Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

My Fears will always Haunt me

KurzgeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P12 / Gen
Alastor Angel Dust Charlie Magne Husk
12.09.2020
12.09.2020
2
1.851
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
12.09.2020 884
 
Huhu ihr Alle.
Ja, ich bin noch immer " Hazbin Hotel " gestört...danke an
DieFreak und Tani.
:)

Hier kommt mal eine kleine Story.
Möglich sollte ich mich auch mal wieder an eine wirkliche, ganz lange
Geschichte heran trauen, doch dazu fehlt mir schlicht weg die Muse und auch die Lust.
Im RPG ist es viel leichter geworden seine Gedanken in ein hübsches Play zu verpacken, hier
bekomme ich einfach keine lange Story mehr auf die Kette.

Noch einmal erwähnt das der gute Angel bei mir NICHT schwul ist sondern Pansexuell und eben eine
Freundin hat.
Wen das stört, soll daher also bitte hier auch nicht lesen.
Danke.
Mein eigener Chara ist wieder am Start, denn mein armes, geschundenes Spinnchen braucht einfach
gerade nur eines besonders dringlich....Trost, Trost und nochmal Trost und das so viel wie er eben
möglich davon bekommen kann.
Auch verkünde ich es nun feierlich......die gute Amy ist ein gefallener Engel.
Da ich ihr einfach kein Tier zu ordnen kann, sie so unglaublich lieb ist, ist sie nun ein Engel, das passt am aller besten zu ihr.

---------------------------------------------------------------
...................................................................................................

Sie hatte keine Ahnung wie oft sie an diesen Tag schon auf das Handy gestarrt und wie
oft sie schon seine Nummer gedrückt oder ihm eine SMS nach der anderen geschickt hatte.
Nichts.
Kein Rückruf, keine SMS, es ging nur die Mailbox ran.
Wie ein wildes Tier in einen viel zu engen Käfig tigerte die kleine Blauhaarige nun schon gefühlte
Stunden durch die Rezeption des Hotels.
" Wenn er Tot ist, erfahren wir das sicherlich als...zweites." meldete sich Husk hinter dem Tresen
seiner Bar wo er sich schon wieder an dem Alkohol des Hotels bediente.
Das er nach wie vor so ziemlich rein gar nichts von Angel Dust hielt war hier jeden bekannt.
" Wie kannst du nur so Gefühls kalt sein? "
Der Katzen Dämon zuckte nur mit den Schultern.
Erneut drückte Amy auf den Schnellwahl Knopf.
Es tutete einige Male dann erneut "Der gewünschte Teilnehmer ist nicht erreichbar."
Fast hätte sie das Gerät in die nächste Ecke gepfeffert.
" Hast du ihn erreichen können? " fragte nun Charlie welche ebenfalls nun in der Rezeption erschien.
Die Frage allerdings hätte sie sich sparen können als sie in das Gesicht der schon so lieb gewonnenen Freundin blickte.
" Nein, nichts. Es ist immer das gleiche mit ihm, ich verstehe es schlicht weg nicht. Er verspricht hoch und heilig sich an unsere für ihn neu aufgestellten Regeln zu halten und dann bricht er sie schon wieder. Wie sollen wir ihn denn bitte vor Valentino beschützen wenn er nicht das tut was wir von ihm verlangen? "
Amy sah verzweifelt aus.
" Vielleicht weil er doch auf Prügel und all den Kram steht und uns hier nur jedes Mal das geschundene Opferlamm vor spielt? " kam es ziemlich genervt von Husker.
Beide junge Frauen drehten sich gleichzeitig zu ihm um.
" Husker!!" kam es auch von beiden wie aus einen Mund.
Ach dieser Dämon.
" Was? Dem trau ich alles zu." meinte dieser, nahm noch einen Schluck aus der Flasche und verzog sich dann lieber, besser war es auf alle Fälle.
Einen wütenden Succubus und einen stinke sauren Engel wollte er echt nicht am eigenen Leibe erleben.

Beide schreckten zusammen als plötzlich Alastor mitten im Raum, hinter ihnen erschien, ihnen jeweils einen Arm um die Schulter legte.
" Smile, Ladys." verkündete er wie immer mit einer extremen Fröhlichkeit die vor allen Amy gerade ziemlich unangebracht hielt.
" Und?" fragte sie den Radio Dämon gleich während Charlie sich aus dieser Umarmung befreite.
Alastor schüttelte langsam den Kopf.
" Nein, an seinen bekannten Plätzen habe ich ihn nicht gefunden und auch im Porno Studio war er nicht an zu treffen. Wenn nicht einmal Valentino weis wo er steckt, nun dann mag das schon was heißen."
Summend entfernte er sich dann auch von Amy, die Charlie darauf hin an sah als würden ihr gleich wieder die Tränen kommen.
" Drei Tage, er ist nun schon drei Tage verschwunden und kein Lebenszeichen."
Die Prinzessin strich dem gefallenen Engel über den Rücken.
" Mein Vater sagte einmal das kein Lebenszeichen immer bedeutet das es der Person gut geht."
Sie probierte ein kleines Lächeln, was allerdings komplett misslang.
" Na herrlich."
Das so was von Luzifer persönlich kam, alles klar.

Amy fuhr sich durch die Haare.
" Wenn ihm was passiert ist? Was wenn er irgendwo liegt und schwer verletzt ist oder sich einen zu hoch dosierten Schuss verpasste? Er eben Hilfe braucht und......." sie biss sich auf die nun stark zitternde Unterlippe.
" Valentino kann auch gelogen haben. Was wenn er ihn erneut halb Tot geschlagen hat und er nun da im Studio in einen der Zimmer liegt? "
Ihre Augen füllten sich mit Tränen.
Charlie kam näher, rieb sich energisch den rechten Arm wie sie es immer tat war sie überfordert oder wie
gerade eben vollkommen ratlos.
Kurz umarmte sie ihre Freundin.
" Denke nicht an so böse Sachen, es wird sicher alles gut."
Amy hoffte es, sie hoffte es so sehr.

Doch vergingen weitere, äußerst quälende Stunden, jeder Blick auf die Uhr, jedes Ticken fühlte sich an als riss ihr jemand das Herz in Stücke.
Sie hätte ihn nicht gehen lassen dürfen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast