Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Vermächnis der Vergangenheit

von Char-ly
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P18 / Gen
Bloom Flora Spezialisten Stella Winx Club
13.09.2020
07.05.2021
24
48.032
5
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
04.05.2021 983
 
"Ich sagte bereits, dass es nicht meine Schuld war." Asher hatte seine Arme hinter seinem Kopf verschränkt, als er hinter Alaric aus dem Portal stieg. Die Zwillinge folgten ihnen, lachten leise, und verschwanden in den Gängen des Schlosses, sobald sie die Chance hatten.
"Natürlich. Das ist es nie, nicht wahr?", meinte Alaric, während er den langen Korridor entlangging.
Seine Schritte waren schnell, wie immer. Sein Blick starr gradeaus gerichtet. Sie brauchten einen neuen Plan, einen neuen Anhaltspunkt. Jetzt, wo die Feen ihnen nicht weiterhelfen konnten und das Labyrinth zerstört war, würden sie von vorne anfangen müssen. Er seufzte. Auch der Tot der Feen wäre nicht nur von ihrem Vorteil. Das Mädchen, Bloom, hatte die Drachenflamme. Sie hätte wichtig werden können. Man hätte sie noch gebrauchen können. Vielleicht haben sie es ja doch wie durch ein Wunder überlebt, er wollte ungerne etwas ausschließen.
"Ich habe das Gefühl, das war erneut Ironie."
Alaric drehte sich zu seinem Bruder um, ein leichtes Lächeln, dezent überzogen auf den Lippen. "Wie kommst du nur darauf?"
Asher verdrehte die Augen, ging an Alaric vorbei und öffnete die nächste Tür mit Schwung. Die Flügeltüren krachten gegen die grauen Mauern, Staub löste sich von den Wänden und rieselte langsam zu Boden. Alaric hob seine Augenbraue.
"Mhm. Bestimmt nicht deine Schuld."
Asher ignorierte den Kommentar, trat, dich gefolgt von seinem Bruder, durch die Tür, welche mit einem ähnlich lautem Geräusch zurück ins Schloss fiel.
"Wie gehen wir nun vor?“, Asher ließ seine Hände in seine Hosentaschen wandern, sah kurz zu Alaric, welcher jedoch nur leicht den Kopf neigte und weiterhin nach vorn sah. Er schwieg für einen kuren Moment.
Asher legte seinen Kopf seufzend in den Nacken: “Wir müssen sie finden."
"Ich weiß und so wie ich sie kenne, wird sie uns schon gefunden haben."
Asher lachte leise. „Wohl wahr. Und doch hat sie uns nicht einmal gegrüßt. So kannten wir sie gar nicht.“, ein kurzes Schweigen. „Wir kannten sie wohl allgemein nicht sonderlich gut.“
Nun wandte sich auch Alaric Asher zu, legte seine Hand auf seine Schulter, welche Asher jedoch sofort abschüttelte. Sein Mundwinkel deutete ein selbstsicheres Grinsen an.
„Dann sorgen wir dafür, dass sie uns diese mal Richtig kennen lernt.“
Asher sah kurz Ernst, denn bildete sich ein hämisches Grinsen auf seinem Gesicht, ergänzend zur selbstbewussten Haltung, welche er bei den Worten annahm.  
„Ich vertraue dir und deinem Wort, Alaric.“
Dieser grinste nur und doch verriet er durch die Schlitze seiner Augen etwas Skepsis. „Was für eine positive Überraschung.“
Asher tat so, als würde er diese Skepsis nicht erkennen oder als wüsste er nicht, was er getan hätte, dass Alaric solch einen Gesichtsausdruck zeigte. Alaric setzte eine neutrale Miene auf, wandte sich ab und ging dieses Mal langsamer, bedachter, den Korridor entlang. Asher folgte ihm still in die Richtung des Thronsaales. Nur ihre leisen Schritte würden die Beiden verraten, keiner Sprach ein weiteres Wort.
Am Ende des Ganges nahm man den riesigen Zugang bereits deutlich wahr ebenso wie ein stumpfes Getuschel aus dem quer liegenden Gang längst vorm Saal.
„Vielleicht hat er einen Geist gesehen?“, spekulierte Stormy.
„Du denkst doch nicht wirklich, dass die Typen Angst vor Geistern haben?“ Ungläubig lief Icy an der Spitze der Dreien.
„Nun ja..“ Ruckartig stockte Icy, Stormy und Darcy stoppten an ihrem Rücken. Vor ihnen standen die beiden Brüder. Alaric widmete ihnen nur einen Blick, sein Kopf weiterhin auf die Tür gerichtet. Asher hingegen stand mit den Händen in den Hosentaschen direkt vor ihnen, drehte sich zu den Hexen, blickte auf sie herab. Freundlich. Zu freundlich.
„Die Antwort ist nein. Nein, wir haben keine Angst vor Geistern oder was euch sonst noch so Dummes in den Kopf kommt. Wie kommt ihr nur auf so eine Idee?“
„Ja Stormy. Erzähl Asher, wie du darauf kamst.“ Grinsend blickte Icy zu ihr. Stormy sah zu Icy, kniff forsch ihre Augen zusammen und verschränkte ihre Arme. Mit dem selben Gesichtsausdruck wandte sie sich zu Asher, doch sein Grinsen und sein Blick sorgten dafür, dass Storys Miene fast schon unsicher wurde.
„Also euer Bruder kam hier lang und-.“
Sie hörte auf zu reden, Asher sah neugierig zu ihr. „Und?“
„Er war blass.“
Asher musste schmunzeln, während Alaric die Tür öffnete, doch in der Tür stehen blieb und zu Asher zurück sah.
„Ich bin mir sicher, dass ihr über andere Dinge nachdenken könnt, anstelle über unserem Vitamin D Mangel.“
Wieder dieses Lächeln, dieses leichte nach vorne beugen.
Icy sah zu ihm, lehnte sich auf ihr linkes Bein und verschränkte die Arme.
„Ach so? Und worüber sollen wir deiner Meinung nach nachdenken?“
„Über Bloom.“, meine Alaric, musterte die Hexen. So könnten sie vorgehen, so könnten sie einen Anfang finden. „Erzählt uns alles, was ihr über die Drachenflamme wisst.“
Asher sah zu seinem Bruder. Verstand, in welche Richtung er dachte, in welche er gehen wollte. Ehe die Hexen widersprechen konnten sah er zurück zu ihnen. „Na seht an, da habt ihr etwas.“
Alaric trat einen Schritt vor, blieb dann wieder kurz stehen. Sein Blick, den er zurück warf war stechend. „Aber ihr werdet kein Wort gegenüber Cole verlieren.“
Eine kurze Stille, ehe sie von jemandem hinter Alaric unterbrochen wurde.
„Worüber?“ Cole kam hinter den Türen aus dem Thronsaal, die Tür immer noch von Alaric offen gehalten.
Die Brüder sahen zu ihm, sagten nichts, würden sie auch nicht. Die Hexen hatten Recht, er war blass.
„Über die Drachenflamme.“, antwortete Stormy stattdessen. Eine Hand traf sie am Hinterkopf. „Au!“, sie sah zu Icy, welche sie nur weiterhin ansah.
Asher lächelte wieder, sah zu Stormy, legte den Arm um sie. „Zu viele von deinen eigenen Blitzen abbekommen?“, sein Griff war fest, sperrend. Stormy drückte seinen Arm. Cole ignorierte die Beiden, er sah stattdessen zu Alaric, welcher nur kurz zu Stormy sah und dann wieder seine Aufmerksamkeit auf Cole lenkte.
Cole musterte seine Brüder. „Ich will es auch hören.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast