Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wenn Karneval in der Schule zum Albtraum wird

von CelineB6
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12
Klaus Wiebel Marc Westerhoven Nesrin Yaman OC (Own Character) Paul Richter Stephan Sindera
05.09.2020
11.09.2020
7
1.631
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
05.09.2020 405
 
,,Hey (Dein Name)! Komm und tanz mal was!" ruft dir einer von deiner Klasse zu. Du schüttelst den Kopf und schaust an dir herunter: Dein Polizeikostüm liegt eng an deinem Körper, die Handschellen hängen an der Seite und deine Mütze hast du abgelegt. Deine Haare sind leicht verwuschelt und du schaust dich um....überall sind Kostümierte...sie feiern und lachen...du sitzt allein. Dein Blick fällt zur Eingangstür...er fällt dir sofort auf....ein Polizist mit schwarz-braunen Haaren und blauen Augen...er ist recht schlank und er schaut dich ebenfalls an. Du wirst verlegen, nimmst deine Mütze und gehst aus der Reichweite. Mit zitternden Beinen gehst du auf die Mädchentoilette und schaust dich im Spiegel an...deine Augen leuchten....du hast ein komisches Gefühl in deinem Bauch. Als ob dich irgendwer beobachtet...und so ist es auch. Dein Lehrer (der sehr pervers) huscht in die Toilette rein und packt dir an den Hintern. Du zuckst zusammen und versuchst dich zu drehen.,,Hmmm...nicht wehren...so tut es auch nicht weh." knurrt dein Lehrer in dein Ohr. Du kriegst Panik und versuchst zu schreien...was nicht klappt...da er dir den Mund zuhält. Mit einem Mal hörst du eine laute und strenge Stimme, die ruft: ,,Weg von dem Mädchen!". Die Last lässt nach und du sinkst zitternd zu Boden.,,Stephan übernimm du mal den Mann." sagt die Stimme. Du spürst eine Hand auf deiner Schulter. Dir fließen Tränen übers Gesicht, aber du drehst dich um und du siehst in ein wunderschönes Gesicht....das Gesicht von dem Polizisten, der dich gerade angeschaut hat.,,Alles okay?" fragt er...seine Stimme klingt nun sehr warm und sanft...nicht so eiskalt wie geradeeben. Du nickst und schaust in seine Augen. Er hebt seine Hand, du siehst seine schwarzen Handschuhe, und er wischt dir die Tränen weg.,,Du brauchst nicht weinen..." flüstert er. Dir läuft ein Schauer über den Rücken, als du diese Worte hörst....,,Paul?"...so wird der schöne Moment in Luft aufgelöst. Der Polizist steht auf und dreht dir den Rücken zu. Du siehst auf den Boden.,,Ich glaube nicht, dass sie nen RTW braucht....Wir können auch auf sie aufpassen Stephan."..Du stehst auf.,,Mir geht es gut. Ich gehe schon." sagst du und gehst an den Polizisten vorbei. Der Polizist, der laut dem anderen Polizisten Paul heißt, packt dich am Handgelenk und zieht dich zurück.....
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast