Außerdem verhaute er fast die Hälfte seiner Aufschläge und schaffte es kein einziges Mal Iwaizumi zuzuspielen. Entweder der Ball war zu hoch, zu kurz oder er verfehlte ihn komplett.
Erst in der Trinkpause schaffte Iwaizumi, Oikawa darauf anzusprechen. Oikawa antwortete nicht, sondern zerrte seinen Freund einfach hinter sich her zu den Umkleiden. Die Blicke seiner Mitspieler ignorierte er dabei.
"H-hey, was soll das? Lass das!" Oikawa reagierte nicht und schubste Iwaizumi stattdessen durch die Tür. Während er noch damit beschäftigt war sein Gleichgewicht wiederzufinden, fing Oikawa an, an seinem Oberteil zu zerren. "Iwa-chan! Zieh das Shirt aus, SOFORT!" Er war zu überrumpelt, um sich dagegen zu wehren und gehorchte seinem Freund. "Ist ja gut. Ich mach ja schon." Noch bevor er es sich über den Kopf gezogen hatte, forderte Oikawa ihn auf auch seine Hose auszuziehen. "Wa- Nein!" Abrupt starrte seinen Kapitän entsetzt an und knallte seine Stirn gegen seine Nase. Oikawa kippte nach hinten, während ihm Blut aus der Nase schoss. (Da gabs ein wirklich lustiges GIF, aber ich finde es nicht. Man kann es aber auch in dem Video bei Wiki von einem der beiden sehen) Der Braunhaarige drückte sich zum zweiten Mal an diesem Tag sein Oberteil auf die Nase. "Iwa-chan, das tut weh!", jammerte er. Im ersten Moment war Iwaizumi erleichtert, das sein Freund sich wieder normal verhielt. Dann fiel ihm das schmerzverzerrte  Gesicht und leichte Schwanken in seiner Stimme auf. Anscheinend hatte er ihm diesmal wirklich wehgetan. Besorgt ging er vor Oikawa in die Knie und legte einen Finger unter sein Kinn, um es nach oben zu drücken. Der Setter hob den Blick, als er die leichte Berührung spürte und warmer Atem sein Gesicht streifte. Er bekam eine Gänsehaut. Er starrte Iwaizumi an, wobei seine Augen kurz an dessen Lippen hängen blieben. Iwaizumi schien es nicht zu bemerken, viel zu sehr war er auf das Blut konzentriert, das noch immer aus Oikawas Nase tropfte. Weder die Nähe ihrer Gesichter, noch seinen intensiven Blick. "Iwa-chan?", murmelte der Setter. "Hm?" Iwaizumi wollte gerade nach Taschentüchern suchen, damit er das Blut wegwischen konnte, als ihn die nächsten Worte erstarren ließen. "Ich glaub ich liebe dich." Sein Herz setzte einen Schlag aus, bevor es doppelt so schnell wieder anfing zu schlagen. Ebenso leise flüsterte er: "Was?" Er versuchte seine Hoffnung nicht zu groß werden zu lassen, in der Angst es wäre nur ein dummer Scherz. Das würde allerdings das komische Verhalten in den letzten Wochen erklären. Die Blicke. Die wie zufällig scheinenden Berührungen, die auffällig oft passierten und den Drang auslösten seinem besten Freund endlich seine Gefühle zu gestehen die er schon seit zwei Jahren mit sich herumtrug.
Plötzlich warf sich Oikawa förmlich auf Iwaizumi und presste seine Lippen auf seine. Der Schwarzhaarige riss überrascht die Augen auf. Bevor er jedoch reagieren konnte, hatte sich der Setter schon wieder gelöst und starrte ihn an. Oikawa lehnte über ihm, seine Arme rechts und links abgestützt, während er selbst auf dem Rücken lag. Er räusperte sich nervös. Unsicher was das eben bedeutet hatte.
"Du solltest das Blut abwaschen gehen", murmelte Iwaizumi und versuchte seine Unsicherheit zu überspielen.
Kurz blitzte Enttäuschung in Oikawas auf und wollte sich zurücklehnen, als die Arme des Wingspikers sich wie von selbst um seinen Hals schlangen und ihn zurückzogen. Zum zweiten Mal trafen sich ihre Lippen. Diesmal sanfter, weniger überstürzt. Im ersten Moment zuckten beide zusammen, lösten sich jedoch nicht voneinander. Vorsichtig, fast fragend, bewegte Oikawa seine Lippen gegen Iwaizumis, der ebenso vorsichtig erwiderte.
Nach eingen Sekunden lösten sie sich wieder und der Braunharige lehnte seine Stirn gegen den Boden, neben dem Kopf seines Kindheitsfreundes. "Tõru?" Iwaizumi spürte wie der Setter anfing zu lächeln, als er seinen Vornamen benutzte.
"Hm?"
"Ich liebe dich auch, Shittykawa." Das Lächeln wurde zu einem Grinsen, als Oikawa seine Stirn gegen die des Volleyballspielers unter ihm lehnte. Eins der seltenen echten, nicht das falsche Lächeln, das er so oft seinen Fangirls gegenüber zur Schau stellte.

Hinter ihnen räusperte sich jemand. Zeitgleich schauten die beiden zu ihrem Trainer, der in der Tür stand. "Ist ja schön, dass ihr das endlich mal geklärt habt, aber wir würden dann gerne weitermachen, wenns recht ist!" Ein leichter Hauch von Röte machte sich auf Iwaizumis Wangen breit, als er das gesamte Team hinter ihrem Trainer entdeckte. Oikawa lachte nur und sprang auf die Füße, wobei er den Schwarzhaarigen mittriss. Er schnappte sich das auf links gedrehte Shirt, das die ganze Zeit unbeachtet neben ihnen gelegen hatte und zog es seinem Teamkameraden und festen Freund grob über den Kopf. Dieser verpasste ihm darauf eine Kopfnuss, woraufhin Oikawa ebenfalls in das alte Muster zurückverfiel und anfing zu jammern. Kopfschüttelnd machte sich das Team wieder auf den Weg in die Halle, um weiter zu trainieren. Anscheinend würde sich nicht allzu viel zwischen den beiden ändern. Jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit.
[
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast