Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Suu+Sarah

KurzgeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
Sara McDogal Su Kaora
03.09.2020
03.09.2020
1
2.048
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
03.09.2020 2.048
 
Suu+Sarah



Es war mal wieder ein stinknormaler Tag in der Villa Kunterbunt - ähhm Villa
Hinata.

Die Sonne schien durch die Fenster des Speisesaals und alle Hinataner (Bewohner
der Villa) kamen noch sichtlich müde aus ihren Zimmern.

Keitaro und Naru waren jetzt ein Paar , was allerdings so gut wie nix änderte.

Jetzt hatten sich endlich alle am Tisch eingefunden und aßen ihren Reis.

Kitsune bemerkte , dass Keitaro's Brille kaputt war.

"Na - mal wieder Ehekrach gehabt,Keitaro?"

Keitaro wollte gerade was dazu sagen , als Naru ihm auf die Füße trat.

Kitsune: " Sag schon , was hast du wieder mit ihm angestellt,Naru!"

Naru: " Also , das war so.........."

*Gedankenblase über Naru's Kopf*

Flashback:

Keitaro und Naru schlafen im gleichem Zimmer -> war 'ne Idee von Kitsume (von
wem sonst?!)

Keitaro konnte mal wieder nicht schlafen , weil er es nicht gewohn war mit einem
Mädchen in einem Bett zu schlafen . Naru schlief schon tief und fest.
Er wälzte sich hin und her aber es half nichts !
Plötzlich legte Naru ihre Arme um ihn und begann zu Schmusen.

Keitaro wurde ganz rot , ließ sich das aber gefallen und schlief sogar ein.

Am nächsten Morgen hatte dann Keitaro seine Arme um naru geschlungen -> Sie
muss sich im Schlaf gedereht haben und dann hat er sie aus Reflex
festgehalten!^^

Jedenfalls wachte Naru am nächsten Morgen in seinen Armen auf und ihr erster
Reflex war natürlich , dass sie ihm ins Gesicht trat.

Darum ist seine Brille auch zerbrochen.

Ende Flashback!

Naru: * Schnell Gedankenblase wegwisch *

Kitsune stand auf , ging zu Keitaro und packte ihn an die Schulter : " Oh du
Armer! Tust mir richtig leid ,Keitaro !"

Naru stand auf und schlug auf den Tisch: "Er tut dir leid ?! Und was ist mit
mir?! Schon in der ersten Nacht , in der wir ein Paar sind , will er mich schon
begrabschen!"

Motoko stand auf und ging in Richtung Flur: " Ich geh dann mal trainieren! Ist
ja nicht auszuhalten hier! Ihr benehmt euch immer noch wie kleine Kinder!"

Sie wollte gerade durch die Tür gehen , da kam die Schildkröte angeflogen und
landete auf Motoko's Anzug.

Motoko's Gesichtsausdruck änderte sich von stark und mutig zu ängstlich und
verstört.

" Nehmt sie weg! Nehmt sie weg! Sie will meinen anzug fressen!!!!" , schrie sie
, wärend sie aufgeregt hin und  her lief und anschließend über das Geländer
ins Freiluftbad sprang.

Alle guckten ihr erstaunt hinterher.

Eine Minute lang war es ganz still , dann hörte man etwas nasses  die Treppe
hinaufsteigen. Motoko watschelte klatschnass in ihr Zimmer.

"Ich geh mich dann mal umziehen." , sagte sie mit müder Stimme.

Die anderen zuckten mit den Schultern und aßen weiter , als ob nichts gewesen
wäre.

Shinobu erhob sich und brachte ihre Essschüssel in die Küche. Dann ging sie
auf ihr Zimmer , um sich umzuziehen.

Von draußen hörte man das Qietschen von reifen und dan wackelte das ganze
Haus.

Alle sahen aus dem Fenster! Und wie auf Kommando sagte alle : "Seta!"

Und  das kam er auch schon angetorkelt. Wie immer hatte er eine Schramme im
Gesicht.

" Hallo,ihr! Ich wollte nur mal fragen , ob ich Sarah  für ein paar Tage
hierlassen kann , ich muss nämlich dringend was im Ausland erledigen und kann
sie nicht mitnehmen." , sagte er mit käuchender Stimme.

Suu sprang auf : " Ja klar kann sie bleiben!"

Alle sahen sie böse an.

Su sah verständnislos zurück: " Das meint ihr doch auch oder?"

Seta drehte sich um und wollte gehen .

"Ich seh schon, ihr habt keine zeit. Dann geh ich mal wieder!", sagte er noch im
Gehen.

"Nein,nein! Es macht uns nichts aus auf sie aufzupassen!",erwiederte Naru.

Keitaro blickte sichtlich sauer zu ihr rüber.

Seta: " Ach , da bin ich aber froh! Ich kenne nämlich sonst keinen , der auf
sie aufpassen könnte."

Keitaro (denk):Oder wollte!

Seta ging wieder zum Auto und holte Sarah.

"So! Dann mal viel Spaß! Tschüss!", sagte er noch , als er die
Wagentürschloss und den Rückwärtsgang einlegte.

Und dann mit voller Geschwindigkeit vor einen Baum fuhr.

Suu sprang Sarah natürlich sofort in die Arme.

Shinobu kam aus ihrem Zimmer raus.

"Hallo Sarah! Sorry aber ich muss los!" Sagte sie noch im Vorbeirennen.

"Wo will die denn hin?" , fragte Motoko ,die in voller Rüstung aus ihrem Zimmer
trat .

Die anderen erschreckten.

"Wie siehst du denn aus ?!",sagte Keitaro entsetzt.

Motoko sah ihn an , als ob sie ihn jeden Moment zerstückeln wollte: " Was soll
dass heissen Urashima?! Willst du etwa sterben?!"

"Nein! Nein!" , winkte Keitaro ab .

"Ich glaube Shinobu hat ein Date." , meinte Naru.

"Was? Shinobu hat ein Date?!", rief Keitaro verblüfft.

Suu und Sarah waren währenddessen schon verschwunden. Die Gespräche der
"Erwachsenen" interessierten sie nicht.

Sie spielten lieber im Urwald/Suu's Zimmer.

Suu: " Sarah , lass uns ein Lagerfeuer machen und wie Indianer drum rum
tanzen!"

Sarah: " Suu, du spinnst! Aber das mag ich ja so an dir !"

"In meiner Heimat haben wir oft Lagerfeuer gemacht...." , meinte Suu.

"Ja - in deiner Heimat spinnen ja auch alle!" , erwiderte Sarah.

Suu: " Gar nicht! Meine Heimat is ,....is....voll Okay eben!"

Sarah: " Und wo is deine heimat?"

Suu: " Das is ein Geheimnis!"

" Ja,ja!", Sarah schüttelte den Kopf.

Suu buddelte schon einmal ein Loch . Sie sah aus wie ein Hund , der nach Knochen
buddelte.

Sarah muste lachen .

Su drehte sich um und ihr Gesicht war voller Erde.

"Geh schon mal Holz sammeln", rief sie Sarah zu.

"Okay , viel Spaß noch beim Buddeln!" rief Sarah zurück.

Sarah verschwand  hinter den Pflanzen.

Dann schlich sie an Motoko vorbei in Keitaro's Zimmer.

Dort warf sie Bücher aus dem Regal und nahm auch den Schreibtischstuhl mit.

Mit den Büchern und dem Stuhl im Gepäck schlich sie wieder an Motoko vorbei in
Suu's Zimmer. Dort warf sie alles auf den Boden und ging wieder los.

Diesmal war Shinobu's Zimmer ihr Ziel. Hastig riss sie die Vorhänge runter.
Dann ging sie noch in Motoko's Zimmer und nahm das Holzschwert von der Wand. Als
sie nun so bepackt an Keitaro's Zimmer vorbeistolperte , splitterte Holz von dem
Schwert und blieb vor der Tür liegen.

Sarah bemerkte nichts und ging weiter. In Suu's Zimmer angekommen , wickelte sie
alle Sachen die die Vorhänge und brachte sie zu Suu.

Suu  blickte erstaunt auf die Sachen , sagte dann aber : " Gut gemacht! Wo hast
du das denn so schnell her?"

Sarah: " Ach das lag hier nur so rum!"

Suu sah wieder auf die Sachen: " Hmm....Die Vorhänge kommen mir bekannt vor
..aber egal! Immer drauf damit!"

Zusammen warfen sie nie Sachen in die Grube und Suu holte zwei Äste und rieb
sie aneinander.

Sarah tippte sie an aber Suu war zu sehr beschäftigt.

Nach einer halben Stunde  war sie dann erschöpft und drehte sich um.

"Hat  doch keinenen....Wo hast du die vielen Kerzen her?", meinte Suu , als sie
auf  die ganzen Kerzen starrte , die Sarah angezündet hatte.

Sarah: " Während du mit Feuer machen beschäftigt warst , habe ich schonmal
ein paar Kerzen angemacht! Wollt dir ja sagen , dass ich Streichhölzer dabei
hab , aber du wolltest mir ja nicht zuhören!"

"Okay! Dann gib mal her!", erwiederte Suu lachend.  

Endlich brannten die Vorhänge.

"Und was jetzt?", fragte Sarah.

Suu holte ganz viele Würstchen auf Stöcken raus : " Würstchen!!!"

Die beiden ließen die Würstchen über dem Feuer warm werden.

"Oh, guck mal , dass Feuer geht gleich aus!", bemerkte Suu.

"Mag wohl Keitaro's Schulbücher auch nicht!",dachte sich Sarah

Suu : " Mir fällt da etwas ein! Warte hier!" Suu verschwand hinter dem Schrank
und kam mit mehreren Flaschen Alkohol wieder.

Sahra schüttelte den Kopf: " Es ist jetzt wohl nicht der richtige Moment , um
sich zu besaufen,Suu!"

Suu schüttete die Pullen ins Feuer und die Flamme,die so entstand brannte ein
Loch in die Decke.

Suu: "Ups!"

Sarah: " Du Suu? Meinst du nicht , dass dass den anderen auffällt,wenn die
Decke brennt ?

Suu: " Ach , die merken doch nie was!"

Suu drehte sich um , um noch ein paar Würstchen zu holen .

"Ahhhhh , Suu! Dein Rücken brennt!!!!",rief Sarah , während sie  auf Suu's
Rücken zeigte.

Dann holte sie gleich einen Eimer Wasser und kippte ihn über Suu.

Die nasse und total überaschte Suu zog ihre Sachen aus und hielt ihr Würstchen
am stock übers Feuer.

Sarah: " Du , Suu.....schämst du dich gar nicht hier so nackt rumzusitzen?"

" Nee! Das macht mir nichts - dir etwar?", erwiderte Suu ihr.

Sarah: " Nee! Macht nichts! Ich hab durst!"

"Hier nimm  einen Schluck!", meinte suu und hielt ihr eine Flasche mit einer
rötlichen Flüssigkeit hin.

Sarah: " Oh! Traubensaft"

Sarah trank fast alles aus und wurde rot im Gesicht.

Sarah: " Wow...hicks dasss is s deer b beste Traubensaft , den ich je gedrunken
habb b!"

Suu : " Naja! Meinst du? Den hab ich bei Kitsune gefunden! Er stand bei den
flaschen mit dem Alkohol!"

Suu nahm ihr die Flasche aus der Hand und trank sie leer.

Nun lagen beide  nebeneinander auf dem Rücken und waren besoffen.


Währenddessen brannte das Dach weiter.

Shinobu kam gerade von ihrer Verabredung wieder und sah die Flammen .
aufgeschreckt lief sie zu den anderen.

Shinobu: " Das Dach brennt!!!!!!"

Naru: " Was?!!!"

Shinobu: " Schnell! Wir müssen das Feuer löschen!"

Alle rannten ins Freiluftbad und schöpften mit Eimern Wasser , brachten es
auf's Dach und schütteten es dort aus.

Das Wasser löschte die Flammen und tropfte durch das gebrannte Loch in der
Decke als Regen auf Suu und Sarah!

Sarah: " Hicks....Wie...hicks...romantisch! Wir beide allein im Regenwald!"

Suu: " Ja....hicks...find ich...hicks....find ich auch!"

"Du , Suu?"

"Ja?"

Sarah: "Hab ich dir schon...hicks....hab ich dir schon gesagt , wie ....wie lieb
ich dich hab ?"

Suu: Nee! "Aber jetzt...jrtzt haste es ja getan! Ich liebe dich auch!"

Sarah beugte sich vor und küsste Suu auf den Mund. Suu umarmte sie.

Keitaro sah dass Loch im Dach: " Frag mich eht , wie so was passieren kann!"

Er beugte sich vor und sah Suu und Sarah , die tiefumschlungen  auf dem Boden
lagen und sich küssten. Vor Schreck fiel er das Dach runter.

Naru: " Was hat der denn?!!!"

Naru ging zum Loch und sah runter aber Suu und Sarah hatten sich schonwieder
voneinander weggerollt und waren am Schlafen.


.......................................................................................................................................................

Am nächstem Morgen wachte Sarah in Suu's Armen auf . Sie hatte sie im Schlaf
wieder an sich gedrückt.

Sarah wurde rot und konnte sich nicht bewegen.

Suu wachte endlich auf und ließ Sarah los. Wusste sie noch , was sie gestern
gemacht hatten?

Sarah erhob sich und  ging auf die große Veranda.  Dort setzte sie sich auf den
Boden und starrte auf die Stadt.

Suu kam zu ihr und fasste ihr auf die Schulter.

"Was is denn los Sarah?" *gähn*

Sarah: " Nichts!....Du , Suu?"

Suu: " Ja?"

Sarah: " Weißt du noch , was gestern passiert war?"

Suu: " Klar! Wir haben Würstchen gegrillt und von dem was danach geschah weiss
ich nichts mehr!"

Sarah war erleichtert.

Suu: "Wieso? War danach noch was besonderes passiert?"

Sarah: " Nee! Da war nichts mehr sonst!"

Suu: " Außer dem Kuss ist also nichts passiert."

Sarah: " Waaaaaaaass?! Ich dachte du weißt nicht mehr davon?!"

Suu: " Sorry! Is mir gerade eben noch eingefallen!"

Sarah: " Und? Wie denkst du darüber?"

Suu: " Worüber?" *knurr*

Sarah: " Über den Kuss und so..."

Suu: " Lass uns erst mal frühstücken!"

Sarah: " Ja....wenn du meinst..."

Hosted by Animexx e.V. (http://www.animexx.de)
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast