Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Vis a Vis  - Projekt Hühnchen und Kinder

GeschichteHumor, Freundschaft / P16 / MaleSlash
18.09.2020
21.10.2020
8
10.997
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
18.09.2020 935
 
"Ich kann nichts hören! Das ist so unfair! Worüber reden die Erwachsenen?"

"Vielleicht bekommen wir einen neuen Spielplatz?"

"Oder Süßigkeiten - ich hoffe wir bekommen Süßigkeiten und viele Kekse - ich liebe Kekse"

"Sicher, die Wachen sprechen mit unseren Eltern über all die schönen Dinge - die wir haben wollen?"

"Warum nicht? Vorgestern - hat Palacios hat mir einen Schokoriegel gegeben"

"Hey! Also lügst du mich an - du hast gesagt, du hast keine Süßigkeiten mehr! Gemeine Lügnerin!"

"Es war nur einer ... und er war nur für mich"

"Meine Mama sagt, das Teilen ist wichtig - du teilst nicht"

"Gut, du bist nicht mal mein Freund."

"Ich will nicht dein Freund sein ... du bist gemein"

"Ich bin nicht gemein!"



Während die Kinder im Sektor für Mütter und schwangere Frauen darüber sprachen, warum alle Eltern mit den Wachen gehen mussten, um über etwas zu sprechen - so war die offiziell-inoffizielle Anführerin der Gruppe nicht amüsiert darüber, dass ihre "Freunde" sie beschuldigten den Schokoriegel, den sie gestern bekommen hat, nicht nicht teilen zu wollen.

In der Zwischenzeit hatten die Eltern ein nicht  ganz so amüsantes Gespräch mit den Wachen und der Leiterin des Gefängnisses - Directora Aguirre.

"... das ist hauptsächlich unser Plan für das Projekt. Ich verstehe, wenn einige von euch dagegen sind - aber seht  es als Chance für beide Seiten" - das war das Ende der kleinen Rede der Direktion und die meisten der Mütter in den gelben Uniformen waren - nicht sehr glücklich über dieses sogenannte Projekt.


"Wenn du die Kinder für irgendeine Art von Rehabilitationsscheiße brauchst, nimm doch einfach die Kinder des Personal , dass für dich arbeitet. Das ist Bullshit!"

"Meine Zellen Genossin hat Recht ... diesmal. Wie ist dieses Projekt positiv? Es ist nicht so, dass unsere Kinder begeistert sind, einen anderen Teil dieses verdorbenen Gefängnisses zu besuchen."

"Was meinst du mit" Ich habe dieses Mal Recht? "

"Du willst wissen, was ich damit meine? Zum Beispiel so wie gestern, als du meiner Tochter gesagt, dass sie die Wimperntusche die Toilette hinunter spülen soll?"

"Die Wimperntusche passt sowieso nicht zu dir - hast du mal  einen Blick in den Spiegel geworfen?"

"Oh halt die Klappe Hija de Puta!"

"Wie zum Teufel nennst du mich?!"

"Meine Damen, bitte - wenn wir uns beruhigen, kann ich erklären, wie genau das Projekt funktioniert und ich bin sicher, dass wir zusammenarbeiten können?"



Die Mütter schauten von der Directora zu den Wachen und es dauerte eine Weile, bis sie bereit waren, der Directora wieder ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken - und ihr sogenanntes Projekt genauer erklärt bekommen zu wollen.


"Es ist ähnliche wie das Konzept im Cruz del Norte. Dort kümmern sich die Insassen um ein Huhn. Sie füttern das Tier und stellen sicher, dass es ihnen gut geht etc.

Natürlich ist es nicht unsere Absicht, Ihre Kinder in der anderen Sektor dieses Gefängnisses zu geben. Es werden nur  ein paar Stunden pro Woche sein. Sie werden mit den Wachen in den anderen Sektor gehen und dort werden sie natürlich ein paar Stunden unter Aufsicht verbringen - mit einer kleinen Gruppe von Insassen.  Es wird im  Zellenblock Block 2  sein"

Es herrschte einige Sekunden lang Stille, bevor Miranda mit allen möglichen Flüchen und Drohungen beleidigt wurde.


"Bist du wahnsinnig?! Zellenblock 2 geht gar nicht. Das sind nur verrückte Insassen untergebracht!"

"Schlimmste Idee überhaupt - welchen Kaffee hast du heute getrunken?!"

"Ich lasse meine Kinder nicht in die Nähe von Zellen Block 2! Was stimmt mit dir?"

"Es gibt nur verrückte und schlechte Leute  dort - was für ein Idiot kommt auf eine solche Idee?"

"Unsere Kinder sind keine Hühner - wenn Sie sich so darauf freuen, den anderen Häftlingen Verantwortung zu geben - warum kaufen Sie nicht auch Hühner... oder Fische?!"


"Habe ich das richtig verstanden? Du willst die Kinder in den  Zellenblock geben,  wo Yolanda vor ein paar Tagen getötet wurde?!"



"Genug! Ich verstehe Ihre Ansichten und Sorgen - aber Sie können ihn als Chance sehen. Für beide Seiten. Die Insassen in Zellenblock 2 haben die Chance zu lernen, wie man mit neuer Verantwortung umgeht, Ihre Kinder werden in der Lage sein, "Neue Freunde" zu gewinen und wenn Sie Ihren Kindern erlauben, an diesem Projekt teilzunehmen, wird Ihre Haftstrafe um 6 bis 8 Monate verkürzt. Ich werde Ihnen zwei Tage Zeit geben, um über dieses Angebot und das Projekt nachzudenken - was die Sicherheitsbedenken  betrifft - die Kinder werden mit ihrem "Zellenfreund" in einem der Kunstworkshop-Räume sein - unter der Aufsicht einiger Wachen und eines Kunstlehrers. "

Die meisten Frauen verließen verärgert den Raum - einige von ihnen dachten wirklich darüber nach, diesem Angebot und diesem Projekt teilzunehmen. Wenn ihre Kinder für ein paar Stunden während der Woche daran teilnehmen würden und am Ende wird ihre Strafe für ein paar Monate reduziert - könnte es doch  etwas Positives sein, oder?


Während die Mütter auf dem Weg zurück zum Zellenblock waren und ihre Kinder bereits auf sie warteten, warf Miranda einen weiteren Blick auf die Liste, die sie erstellt hatte.
Sicher, Zellen Block 2 war nicht so sicher - aber es könnte eine Chance für einige der Insassen und auch für die jüngeren Kinder sein. Miranda las die Namen auf der Liste standen  noch einmal in Ruhe durch.





- Teresa González

- Ana Belén "Anabel" Villaroch

- Macarena Ferreiro

- Zulema Zahir





Was könnte dabei schon schief gehen?
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast