Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Spiders can be dawn Sexy.....Bitch

MitmachgeschichteHumor, Freundschaft / P18 / Gen
Angel Dust Fat Nuggets
15.08.2020
16.08.2020
14
13.086
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
16.08.2020 1.244
 
ANGEL DUST:

Mit verdrehten Augen schüttelte er den Kopf.
Weiber.
Liefen vor einen so aufreizend herum und taten dann so als währe rein überhaupt nix los und alles prima und machten auf Unschuldslamm.
Wollte sie ihn etwa am ausgestreckten Arm verhungern lassen?
Man malte sich ja eh schon aus dann daheim ordentlich die Sau raus zu lassen auch wenn sie ihn dann für seine Dienste nicht bezahlte.
Der älteren Damen wollte er noch was zu rufen, doch die war so schnell verschwunden das man dazu gar nicht mehr kam.
Naja, die hatte aber sicherlich dann zu Haus auch Spaß mit ihren neuen, kleinen Freund.

Angel war noch voll im Kaufrausch und er brauchte wirklich noch den ein oder anderen Fummel, der Kleiderschrank war schließlich leer.
Das nächst verdiente Geld würde dann also wohl ebenfalls für schicke Sachen aus gegeben werden denn irgendwie war hier oben auf der Erde alles viel teurer als unten in der Hölle.
Und leider hatte er hier ja noch keine Dauerkundschaft oder gar Fans die ihm ab und an mal was schickes schenkten.
Konnte ja alles noch kommen.
Daher wohl auch dann sein neuer Auftritt im heißen Lack Outfit das sogar wie eine zweite Haut passte.
Machte man nicht auf sich aufmerksam, konnte man ja auch keine neue Kundschaft anwerben.
Da kam ihm die hübsche Stripperstange neben der Kasse nur all zu gelegen und man eroberte diesen auf der Stelle.
Das er da fast schon Daheim war, sah man an der Showeinlage die der Dämon ab lieferte und den ein oder anderen Kunden der sich hier auf hielt regelrecht an zog, sich schnell daher eine kleine Gruppe um ihn versammelte.
Tja, man wusste schließlich all zu gut wie man die volle Aufmerksamkeit auf sich zog.
Jedoch hatte er das Gefühl das es seiner Begleitung dann etwas zu viel des guten wurde, schon weil sie sich ihren langweiligen Pulli über das scharfe Outfit zog.

" Irre? Warum? "
Was war daran bitteschön irre?
Es klappte doch denn einer der Typen steckte ihm irgendwas zu das sicher nichts anderes war als ein Zettelchen mit einer Telefonnummer darauf.
Klar das Angel den Kerl besonders charmant an lächelte.
Schau mal an, Mensch war also doch nicht so verklemmt wie er angenommen hatte.
Ein paar Minuten zog er die Show hier ab, erntete dann sogar den ein oder anderen Applaus und war überhaupt nicht aus der Puste als er sich dann an die Theke lehnte.
" Ich nehm so ein Teil mit, und das was die hübsche Kleine da an hat und das was ich mir jetzt wieder aus ziehen gehe."
Er drehte sich zu Saskia um.
" Ach weist...die Stange ist echt genial...aber meine lange, harte Stange ist sicherlich noch 100 Mal besser und total vielseitiger zu gebrauchen." zwinkerte er ihr zu.
Das sie gehen wollte, na da zog er jetzt schon einen Flunsch.
" Wirklich? Okay, okay...versteh schon, du kannst die Nacht mit mir nicht mehr erwarten. Verständlich. "
Fein, dann zog er sich halt um.
Nun wusste er ja wo der Laden war und konnte immer wieder her kommen und andere Dinge zu kaufen.

Angel brauchte eine ganze Weile bis er fertig war, packte den restlichen Kram auf den Tresen und stöhnte innerlich da der komplette Rest seines hart verdienten Geldes tatsächlich drauf ging.
Voll gepackt ging er dann zum Ausgang, hob da noch die andere Tüte mit der Unterwäsche auf.
" Fein, dann gehen wir mal Heim."
Der Spinnendämon war echt schon gespannt was da dann passierte, sicherlich konnte er
Saskia noch etwas aus der Reserve locken.

-----------------------------------------
-----------------------------------------------

SASKIA BERWICK:

Tja, in manchen Beziehung war auch sie typisch Frau. Außerdem wollte man es ihm ja nicht zu leicht machen. Auch sie hatte sich schon das eine oder andere, in ihrem kranken Kopf ausgemalt. Wäre sie ja durchaus nicht abgeneigt ihm für seine Großzügigkeit etwas sagen wir mal... zu entschädigen, auch wenn dafür keinerlei Zwang bestand. Doch diese höllische Spinne hatte es ihr, in gewisser weise, schon angetan.

Ja, es war echt lustig gewesen und sie hatte sich wohl noch nie so gehen gelassen naja... wenn man von ihren mörderischen Eskapaden mal absah. Doch langsam schien ihr die ganze Sache dann doch etwas zu viel zu werden, war die junge Frau ansonsten doch eher etwas introvertiert. Sie freute sich schon darauf mit Angel alleine zu sein und den Trubel hier hinter sich zu lassen. Auch wenn sie erst die Blicke genossen hatte, wurden doch auch dieser nach einer Weile etwas unangenehm, denn sie erinnerten sie an die gierigen Blicke der Pfleger aus der Anstalt, für die sie auch nicht mehr als ein Stück Fleisch gewesen war.

Sie zuckte dann mit den Schultern.
"Die Show die du hier anziehst. Aber nicht schlimm...ich mag es irre."
Sie schenkte ihm dann ein Lächeln. Auf seine Aussage mit seiner "Stange" musste sie wieder schmunzeln. Die meisten anderen Kerle hätte sie auf so einen Spruch wohl eiskalt stehen lassen, doch er genoss bei ihr schon jetzt eine gewisse Narrenfreiheit. "Wenn du das sagst..." Meinte sie dann, in einem etwas provokanten ton, mit einem Grinsen auf ihren Lippen. Auf seine Aussage über die Nacht, erwiderte sie nichts. Doch das dürfte auch nicht nötig sein, denn ihr breiter werdendes Grinsen sprach Bände.
"Dann bin ich mal gespannt, wie ein höllischer Stecher wie du haust."
Meinte sie dann kess und war wirklich neugierig, folgte ihm dann sogleich.

-------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------

ANGEL DUST:

Ginge es nach ihm, könnte man ruhig noch ein paar Stunden weiter shoppen, allerdings hatte man ja kein Geld mehr.
Das musste die nächsten Tage erst wieder rein kommen.
Doch sich noch ein paar Geschäfte an sehen ohne was zu kaufen währe durchaus noch drinnen gewesen, seiner Begleitung jedoch schien es schlicht weg zu reichen.
Komisch denn sonst waren es ja die Frauen die ihren armen Männern mit ihrer Einkauf Sucht auf die Nerven fielen und diese meist nur als Packesel missbrauchten.

" Das ist eine Beleidigung."
Irre?
Pfffff.
Dabei hatte er ja nicht mal richtig auf gedreht, das hier war daher noch harmlos gewesen.
" Logisch meine ich das so. Du vergisst....größter Pornostar in der Hölle. Meinst du das wird man wenn man nur ein paar Schwänze lutscht? "
Garantiert nicht.
Dies war ebenfalls harte Arbeit gewesen so weit zu kommen und seine Filme gingen immer gleich weg wie warme Semmeln.
Wie er hauste?
Ufff, ja okay ein Haus hatte er logisch nicht zu bieten, nur ein Zimmer das nach und nach noch nach seinen eigenen Geschmack um gestaltet werden musste.
" Mach dir nicht all zu große Hoffnungen, ich wohn in einer WG. Erst seid zwei Tagen, vorher hab ich zu gesehen eben bei meiner Kundschaft für die Nacht einen kuscheligen Platz zu haben." womit die meisten auch einverstanden gewesen waren, zu seinen eigenen Glück.
Sonst hätte es lange schon Spinne auf Eis gegeben.
" Ach...übrigend"s. Ich hab ein Haustier. Ich hoffe du magst kleine, niedliche Dämonen Schweinchen."

Er schob die Schwarzhaarige dann aus dem Laden.
Zum Loft war es schon ein ganzes Stück, aber gut da musste man nun durch, da aber konnte es ja nur besser und besser werden.
Was dann also da in den eigenen vier Wänden ab lief...nun ja..entweder gar nichts oder es war so verdorben und kein bisschen Jugendfrei das man darüber eben lieber den Mund hielt.
Ging ja schließlich nur die beiden was an und eventuelle " Mithörer. "

ENDE
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast