Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Drei­fal­tig

SammlungPoesie / P12 / Gen
29.08.2020
29.08.2020
3
313
7
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
29.08.2020 116
 
Die Weihnachtszeit

Vom vergessenen Kind

Wir wünschen uns Besinnlichkeit,
ob’s regnet, graupelt oder schneit,
hat doch der Schöpfer dieser Welt
einst seinen eig’nen Sohn erwählt,
um uns’re Erde zu betreten,
ein Licht zu sein uns’ren Gebeten.

Was ist, ihr Christen?
Feiert wieder
und singt in Liebe eure Lieder!
Es ist der Heiland euch gebor’n!
Ein Engel bracht’ es euch zu Ohr’n.

Doch das Gebot heißt: Übertrumpfen!
Das Haus, es wird zum Deko-Schrein.
Jeder soll seh’n, wie reich wir sind!
Perfekt soll es zum Feste sein!

Vergessen ist das Jesuskind,
das zwischen bunten Päckchen weint.
Die schöne Krippe nur mehr Schein?
Ja, all der Glockenglanz macht blind.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast