Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Stories from the Ocean and the Time of your life

MitmachgeschichteAbenteuer, Drama / P16 Slash
OC (Own Character)
18.08.2020
21.11.2020
3
7.118
4
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
18.08.2020 1.693
 
„Großmutter... Großmutter... OMA!!“ hallte eine junge Stimme durch die Wohnstube eines kleinen Hauses. „Omi, wach auf!“ Fordernd zog ein kleines Mädchen mit blonden Haaren an dem Ärmel einer alten, gebrechlichen Frau und wirkte sehr aufgebracht. Doch die alte Frau ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und legte ihre faltige Hand auf den Kopf des Mädchens. „Hör doch Kind, ich bin nicht mehr so reaktionsschnell... Was hast du auf dem Herzen?“ fragte die Großmutter sanft und öffnete vorsichtig ihre fast komplett milchigen Augen. „Oma, ich hab mit dem Hund gespielt.. Dabei ist mir ein Bild aus dem Schrank gefallen. Entschuldigung, es ist kaputt!“ Mit Tränen in den Augen zog das Mädchen einen kaputten Bilderrahmen hinter ihrem Rücken vor und zeigte ihrer Oma ein Bild in Sepiafarben, welches auf simplen Pergament geschossen wurde. Es war so alt, dass die Personen auf dieser Momentaufnahme langsam ausblichen. Langsam nahm Sie den Rahmen entgegen und streifte ihre Hand vorsichtig über das Bild. Dabei lief ihr eine Träne über die Wange und ein leichtes Lächeln zog ihr Gesicht.

„Dieses Bild ist..“ stotternd entfernte Sie das zerbrochene restliche Glas vom Rahmen und nahm den Schnappschuss heraus. „Weißt du, diese Leute ... Sie alle gehören zur Familie. Es ist über Hundertfünzig Jahre her. Meine Mutter hatte mir von ihren Heldentaten erzählt, da Sie alle damals persönlich kannte. Das Blut von dem Mädchen in der Mutter fließt auch durch deine Adern..“

Neugierig nahm das Mädchen das Foto vorsichtig in ihre Hände und musterte die Personen. Rechts stand ein Mann, mit einem Katana an der Hüfte fixiert und einem breiten Grinsen. In der Mitte hob ein Mädchen, welches von tiefen Verletzungen überzogen war ihre Faust zögerlich in die Höhe. Ihr linkes Auge war so geschwollen, dass Sie es in diesen Augenblick wohl nicht mehr öffnen konnte. Ihre Kleidung war komplett zerrissen und die junge Frau musste von der rechten Person gestützt werden. Jedoch war diese Person fast komplett verblasst, nur ein ebenso verletzter Arm mit tiefen Einschnitten war noch zu erkennen.

„Oma, wer sind diese Menschen und warum sehen Sie so kaputt aus?“ fragte das Mädchen und deutete besonders auf das Mädchen in der Mitte. „Das ist eine ausgezeichnete Frage. Willst du diese unglaubliche Geschichte hören?“ fragte die Großmutter und wusste bereits die Antwort. Sie begann zu erzählen...


* Zehn Jahre Später *

Es war ein windiger und verregneter Tag. Die Sonne wurde von schwarzen Wolken bereits seit gefühlt Ewigkeiten verschlungen und eine junge Dame stand fassungslos im schweren Regen. Ihr Schirm wehrte die schweren Regentropfen ab, dennoch drehte der Wind permanent und so kam es, dass der Regen sich mit ihren Tränen verschmolz. Sie war ganz Allein und spürte trotzdem eine kleine Wärme die vom Grabstein ihrer Großmutter ausging, als Sie sanft mit ihrer Hand über den Grabstein streichelte. „Ich werde diese Geschichte nie vergessen. Hundertmal noch konntest du Sie erzählen. Ich werde ein Buch schreiben und es dir widmen! Dann kann Ich sie dir auch noch Tausend mal erzählen. Warte nur ab... Oma... Bald wird jeder die Geschichte unserer Familie kennen und jeder.. wirklich jede Person auf dieser Welt wird die Heldengeschichte noch ihren Kindern erzählen sowie die Kinder es ihren erzählen!“

Prolog: Das Mädchen aus den Bergen


Manchmal kann das Leben in einer kleinen Stadt monoton und langweilig sein. Jeder kennt jeden, es gibt keine interessanten Geheimnisse und man bleibt unter sich. Natürlich will jeder in seinem Leben ein Abenteuer erleben, doch der Mut fehlt. Man schiebt es immer auf irgendeinen Grund, möge er noch so schwachsinnig sein. Niemand möchte dieses Leben aufgeben, jeder hat eine Berufung und somit ja irgendwo einen Platz wo er oder sie hingehört. Jemand der aus der Reihe tanzt? So etwas gibt es in Roxbury nicht. Eine wirklich kleine Stadt mitten im East-Blue, in einem Kessel, umringt von großen Bergen, die mahnend jeden Ausweg blockieren. Natürlich gibt es Wege aus der Kleinstadt. Allerdings, zu Fuß würde es alleine schon Zwei Tage dauern um zum nächsten Dorf zu gelangen. Warum also überhaupt gehen? Roxbury hat alles was das schlichte Herz verlangt. Weizenfelder um jeden Hunger zu stillen, einen kleinen See zum Baden und Angeln, eine Schule sowie eine Bibliothek für alle Wissenshungrigen. Eine Kapelle mitten auf dem zentralen Marktplatz ziert die Stadt mit einem Aussichtspunkt. Dieses Gebäude dient nicht nur Gläubigen sondern ist auch gleichzeitig das Rathaus, Gericht und Versammlungsstätte. Verbrechen? In den letzten Fünfzig Jahren gab es so etwas nicht und davor galten die einzigen Vergehen als Bubenstreiche. Roxbury war ein Beispiel für ein ereignisloses Städtchen. Mit rund Neunhundert Einwohnern war diese kleine Stadt wirklich unspektakulär und mitten drin, in dieser allgemeinen Schlichtheit, lebte ein Mädchen. Sie saß mit ihrer besten Freundin am örtlichen Brunnen am Marktplatz und philosophierte über den repetetiven Alltag.

„Hast du schon gehört..“ begann das blonde Mädchen zu fragen und ihre Freundin antwortete direkt: „Ja. Sehr wahrscheinlich.“ Beide seufzten Synchron und blickten auf das rege Treiben am Marktplatz. Es war wieder einmal ein sonniger Sonntag. Die Menschen redeten über die Üblichen Themen, verhandelten aber einigten sich wie immer auf den selben Preis. Die Einwohner waren glücklich, eine reine Stadt der immer gleichen Routine! Das blonde Mädchen, welche auf dem Springbrunnenrand lag und den wolkenlosen Himmel begutachtete, pustete sich nun die Haare aus dem Gesicht und setzte sich auf. Ihre schulterlangen Haare glänzten fast schon golden im Antlitz der Sonne. Ihre Blauen Augen schweiften über das Geschehen und sie biss sich sanft auf ihre zarten Lippen. „Stört dich was, Kana?“ fragte ihre Freundin und sah Sie besorgt an. Kana, das blonde Mädchen zog sich ihre schwarzen Ballerina wieder an, da ihre Füße im kühlen Wasser baumelten, strich über ihr weißes Top und zog ihre hellblaue Jeans beim Aufstehen hoch. Ihr roter Gürtel reflektierte kurz die Sonne und blendete ihre beste Freundin. „Kani, bist du etwa gewachsen?“ Freudestrahlend, dass ihr diese Frage gestellt wurde, musterte sich das Mädchen, doch wurde stutzig als ihre Freundin anfing über die Reaktion ihrer Freundin zu lachen. „Ich wette mit dir, Kana ich wäre größer!“ sagte das Mädchen und zwinkerte der Blondine zu. Ihre Freundin konnte jedoch nicht aufstehen um ihre Wette zu gewinnen. Sie war seit ihrer Geburt nicht in der Lage zu gehen.
„Ach Du!“ Kana begann mit ihr zu lachen.... Doch als Kana sie anblickte verschwamm ihr Gesicht und jedes Wort was Sie nun sagte verstummte..

Das blonde Mädchen wachte schweißgebadet und voller Schmerzen auf. Das Gift brannte sich wieder einmal durch ihren Körper. Jedes Mal, jede Nacht der selbe Traum. Sie griff sich an den linken Arm und bemerkte wie Sie langsam wieder ein Stück ihrer Lebensspanne verlor. Grade als Sie wieder drohte in Ohnmacht zu fallen, fing ein Mann Sie auf und legte Sie wieder sanft auf die Liege. Er zog die Decke über ihren Körper und nahm das getrocknete Tuch von ihrer Stirn. Der Mann tauchte es in kaltes Wasser und legte es ihr vorsichtig auf die Stirn. „Du solltest dich noch ein bisschen Ausruhen. Du Dummkopf setzt dich nur weiter dem Tod entgegen wenn du endlich mal die Ruhe bewahrst. Er setzte sich auf einen Stuhl und verschränkte die Arme. „Sei Froh, du lebst wenigstens noch..“

___________________________________________________________________________________________

Heyo!

und Willkommen zu meiner neuen MMFF! Ich hatte früher bereits einen Account aber aufgrund einer Schreibblockade und so gut wie keine Zeit mehr, musste ich zwangsweise alle Projekte einstampfen. Jetzt geb ich mein Comeback und hab natürlich eine ordentliche Geschichte im Gepäck, hier Bedarf es natürlich noch ein paar Feinheiten!

Ich brauche eine Crew für Kana ( freundlich vorbereitet von WolfRubin :P ) und freue mich bereits im Voraus über jede Einsendung!
Alle Früchte stehen ganz Unten, welche bereits im Besitz sind :) oder anderweitig geplant sind. In Absprache mit WolfRubin hoffe ich mal das meine alte Website bald wieder auf Vordermann gebracht ist um euch die OC's näher zu bringen :)
Aber Vorab:

Regeln:
1. Keine Mary Sues oder Gary Sues ... :D
2. Lasst euch beim Steckbrief Zeit
3. Schickt mir bitte im Voraus eine Mitteilung zwecks Position, damit diese Reserviert wird... Folgt der Stecki aber nicht nach 24 h ist die Position natürlich wieder frei
4.Positionen stehen unten Ihr könnt auch eigene Erfinden
5. Dies ist eine Geschichte in dem Alles möglich ist... Es gibt keinen Piratenkönig, jedoch die 4 Kaiser und über alles andere lässt sich natürlich streiten ;)
6. Bitte die Klammern beim Stecki löschen, sind nur Denkansporn :D

Steckbrief:

Username:
Vorname:
Nachname:
*Spitzname:
Geschlecht:
Rasse:
Alter:
Geburtstag:


Aussehen;
Augen: (Farbe, Form, Ausdruck)
Haare: (Farbe, Länge, evtl Änderungen im Verlauf?)
Körper: (Statur, Größe, Gewicht)
Besondere Merkmale: (Tattoos, Narben, Geburtsmale?)


Kleidung;

Standard: (kurzer Fließtext bitte :D Ich wüde mir gerne was darunter vorstellen! )
bei immenser Hitze:
bei immenser Kälte:
am Strand zum Baden oder Sonnen:
Schlafanzug?:


Charakter;
Beschreibung in Wörtern: (auch hier kurzer Fließtext :)   )
Stichpunkte: (kurz zusammengefasst!)
Stärken: (hat jeder also 2 mindestens)
Schwächen:( braucht jeder um sich zu entwickeln also 3 mindestens)
Ängste: (ab 2 bin ich zufrieden :P  )
Hobbys:

Vergangenheit;
Beschreibung: (Fließtext.. mindestens 200 Wörter ... Gebt mir Kanonenfutter um eure OC's in deren eigenen Kapiteln scheinen zu lassen.)

Familie: ( Erzählt mal was über die Verhältnisse... Ich brauch aber nicht nur tragische Geschichten ^^'  )

Kampf:
Waffen:
Kampfstil:
Teufelsfrucht: (Hier bitte drauf achten welche vergeben sind...)
Stärken:
Schwächen:

*Pair: (gerne auch später angeben :)   )



*Noch Fragen:
*Verbesserungen:

______________________________________________________________________________________

Die Crew:

Kapitän: Kana Funk (Wolfrubin)
Vize-Kapitän: (wird gewählt wenn die Crew vollständig ist)
Koch: Tomoe Fukawa(Arisa - Uchiha)
Navigator: Sereda Fudo (Sweet Cherryblossom)
Musiker: Sayuri Roxan ( Girl of Fate)
Arzt: Daichi Ano ( von mir :D) ;  Iku Fushigi (Ryu Kairi)
Schiffszimmerfrau : Maikou  Tenshin (KuraikoMazuki)
Steuermann: Kyo Shima (Girl of Fate)
Kanonier:


Vorhandene Teufelsfrüchte:

Solar-Solar No Mi: Sonnenfrucht
Decept-Decept No Mi: Illusionsfrucht
Cora-Cora No Mi: Mystische Zoanfrucht Typ Manticore
Mera-Mera No Mi: Feuerfrucht
Skylla-Skylla No Mi: Mystische Zoanfrucht Typ Hydra
Yomi Yomi no Mi
Song-Song Frucht
____________________________________________________________________________

Heyo!
aufgrund von gesundheitlichen Problemen war es mir leider nicht möglich meine persönliche Deadline einzuhalten... Dennoch sitze ich mit meinen Betaleser in diesem Moment an den nächsten Zwei Chaptern um einen Doppelupload zu ermöglichen :)
So habt ihr wieder etwas Lesefutter und ich kann mit dem ersten richtigen Arc für diese Geschichte einen Anfangspunkt setzen.

Bis dahin.. Bleibt Fit und haltet die Augen offen :)

Beste Grüße
Kaiser
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast