Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Vom Glauben

GedichtPoesie / P12 / Gen
27.08.2020
27.08.2020
1
115
11
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
9 Reviews
 
 
 
27.08.2020 115
 
Vom Glauben

Gott gibt es nur in eurer Fantasie.
Nach diesem Dasein hier ist Endstation;
ihr seid Produkt der Urknalltheorie.
All Religion ist pure Illusion;
ihr braucht nicht nach dem Trost, der Hoffnung fragen.
Es gibt Gott nicht. Vergesst auch seinen Sohn -
verblendet sind die Narren, die da sagen:
Natürlich gibt es nach dem Tod ein Leben -
mit Gottes Hilfe werd' ich nicht verzagen.
Vertrauensvoll will ich mein Antlitz heben;
wie könnt ich meinen Glauben je verlieren?
Sieh, Gott hat uns den einz'gen Sohn gegeben;
Gott, Sohn und Geist, sie existieren.

PS:
Ihr findet, das Gedicht wär schlecht gewesen?
Vielleicht könnt ihr's noch mal - von unten - lesen?

© Norbert Rahn
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast