Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

2020 09 03: Pläne [by Sira-la]

OneshotFreundschaft / P12 / Gen
Annabeth Chase Grover Underwood Nico di Angelo Percy Jackson Will Solace
03.09.2020
03.09.2020
1
487
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
03.09.2020 487
 
Tag der Veröffentlichung: 3.9.
Zitat: „So ist das eben mit Plänen: Sie halten bis zum ersten Feindkontakt.“ (Yu-Gi-Oh! Arc-V)
Titel der Geschichte: Pläne
Autor: Sira-la
Hauptcharaktere: Percy Jackson, Annabeth Chase, Nico di Angelo, Grover Underwood, Will Solace
Nebencharaktere: //
Pairings: //
Kommentar des Autors:
Ebenso spontan wie der Text von vorgestern ist dieser kleine OneShot entstanden.
Ich würde beinahe behaupten, es könnte eine alltägliche Szene bei Aufträgen sein ^^
Viel Spaß beim Lesen
Sira

Pläne
„Das war nicht Teil des Plans!“, schrie sie ihren Mitstreitern aufgebracht zu, während sie allesamt um ihr Leben rannten.
„So ist das eben mit den Plänen!“, schrie Percy zurück und zog Annabeth mit sich in einen schmalen Gang. „Sie halten nur bis zum ersten Feindkontakt und dann ist alles am Arsch!“
„Wenn du von Anfang an dem Plan gefolgt wärst, hätte er vermutlich besser funktioniert“, entgegnete Nico. Er war im Gegensatz zum Rest der Gruppe nicht außer Atem, da er durch eine Schattenreise entkommen war.
Grover, den er dabei mitgenommen hatte, saß blass auf dem Boden und hielt sich den Magen. „Ich hasse Schattenreisen“, beschwerte er sich und würgte leicht.
„Du hättest nicht wegrennen können“, meinte Nico, sich keiner Schuld bewusst, und deutete auf den tiefen Schnitt, der Grovers Bein zierte.
„Lass mich mal sehen.“ Will kniete sich neben Grover. „Dafür brauche ich mehr als mein kleines Medi-Pack, das ich mithabe. Es war nicht geplant, dass jemand von uns so schwer verletzt wird.“
„Oh gut“, sagte Grover mit einem zittrigen Grinsen. „Verletzungen waren nicht geplant.“
„Entdeckt zu werden war auch nicht geplant“, fügte Annabeth hinzu und funkelte Percy wütend an.
„Ich bin gestolpert“, verteidigte der sich sofort. „Ist nicht meine Schuld, wenn diese Viecher nie aufräumen können.“
Annabeth verdrehte die Augen. „Und jetzt? Wenigstens verfolgt es uns nicht, sondern bleibt bei den Schätzen. Aber wir brauchen immer noch diesen Schild.“
Percy zog sein Schwert. „Ganz einfach, wir …“
„Nein“, widersprach Nico sofort. „Ein Angriff ist Selbstmord und so gut gefällt mir die Unterwelt dann auch wieder nicht.“ Er sah zu Grover und Will. „Ihr beide bleibt hier. Percy und Annabeth sind die Ablenkung. Und wenn das Biest nicht hinschaut, springe ich da rüber und hole mir den Schild.“
„Das klingt erstaunlich gut“, meinte Annabeth. Nico streckte ihr leicht die Zunge heraus, da sie so überrascht klang. „Wenn du meine Kappe nimmst, kann das Biest dich auch nicht sehen, wenn du aus den Schatten kommst. Sie macht aber das Schild nicht auch unsichtbar, dafür ist es selbst zu magisch.“
Nico nickte. „Danke.“ Er setzte die Kappe auf und verschwand im Nichts. „Kann losgehen“, war seine Stimme zu hören.
Percy sah Annabeth fest an und wartete, bis sie nickte. „Kann losgehen.“





~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ Lulas Nachwort ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Das war sehr lustig und unterhaltsam. Das Zitat kam hier gut zur Geltung.

Eure lula-chan
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast