Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Selection- die Kämpferin

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
America Singer Aspen Leger Maxon Calix Schreave
28.08.2020
12.02.2021
5
7.108
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
28.08.2020 844
 
Diese Geschichte ist mal wieder nicht meine.
https://www.fanfiction.net/s/11998227/1/The-Fighter
Alle Rechte gehen an Kiera Cass.Ich hoffe es gefällt euch.

Einleitung

Americas POV


Mein Leben veränderte sich als ich 13 war.Ich kam grad von einem Auftritt mit meiner Mutter, als mir klar wurde, dass ich etwas beim Auftrittsort vergessen hatte.Ich sagte Mom, ich würde es schnell holen und sie solle weiter gehen.Es war immer noch Hell, aber als ich nach Hause ging, war es dunkel.Ich ging an einer Gasse vorbei, als ich nach hinten gezogen wurde. Die Person konnte mich nur ein paar Mal schlagen und meine Brüste berühren, aber das war alles, weil ein Typ namens Niklas zu meiner Rettung kam. Er war bereits 26 Jahre alt und Leiter der Institutes von Carolina. Ich kannte ihn, wir alle taten das.
Das Institut war zu dieser Zeit kein beliebtes Konzept.

Als ich am nächsten Tag aufwachte, und in die Küche ging, sah ich am Esstisch Niklas, mein Retter.Meine Eltern hatten mit ihm gesprochen und wollten, dass ich bei dem örtlichen Institut anfange kämpfen zu lernen.

Seit dem ging ich jeden Tag in das Institut, um zu trainieren.Ich hatte dort gute Freunde und wurde geliebt.Es war Toll.

Das Institut wurde in vier Teile aufgeteilt; Leute, die kämpfen, dann gab es die klugen Leute, die alles für die Schulen erledigten.Manchmal erlaubten sie sogar den achtern, irgendeine Form des lernens zu bekommen.Es gab auch die Arbeiter, die im Institut kochten,putzten und solche Sachen.Und da waren nich die IKT.Sie machten die technischen Sachen.Sie behielten durch Kameras die Straßen im Auge und gaben den Kampfern bescheid,wenn etwas nicht stimmte.Die Kämpfer waren sowas,wie die Polizei.

Ich ging jeden Morgen mit Niklas ins Institut und Nik brachte mich jeden Abend wieder nach Hause.Das dauerte, bis ich 16 war.Bis dahin wurde ich bekannt und die Leute wussten, wozu ich fähig war.Als der Anführer der Kämpfer in den Ruhestand ging,meldete ich mich freiwillig als Kandidatin und gewann schließlich auch und wurde Anführerin.Das war etwas was ich gern tat und die Bezahlung half meiner Familie.Aber den Job anzunehmen bedeutete in das Institut zu ziehen.Ich hatte Glück dass das Institut nicht weit von meinem zu Hause lag, also besuchte ich meine Familie jede Woche besuchte.

Ein Jahr danach, kam eine Nachricht der königlichen Familie, die uns besuchten.Es kam nicht überraschend, die Royals besuchten oft die Institute, doch es war das erste mal, dass sie unsere besuchten,seit dem ich da war.

Wir,die Anführer, horten bei einem Treffen, das vor dem Casting jeweils drei Kämpfer aus den Instituten ,jeder Region einberufen werden.

Mein bester Freund, Aspen, der Anführer der IKT- Mitglieder, und ich saßen bereits im Sitzungssaal, als die restlichen Anführer kamen.Nik kam als letztes.

Im Laufe der Jahre kamen er und ich uns näher.Er war jetzt der grose Bruder den ich immer wollte.Ja, ich meine ich habe Kota, aber er war nie wirklich ein guter Bruder für mich.Wir teilten uns sogar eine Wohnung weil wir uns so nahe standen.(Äääääääääh,jaaaaaaaaa)

“ Hallo, alle zusammen.Ich habe dieses Treffen einberufen,weil es Nachrichten aus Angeles gibt.”
“Die Royals?” fragte ich mit einem Stirnrunzeln.
Nik nickte “Ja, die Royals.Sie werden in einer Wochen Carolina besuchen und kommen auch zu uns.”
Aspen sprach “Was erwartest du von uns?”
“Ich erwarte,dass ihr euch alle von eurer besten Seite zeigt und keine Vorurteile habt”
Das letzte war an mich gerichtet.Für Nik war es kein Geheimnis, dass ich den Prinzen langweilig, steif und oberflächlich fand.Ich zwinkerte ihm grinsend zu.Er wusste dass ich nichts tun würde, aber anscheinend hatte er das Gefühl es mir sagen zu müssen.
Danach kündigten wir die Nachricht unseren Gruppen an.Aspen und ich beschlossen es zusammen zu machen.
“Hallo zusammen.” schrie Aspen und erregte die Aufmerksamkeit der anderen.Wir waren in meinem großen Trainingsraum.
“Es gibt wichtige Neuigkeiten”
“Die königliche Familie kommt nach Carolina.” kündigte ich an.
“Was?” hörte ich murmeln.
“Also werden wir dafür sorgen dass sie Sicher sind ”
Ich nickte zustimmend. “In der tat.Aber das bedeutet dass mehr Mitarbeiter auf den Straßen sind.Sie werden auch den öffentlichen Markt besuchen.Aspen und ich werden selbst dort sein.” “Sie werden auch hier her kommen.America und ich haben beschlossen,ihnen zu zeigen,wie wir trainieren” fügte Aspen hinzu.
“Diejenigen die das nicht wollen müssen nicht kommen.”
Aspen und ich wussten dass das einige ausnutzen würden,also führten wir ein Stilles Gespräch.
“Wer an diesem Tag nicht zum training kommt wird in der Küche erwartet.”
Damit war die Sache geklärt. “OK Leute.Das wars.Ihr dürft gehen.” sagte ich bevor ich selbst ging.Ich machte mir keinen Sorgen darüber, die Royals zu beschützen, aber ich war mir nicht Sicher wie ich mit solchen Leuten umgehen sollte.Im Instut spürte man die Kasten nicht, doch ich war eine Fünf und wusste nicht wie man das machte.Mit einer entschlossen Miene ging ich in meine Wohnung.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast