Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schwere Zeiten

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Dirk "Bela B." Felsenheimer Jan "Farin Urlaub" Vetter OC (Own Character)
15.08.2020
10.02.2021
14
5.825
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
15.08.2020 580
 
Ich sitze im meinen Zimmer und versuche meine Gitarre zur stimmen. Nach einer halben Stunde ist dies auch geschafft. Auf einmal klopft es an meinem Zimmer und ich sagte:„Herein" und Jan kommt in mein Zimmer. Er fragt:„Hi Dana, hättest du Lust mit zur Probe zu kommen?" Ich antworte:„Klar". Jan sagt:„Jut mach dich fertig und dann gehen wir los." Ich nickte und stand von meinem Platz auf. Ich zog mir schnell meinen Mantel an und gehe aus meinem Zimmer und gehe ins Wohnzimmer wo Jan und Dirk schon auf mich warten. Die beiden stehen von altersschwachen Sofa auf und Dirk fragt:„Sicher das du mit kommen willst,du weeßt warum ick Frage." Ich konnte nicht antworten,weil es auf einmal unten Hupte. Jan war der erste der seine sprache wieder fand und fragte:„Wer war das?" Ich und Dirk wussten wer gerade gehupte hatte. Es klingelte an der Tür und ich öffnete sie und vor mir stand Hans. Jan fragte:„Hatten wir nicht abgemacht das wir uns bei Proberaum treffen?" Hans antworte:„Ich wollte einfach nur nett sein und euch abholen." Ich verdrehte die Augen, weil ich den echten Grund kannte warum er uns abholen wollte. Dann gingen wir zur Hans Auto und stigen ein. Die Fahrt zum Probenraum dauert 10 Minuten. Als wir angekommen sind stigen wir alle aus und liefen die Treppen herunter und als wir unten waren,war meine Haut ganz blass, aber dar ich hinter Dirk gang, bemerkte es zum Glück noch keiner. Doch als wir im Raum waren,guckten mich die drei mit besorgten Blicke an und Hans fragte:„Hast du heute deine Tabletten genommen?" Ich antworte nicht,weil die Antwort auf die fragte konnten sie sich selbst denken. Jan sagte:„Lasst uns mit der Probe angefangen und du Dana setz dich hin". Ich nickte nur und hörte den dreien bei den Liedern zur,wo ich den Text schon auswendig mitsingen könnte bis auf das letzte Lied. Als die Jungs zur enden gespielt haben,ich fragte:„Das Lied was ihr als letztes gespielt habt ist neu oder?" Jan antworte:„Ja,das habe ich geschrieben als du mit Tonni und Mey auf Tour warst. Ich nickte nur und fragte:„Seid ihr fertig für heute?" Dirk ssgte:„Ja, für heute sind wa fertig." Jan stellte seine Gitarre in die Halterung und sagte:„Mich und Dirk brauchst du nicht fahren Hans, wir haben noch was zur erledigen." Dirk nickte und die beiden gingen aus dem Proberaum raus. Hans fragte:„Arbeitest du noch bei der Polizei?" Ich antworte;„Ja". Er sagte:„Du solltest mit deiner Krankheit nicht bei der Polizei arbeiten." Ich sagte:„Wir oft hast du mir das schon gesagt und jetzt lass mich einfach in Ruhe." Als ich den Satz beendet hatte,rannte ich aus dem Proberaum und machte mich auf den Weg nach Hause. Doch ich musste aufpassen nicht auszutauschen, weil es war Glatteis. Und gerade als ich daran dachte rutschte ich aus und fiel auf einen Stein. Das hatte Hans gesehen,er hielt seinen Wagen an und ging zur mir. Er fragte mich nicht ob es mir gut ginge sondern half mir auf und führte mich zum Auto,er setzte mich auf den Beifahrersitz und als er sich auf den Fahrersitz gesetz hat,sagte er:„Wir beide fahren jetzt zum Krankenhaus." Ich sagte nichts und hielt mir eine Hand auf mein Gesicht.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast