Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Freunde...

von LucyEl83
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P12
Kyle Broflovski Stan Marsh
20.09.2020
07.10.2020
11
8.121
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
20.09.2020 495
 
Gereizt sah ich zu meinem besten Freund der direkt vor meiner Nase, diese Olle Tussie Wendy küsste. Kann sie ihn nicht endlich in Ruhe lassen?! Dieses Mädchen hat Stan schon so oft verletzt...
Da sollte auch Mal der größere es bemerken.
,,Dann bis morgen", zuckersüß verabschiedete sich die Schwarzhaarige und ließ nur einen Träumenden Stan zurück. Er konnte nicht Mal richtig auf Wiedersehen sagen. Naja, wenigstens Kotzt er nicht mehr alles voll...
,,Man, Stan. Lass dich doch nicht so von ihr täuschen", genervt verschränkte ich meine Arme. Doch der größere hörte mich gar nicht und schaute nur zur Stelle, wo Wendy zu Letzt stand. Ich verdrehte nur meine Augen.

Eigentlich habe ich nichts gegen Wendy.
Wenn da nur diese Eifersucht nicht wär.
Wie ich es hasse...
,,Und Stan? Wenn du schon von einem Kuss außer Gefecht gesetzt wirst, wie is es dann beim Sex?",scherzend legte Kenny ein Arm um Stan's Nacken.
Bei dem Gedanken das sie es treiben wird mir nur übel und diese Wut kommt wieder hervor. ,,Man Kenny. Du musst nicht alles wissen", amüsiert und etwas angespannt nahm Stan Kenny's Arm von sich.
,,Okay, okay", glücklich ging der blonde etwas zurück. ,,Ihr seid alle einfach nur dumm. Euch von sinnlosen Gefühlen treiben zu lassen". ,,Cartman spuckt Mal wieder große Töne. So weit ich weiß, wolltest du vor ein paar Monaten wieder mit Heidi zusammen kommen..", herausfordernd sah der magere den fetten an. ,,Pf. Arme Leute wie du haben es nicht verdient mit jemand zu reden der über deinem Niveau ist", spöttisch funkelte der Fettsack Kenny an. Doch der Blonde funkelte Cartman nur finster an.

Ich ignorierte sie aber und starrte nur ins Gesicht meines Freundes. Mir fiel dabei auf, das sein Gesicht wunderschön ist.
Bei diesem Gedanken wurde ich rot.
Doch ich ließ es mir nicht anmerken.
,,Wendy sollte froh drüber sein dich zu haben..", murmelte ich und blickte dann auf die Straße.

Zu Hause ging ich sofort in mein Zimmer und packte meine Schulsachen aus.
Es war Donnerstag, das war der Tag wo meine Eltern und mein kleiner Bruder immer zu so ein jüdisches Spektakel gehen. Und weil ich immer länger Schule habe kann ich da nicht hin. Zum Glück.

Gerade mit den Hausaufgaben konzentriert, vibrierte plötzlich mein Handy. Perplex nahm ich es und schaute wer schrieb. Es war die Klassen Gruppe.
Morgen 21:00 Uhr steigt eine Party bei Token. Eigentlich habe ich keine Lust.
Doch dann sah ich die Zustimmung von Stan. Natürlich schrieb ich dann auch, das ich kommen werde. Denn...wenn wir uns besaufen könnten er und ich uns vielleicht näher treten...

Dieser Gedanke kribbelte in meinem Körper, gab mir aber auch leichte Übelkeit.
Denn Gefühle für einen Jungen haben, ist Neuland für mich. Vor allem ist Stan hetero und in einer Beziehung.
Seufzend schaltete ich mein Handy aus und machte mich wieder an meine Aufgaben.

Wer weiß was mich morgen erwarten wird...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast