Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Beetlejuice, Beetlejuice, Beetlejuice!!!

GeschichteAllgemein / P16
12.09.2020
12.09.2020
6
7.507
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
12.09.2020 975
 
~Begegnung~

Durch die alten verwinkelten Straßen gingen zwei Gestallten oder besser gesagt eine davon schlürfte es handelte sich dabei um ein Mädchen und ein Junge. Das Mädchen hatte rückenlange leicht gelockte hellblonde Harre, hellbraune Augen wo ein auch von Rot drin war, hatte eine dünne Figur und war 1,75 Meter groß. Sie wirkte eigentlich sehr hübsch außer wen man sich ihren Körper etwas genaueres ansah konnte man feststellen das sie im Gesicht, über der Brust und an ihren Armen Narben hatte was diese von Verätzungen stammten aber diese schienen auch schon etwas verheilt waren. Es trug ein kupferrotes Langarm-T-Shirt, eine Jeansjacke mit Stickern in der Form von Totenköpfen, eine Jeans, einen braunen Ledergürtel der mit Strasssteinen und schwarze Absatzstiefel. Der Junge war etwas kleiner als das Mädchen er, hatte schwarze Harre, hatte smaragdgrüne Augen, hatte eine normale Figur, war 1,45 Meter groß und sein linkes Unterbein war nach links verschoben wo der Fuß nicht ganz den Boden berührte. Er trug einen braunen Pullover, eine dunkelgrüne Jacke, eine schwarze Hose, Sneakers und eine Cape. Sie hatten Rucksäcke und das Mädchen hatte einen Rollkoffer dabei.
>> Ro müssen wir noch lange gehen? << fragte der Junge etwas quengelig das Mädchen das übrigens Rosetta hieß diese lächelte den Jungen warm an
>> Ich weiß es nicht Felipe << antwortete Rosetta ihrem kleinen Bruder bei beiden konnte man einen leichten Akzent heraushören.
>> Können wir uns nicht ein bisschen hinsetzten bitte Ro << bat Felipe sie wo sie etwas nach denken musste
>> Okay, wen die nächste Bank kommt setzten wir uns hin << sagte Rosetta zu ihm wo sich der kleine Junge freute.

Nach fast einer halben Stunde kam eine Bushaltestelle wo sich die Geschwister hinsetzten
>> Und ist alles in Ordnung mit deinem Bein mein pequeño Tesoro? << fragte Rosetta Felipe
>> Ja, alles in Ordnung << antwortete er Rosetta.
>> Na, dann ist es ja gut << meinte sie und lächelte verschmitzt. Rosetta holte ihren Rucksack vom Rücken, öffnete diesen, holte eine Wasserflasche, eine Packung Kekse, eine Tüte Brötchen, eine Tube Salbe, stellte die Sachen auf die Bank und schloss den Rucksack dann wieder.
>> Dann essen wir erstmal eine Kleinigkeit << sagte Rosetta öffnete die Packung Kekse wo sich erst Felipe einen nahm und dann auch sie. Danach nahmen sich die Geschwister ein Brötchen, tranken dann etwas Wasser, Rosetta öffnete die Tube Salbe, gab sich etwas auf die Hand und Cremte sich die Wunden ein.
>> Haben wir noch was anderes zu Essen da? << fragte Felipe seine Schwester doch sie musste mit dem Kopf schüttelten
>> Nein, tut mir leid Felipe das sind unsere einzigen Vorräte << entschuldigte sich Rosetta bei ihm. Sie packte dann die Sachen wieder zurück in den Rucksack
>> Ro ich bin müde << sagte Felipe quengelig
>> Ja, ich weiß aber wo sollen wir denn Schlafen? Hier draußen ist es zu gefährlich, komm wir gehen weiter << sagte Rosetta zu ihrem kleinen Bruder, sie machte sich dann wieder auf den Rücken und dann gingen die Geschwister wieder los.

Rosetta und Felipe gingen schon eine Weile eine Landstraße entlang doch da kam ein Auto entlanggefahren, es hielt dann an, wo dann das Fenster heruntergekurbelt wurde und ein Mann mit kurzen Harren und einer Brille auf der Nase sah die Geschwister mit einem freundlichen Lächeln an. >> Hallo ihr beiden wo wollt ihr den hin? << fragte der Mann sie
>> Wir wissen es nicht so genau << antwortete Rosetta dem Mann
>> Und wo wollt ihr heute schlafen? << fragte nun eine Frau mit lockigen braunen Harren und einem schönen Gesicht das Mädchen. Da zuckte Rosetta mit den Schultern
>> Oh ihr Armen kommt steigt ein. Ihr schlaft bei uns << sagte die Frau zu den Geschwistern
>> Meinen Sie das ernst Senorita? << fragte Rosetta skeptisch
>> Ja, und ob ich das erst meine. Tut eure Sachen in den Kofferraum und steigt dann ein << antwortete die Frau ihr wo Rosetta und Felipe ihre Sachen in den Kofferraum taten, öffneten dann die Autotüren, stiegen ein, schlossen die Türen, schnallten sich an und darauf fuhr der Wagen wieder los.

Nach einer weiteren halben Stunde errichte der Wagen ein Dorf wo die Geschwister schon staunten und darauf hielt das Auto vor einem großen Haus das für zwei Leute irgendwie etwas zu groß wirkte >> Wow, guck Mal Ro das ist ja fast eine Villa << sagte Felipe wo seine Schwester lachen musste. Als sie nun alle ausgestiegen waren öffnete der Mann den Kofferraum, gab Rosetta und Felipe die Rucksäcke, nahm den Koffer, schloss dann den Kofferraum, schloss das Auto ab, dann ging die kleine Gruppe zum Haus hin und betraten das Haus.
>> So, ihr schlaft im Gästezimmer. Wie heißt ihr eigentlich? Ich bin Barbara und das ist mein Ehemann Adam << stellte sich Barbara und ihren Mann den Geschwistern vor
>> Erstmal vielen Dank, ich bin Rosetta und das ist mein kleiner Bruder Felipe << stellte sich Rosetta und ihren kleinen Bruder vor
>> Nett euch kennen zu lernen aber es ist schon spät, ihr geht jetzt ins Bett und am Morgen erzählt ihr uns etwas mehr von euch << sagte Adam zu den Geschwistern die einfach nur nickten.

Nach ein paar Minuten später lagen die Geschwister bettfertig in einem großen doppel Bett wo sich im Zimmer auch ihre Rucksäcke und ihr Koffer befanden.
>> Gute Nacht Ro << sagte Felipe zu seiner Schwester und gähnte herzhaft
>> Du auch Felipe << sagte Rosetta zu ihrem Bruder darauf wurden ihre Augenlieder schwerer und darauf war sie eingeschlafen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast