Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Geschichten eines Bundeslandes

GeschichteHumor, Familie / P12 Slash
Deutschland Germanien OC (Own Character) Preussen
13.09.2020
15.09.2020
2
2.429
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
13.09.2020 1.536
 
Die Bundesländer sind alle meine eigenen OCs.
Ich habe mich versucht an die Geschichte der Bundesländer zu halten, nehmt es bitte so wie es ist!
Ich freue mich über Kritik, Anmerkungen und all das, bitte seid dabei aber Respektvoll.
Dies ist alles nur aus Spaß, aus meiner Einseitigen Sicht.
Ich Versuche mich so gut es geht an Geschichtliche Kontexte zu halten, was aber nicht immer so geht, wie ich wollen würde.
Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen!
Ich gebe mir mühe bei der Rechtschreibung, benutzt Kontrollprogramme und Betaleser. Fehler kommen aber vor. Nobody is Perfect und ich habe halt Rechtschreib Probleme! Wie gesagt ich gebe mein Bestes und wenn ihr Fehler entdeckt könnt ihr sie mir gerne per Mail schicken!
Jetzt aber viel Spaß beim Anfangskapitel!
Alles Liebe und einen Wunderschönen Tag!
Nobody!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wer sagt die deutschen Bundesländern sein nach der Vereinigung Deutschlands verschwunden, weil sie nicht mehr gebraucht werden?
Deutschland wünschte sich das manchmal. Den 16 kleinen Ländern, obwohl Bayern die Größe Irlands hat, die alle ihre eigenen Regeln hatten und nicht akzeptieren wollten das sie nun die Bundesrepublik Deutschlands angehörten, konnte ganz schön anstrengend sein. Zwischen lieberein, streiten und vergessenen Ländern war jede Konferenz das selbe dabei und es endete auch immer gleich. "VERDAMMT HANNAH! Könntest du nicht mit hochhackigen Schuhen schmeißen?! " "Ich habe doch gesagt ich wollte Tobi treffen! Kann ich dich nichts für das deine riesen Kop im Weg war, Julian!" "Ich bin so stolz auf dich" "Isabell! Leg das Gesetzbuch weg! Zum 10 Mal! Du schlägst Tobias damit nicht! Philipp!" "Du hast uns auseinander gesetzt weil 'während der Konferenz rummachen ist Unprofessionell. Wir müssen wichtige Dinge besprechen!'" "L-Ludwig-" "also ich will auch wieder neben meinen Mann sitzen! Oder Aaron!" "Wollten wir nicht über Finanzen reden?" "Oh! Ich bin dafür das wir unsere Probleme mit einen Stück regeln! Ich habe das perfekte Skript von Schiller!" "Kann ich wieder ins Bett, Papa?" "Würdet ihr euch beruhigen wenn ich Kuchen backe?" "Mama... Backst du in deinen Ofen noch einmal Kuchen, explodiert das Ding..." "Geil Feuerwerk!" "Frederik. Du weißt dass das Zeug Brände auslöst?" "Wir leben am Meer. Das Holz unserer Bäume ist zu feucht für Feuer! Theo das wird lustig!" Ludwig ließ sein Kopf auf den Tisch fallen. Er hörte Preußen lachen. "brauchst du Hilfe?" Er wollte nein sagen, aber das Preußische reich hatte es sogar geschafft Westfalen zu beruhigen... "Bitte."
"Wenn ihr jetzt eure Klappe haltet gibt West euch Bier aus!" Der Raum wurde still, alle Blicke waren auf den Albino gerichtet. Philipp hob seine Hand. "Krieg ich Wein?" Auch Julian erhob sein "Bier ist super aber ich würde auch eher einen guten Wein nehmen. "ich auch!" "Und ich" Gilbert sah die beiden jüngstens Länder an "Rosalea! Jakob! Ihr seid zu jung!" Ein kurzen Moment blieb es still. "Was für ein Wein wollt ihr? Ich kann Philipps Weinkeller plündern." Isabell lächelte die beiden an. "Mein Wein!" Ein Entrüsteter Hesse sah seine westfälische Frau an. "Philipp. Ich liebe dich Aber was zur Hölle willst du mit Wein aus dem 18 Jahrhundert?!" "Ihn trinken! Guter Wein muss halt reifen!" Sie seufzte. "Ich stecke dir die Flasche in den Arsch. Lass die Kinder Spaß haben!" Die Hamburgerin räusperte sich. "Hört sich Kinky an. Keine gute Idee. Glasflaschen Platzen auf engen Raum und die Splitter raus bekommen ist-" "Anna. Bitte gib und keine genauen Details was du und Michael oder du, Michael und Aaron schon alles ausprobiert habt." Ludwig sah bittend hoch. Sie lächelte nur. "Wer sagt dass wir das ausprobiert haben? In meinen Geschäft weißt du sowas einfach. Du lernst aus den Dummheiten anderer." Ihr Blick wand zu Preußen, bevor sie sich räusperte "oder auch nicht. Das hat ja bei dir nicht so gut geklappt, Ludi" Seine Bundesländer waren ein Haufen Chaoten, welche er nur zu gern manchmal gegen einen wand Hauen würde oder wie Isabell es sagen würde. "Hätte ich die Erlaubnis, würde ich dich in ne Mine schmeißen und sie zu sprengen." Besagte Westfalin meldete sich nun "wo waren wir noch Mal? Durch das schmeißen von meinen Unterlagen, nach einen gewissen bayerischen Schwein, habe ich die Seite verloren" "Finanzen, Isabell." Sie nickte kurz bevor sie sich wieder meldete "also ich bräuchte noch Mal ne Millionen." "Wofür diesmal?" Sie bleib still. "Isabell?" Sie Seufzte "kann sein das ich zu viele Baustellen zugelassen habe und jetzt die Hälfte meiner Autobahnen einstreckig sind und ich irgendwie die arbeiter bezahlen muss. Hab ich nicht noch irgendwelche Zuschüsse? Ich meine ich habe-" "Jaja du bist so ein Gutmensch." Unterbrach der Bayer. Sie holte Luft, bevor auch sie ihre High Heels auszog und über den Tisch kletterte. "Ich mag zwar deine kleine Schwester sein... Aber bete zu Gott. Weil du Höllengeburt, bist jetzt tot"  Ludwig murmelte ein "und deshalb kommen wir nie zu irgendwas" Bevor er die Westfalin vom Bayern zog.

Ludwig war jedes Mal überrascht wenn er die Bundesländer außerhalb des Konferenz Saals sah. "Ihr seid nicht alle Geschwister?" Julian lachte auf. "Nah. Meine Geschwister sind Tobias, Jonas, Aaron, Marie, Isabell und Hannah! Also wir sind Halbgeschwister... Wir sind dir germanischen Kinder!" Er grinste breit, fuhr sich durchs Braune Haar. "Dann haben wir Frederik. Wir wissen nicht woher er kommt und er weiß es auch nicht!" Frederik hob die Hand. "Theodor kommt aus Polen oder so! Anna, Michael und Philipp sind Menschen gewesen! Ouh und Maxi da ist Maries Sohn!" Er machte eine kleine Pause "und woher Nils, Rosalea und Jakob kommen ist eine Frage zu hoch für mich. Aber eine kurze Vorstellung wäre doch nett!" Er grinste. "Mein Name ist Julian Verter, ich bin bekannt als Baden-Württemberg! Es ist mir eine Freude" "Tobias Hoffman. Ich bin Freistaat Bayern." Der dunkelblonde schaute über seine Brille. Lächelte leicht, bevor er wieder an seinen Bier nippte. "Maximilian Beilschmidt. Die Hauptstadt Deutschlands, Berlin! Freut mich!" Ein junger Mann hob sein Mate zum Gruß hoch. Grinste Dabei von einem Ohr zum anderen. "Ich heiße Marie Rosenberg. Ich bin Brandenburg. Es freut mich dich kennen zu lernen!" Sie lächelte breit, schien aber in den 50 stecken geblieben zu sein. Aber wie Julian schon erklärt hatte Man konnte die Verwandtschaft zwischen Berlin und Brandenburg sehr gut erkennen. "Michael Fischer. Bremen." der einzige schwarzhaarige meldete sich. Die Frau, an welche er lehnte lächelte breit, schmiss ihre braunen locken nach hinten. "Anna Luise Fischer. Ich bin Hamburg. Ich entschuldige mich für meinen Mann, Michael ist nicht sehr gesprächig" sie fuhr ihm sanft durchs Gesicht. Bevor sie ihre andere Hand auf die Schulter des hellblonden jungen neben sich legte. "Und das ist mein Sohn Nils!" "Mein Name ist Herzog Philipp Solms" "ehemaliger Herzog" verbesserte die Frau neben ihn. Er rollte nur mit den Augen. "Ehemaliger Herzog Philipp Solms. Ich bin Hessen. Es freut mich" Zurück auf Hellblonde Männer zu kommen, auf der anderen Seite des Tisches räusperte sich ein Junger Mann, mit grünen Augen die einen in Bann zogen. "Mein Name ist Theodor Nowak. Ich bin Mecklenburg Vorpommern." Er sagte diese Worte ehrt weniger begeistert. Jetzt meldete sich Nils, der junge, welchen Anna als ihr Sohn bezeichnete, obwohl überhaupt keine familiäre Ähnlichkeit zu sehen war. "Nils Fischer! Ich bin Niedersachsen!" Er grinste breit. Die Hellblonde Frau, welche Philipp vorher verbessert hatte, lächelte. "Isabell Beilschmidt-Solms. Ich bin Westfalen." Philipp räusperte sich. "Entschuldige liebes. Nordrhein-Westfalen" Ein angespannter jugendlicher meldete sich nun zu Wort, er schien im selben alter wie Nils oder Maximilian zu sein. "Jakob Bonnet.... Ich bin Rheinland Pfalz..." Er hatte nicht einmal von seinem Handy auf geguckt. "Ich bin Rosalea Bonnet. Das Saarland" bis auf Jakob sahen alle das Mädchen geschockt an, als hätten sie wieder vergessen das sie überhaupt da war. "Uhm.... ja" der einzige Mann mit Zopf sah auf. "Ich bin Jonas Beilschmidt. Ich bin Sachsen!" Die rothaarige Frau neben Isabell meldete sich nun. "Hannah Beilschmidt! Ich bin Sachsen Anhalt!" Sie lächelte, bevor sie sich wieder in das Gespräch mit ihrer Schwester vertiefte. "Ich bin Frederik Dahl! Ich bin Schleswig Holstein! Eine Frage! Willst du meine Seelöwen sehen?" Theodor stach ihn in die Seite. "Ist Freddy schon fertig? Ich bin Aaron Berger. Ich bin Thüringen~! Es ist mir eine Freude." Auch er lächelte breit. Ludwig musste schmunzeln, wie freundlich seine Geschwister sein konnten, wenn sie wollten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen, denn nach Jahrelanger Pause bin ich auch wieder da!
Habt einen schönen Tag!
Falls Interesse in meinen Profil ist der Link zu meinen Bundesländer Instagram Account! <3
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast