Helden der Vergangenheit

GeschichteAbenteuer, Romanze / P16 Slash
18.09.2020
18.09.2020
1
984
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
18.09.2020 984
 
Prolog

2000 BNM (Befor Nightmare Moon)

Ich hoffe unser Plan Klappt. Dachte der Teenanger als er und seine beiden Schwestern vor dem Tor des Dunklen Schlosses Standen eingehüllt in Braunen Roben die sie vor den Elementen schützten.
Es schüttete in Strömen und über dem Schloss Blitzte und Donnerte es. Ein zeichen der Dunklen Schwarzen Magie die der Schlossherr sein eigen nannte.
„Es nützt alles nichts“ seufste seine jüngere Schwester. „Lass es uns tuhen. Für unsere Freunde“ Sagte seine ältere Schwester.
Zu dritt und nicht ohne anstrengung drückten sie das schwere Holztor auf und betraten das schloss des Hexenmeisters.
„Ich hoffe Firefly und die anderen konnten sich und Celly und Lulu in sicherheit bringen. Ich will nicht noch mehr Freunde verlieren.“ Sage der Teenanger und dachte traurig zurück als sie vom Berg sehen mussten wie die Blitze des Hexenmeisters ins Dream Castle und Paradise Estate eingeschlagen sind und wie er Praktisch Flatter Valley und das Schloss der Prinzessinen Ponys dem Erdboden gleichgemacht hat und alle Menschlichen Königreiche ausgelöscht hat. Er dachte zurück an Sorpan. Der König hatte als seine grosse Schwester ihn vor Tirek befreit hatte zu einem der engsten verbündeten und Freunden der Ponys gehört. Als er gehört hatte das die Hexen vom Mount Gloom sich mit dem Hexenmeister verbündet hatten direkt eine streitmacht aufgestellt um die Ponys zu unterstützen. Leider hatten sie die Macht vom Hexenmeister unterschätzt. Es gab leider nur noch eine hoffnung für Ponyland. Den Regenbogen des Lichtes zusammen mit den 6 Zauberstäben der Prinzessinen Ponys. Sie Hoffen mit diesen Magischen Artefakten können sie den Hexenmeister und seine gehilfen Hydia, Reeka und Draggle aufhalten und Ponyland ein weiteres mal retten.

Sie gingen durch den langen und dunklen Korridor, nur erhellt durch ein paar Fakeln richtung Thronsaal bis sie an einem grossen Doppeltor angegkommen waren. Der Teenager musste an Surprise Denken. In den 3 Jahren wo sie von der Erde regelmässig über die Regenbogenbrücke Ponyland besucht haben sind die beiden gute Freunde geworden und sogar im geheimen ein liebespaar. Sie hatten es nur nicht öffentlich gemacht weil sie nicht wussten wie seine Schwestern darauf reagieren würden. Er war immerhin ein Mensch und sie ein Pegasuspony. Manche würden es vielleicht für falsch halten. Aber in seinem inneren wusste er das er die richtige entscheidung getroffen hatte und sie von ganzen Herzen liebte und sie ihn vom ganzen Herzen liebte.

Plötzlich Sprach seine grosse Schwester neben ihn: „Du denkst an Surprise.“ Er kuckte sie vertutzt an und Frage „woher......?“ „Du bist unser Bruder. Meinst du uns ist nicht aufgefallen das ihr euch liebt? Keine Angst. Ich habe nichts dagegen. Wir beide freuen uns für euch. Allerdings frage ich mich wie Mom und Dad das aufnehmen werden.“ Und lächelte den den Teenanger an. „Haha.“ lachte er trocken. „Ein Problem nach dem anderen. lass uns den Kopf darüber zerbrechen wenn das hier vorbei ist.“ „Seit ihr Bereit?“ Frage seine kleine Schwester. „Eigendlich nicht aber lass es uns tuhen.“ sagte die grosse Schwester.

Gerade als sie die Tore öffnen wollten öffneten sie sich wie von selbst wie von Geisterhand und eine Dunkle Stimme ertöhnte: „Willkommen, Ich habe euch schon erwartet“ Und da saß er auf einen Thron aus Schädeln und neben ihn die Hexen von Mount Gloom „Loki. Wir sind gekommen um dich aufzuhalten.“ Sagte die grosse Schwester. Loki kuckte sie an und fing an zu klucksen und dann lauthals Böse zu lachen: “HAHAHA. Ihr? Ihr Kinder wollt mich aufhalten? Ihr und welche macht? Ich Zerquetsch euch wie Fliegen.“ Hydia stimmte ins lachen ein und sagte: „Ihr habt uns schon zu oft ins Handwerk gefuscht. Ich werde werde mich an eure Schmerzenschreie Ergötzen und dann gehört Ponyland endlich uns.“Da trat die ältere Schwester vor und öffnete ihre Brosche. „Mit dem Regenbogen des Lichts was mir Moochick verliehen hat werde euch vernichten.“ Der Regenbogen flog auf Loki zu der erhob aber einfach die hand und der Regenbogen wurde von einem Magischen Schild abgelengt. „Lächerlich. Meint ihr so könnt ihr mich besiegen?“ Wärent der Regenbogen des Lichts weiter versuchte sein Schild zu durchbringen sagte das Mädchen „Nein. Aber wir haben noch einen Ass im Ärmel.“ Als sie das sagte hoben sie, ihr jüngerer Bruder und ihre kleine schwester die 6 Magischen Zauberstäbe. Darauf schossen 6 magische Strahlen von den Zauberstäben und Verbanden sich mit dem Regenbogen des Lichtes der darauf anfing Heller zu leuchten. Es war ein lautes Knacken zu Hören und erste risse Bildeten sich in den Magischen Schutzschild. „Nein, Nein. Das kann nicht geschehen.“ Brüllte Loki „Noch ein Bißchen.“ Brüllte das Mädchen zu ihren jüngeren geschwister. „Wir haben es fast geschaft“ Darauf Brüllte Loki “Wenn ich vernichtet werde nehme ich euch mit.“ und hob die hand und murmelte einen Zauberspruch. Auf einmal kam ein schrei von Draggle. Alle kuckten in ihre richtung und das nackte grauen erfasste die Teenager, ebenso Hydia und Reeka. Sie sahen zu wie Draggle immer älter wurde die Haare immer grauer und länger bis nur noch das geklacke von knochen zu hören waren. Hydia brüllte den Hexenmeister an „warum hast du das gemacht? Ich dachte wir sind verbündete,“ „Ihr Verbündete? Mach dich nicht Lächerlich.“ sagte Loki “Ich brauche nur eure Magische Exsence um Stärker zu werden.“ Auf einmal schrien auch Reeka und Hydia und auch sie wurden immer älter bis sie starben“  Der Teenager schrie Loki an „Du Monster.“ In dem moment zerbarst der Schild und der Regenbogen des Lichts traf Loki. Bevor er aber für immer verschwand Murmelte Loki noch einen Zauberspruch und schrie „Ihr habt mich vielleicht besiegt. Aber ihr werdet die Ewigkeit als Staturen in Stein Verbringen.“ Und löste sich lachen auf.  Erschrocken blicken die Teenager an sich Runter und sahen wie sie von unten sich in stein verwandelten. Seine Jünger Schwester Schrie. „Molly“ Schrie er bevor sie komplett zu stein wurde. „Hilfe“ Schrie seine ältere Schwester „Megan“ Und dann wurde es Dunkel für Danny Williams und das letzte was er dachte war Vergib mir Surprise.
Review schreiben