Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Spiders can be dawn Sexy.....Bitch

MitmachgeschichteHumor, Freundschaft / P18 / Gen
Angel Dust Fat Nuggets
15.08.2020
16.08.2020
14
13.086
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
15.08.2020 1.009
 
HY IHRS:

Diese F.f ist eine " Mitmachstory "

Der gute Angel wird von meiner Wenigkeit verkörpert

Saskia Berwick ist der Charakter meines lieben " Aries Szandor"

MINDERJÄHRE SOLLTEN DIES HIER BITTE NICHT LESEN.
Ich übernehme für jeweilige Schäden KEINE Verantwortung da gewarnt wurde.
DANKE.

Und bitte keine Kommentare darüber zwecks " Aber Angel ist doch Schwul usw ".
Logisch ist mir dies bewusst, doch in meiner Version ist er Transgender und Pansexuell.

------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------

ANGEL DUST:

Okay, okay...es lief gut.
Ziemlich gut.
Vor zwei Tagen hatte ihn doch tatsächlich so ein nettes Mädel mit sich nach Hause genommen und da wohnte er nun nach wie vor.
War das zu glauben?
Manchmal war es echt viel zu einfach, aber nun hatte er wieder ein eigenes Zimmer, das er logisch noch nach seinen Geschmack einrichten musste, ein Dach über dem Kopf, es war warm und kuschelig dort und er bekam jeden Tag drei gratis Mahlzeiten.
Die einzige Bedingung eben er musste seinen eigenen Kram immer schön brav weg räumen, das Bad sauber machen wenn er dieses benutzt hatte und sein eigenes Geschirr spülen, ab und an mal für alle kochen oder mal den Schrubber schwingen.
Alles kein Problem und Angel kochte tatsächlich leidenschaftlich gerne.
Auch waren alle nett zu ihm, keiner machte blöde Bemerkungen über sein Erscheinungsbild oder eben das er Transgender war und nur in Frauenkleidung herum lief.
Die beiden Mädels hatten sich auch nicht wirklich beschwert als er in deren Zimmer gewesen und ihre Sachen an probiert hatte.
Von Amy war er erwischt worden, doch die hatte ihn sogar getröstet als er in Tränen aus gebrochen war wegen der Tatsache das eben all seine geilen Klamotten unerreichbar für ihn waren, er hier eigentlich nur das hatte was er am Körper trug.

Daher war heute Shoppen angesagt, er hatte genug Geld zusammen und ordentlich über die Stränge zu schlagen.
Daher stand er nun vor einen Kaufhausfenster und musterte die hübschen Kleider dort auf den Schaufensterpuppen.
Nur das Problem...die waren für Menschen geschneidert und nicht für eine Spinne mit vier, sechs Armen.
Ein Paar versteckte er immer, doch mit zwei Armen war er noch nie herum gelaufen...das musste man dann wohl mal versuchen.
" Hey Schwuchtel....hast dich verlaufen? Der Schwuchtel Club ist ein paar Straßen weiter!" hörte er nicht weit von sich eine Stimme die dann laut zu lachen anfing.
Angel stöhnte, verdrehte die Augen.
" Und haben so rosa Typen wie du nicht immer diese Mini Köter in ihren Taschen? Was willst du also mit dem Schwein? " meinte eine andere Stimme.
Nun reichte es ihm, er fuhr sich langsam durch seinen üppigen Haarschopf und drehte sich gekonnt sexy zu den beiden Typen um.
" Jungs...wisst ihr was? Ich habe mir heute Morgen extra nur für solche Idioten wie euch meine extra hochen Hacken angezogen, wisst ihr auch warum? " er zeigte auf seine Stiefel welche ihm bis zu den Oberschenkel reichten, jede Hure da wohl vor Neid erblassen würde.
Die zwei Kerle guckten sich etwas überrascht an.
" Nein? Damit ich euch beiden damit so richtig in den Arsch treten kann."
Er fuhr sein drittes Armpaar aus, streckte dann alle sechs von sich...stellte sich breitbeinig vor die Kerle, fletschte die Zähne und fauchte so bedrohlich das einen ganz anders werden konnte..
Bei leuchteten seine Augen und das Herz, die Streifen und Flecke auf seinen Fell blutrot.
Ja da bekamen die Kerle echt schiss und machten das sie Land gewannen.
Angel hob sein Schweinchen hoch und seufzte tief.
Er hatte vergessen wie viele Arschlöcher auf der Erde herum liefen.

---------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------


SASKIA BERWICK:

Es hatte sie in ein Einkaufszentrum verschlagen.
Wohl hauptsächlich um vor der Kälte Schutz zu suchen.
Wobei sie die auch aus Boston gewohnt war, denn dort konnte es auch recht kalt werden.
Die Mall war riesig, im vergleich zu der aus ihrem Heimatkaff. Leute die durch die Gegend wuselten, beladen mit Einkaufstüten denn Weihnachten stand vor der Tür.
Scheiß heuchlerisches Fest. Familien die praktisch schon zerrüttet waren, kauften Geschenke um sich an Heiligabend mit Verwandten zu treffen, auf die sie eh keinen Bock hatten.
Stellten sich sicher vor sich gegenseitig mit den Bratenspießen aus der Weihnachtsgans zu erdolchen.
Sie hatte sich nie viel aus diesem Kram gemacht. Naja... außer aus dem erdolchen natürlich.

So saß dieses düstere, merkwürdige Mädel auf einer abgelegeneren Bank und schlürfte einen Kaffee aus einem Pappbecher. Ihr Outfit mittlerweile schon leicht verschlissen, die Hose wies ein paar Löcher auf, erinnerte es etwas an einen düsteren Grunge- Look. Doch es passte zu der jungen Frau. Kein Dach über den Kopf zu haben, konnte echt nerven. Aber vielleicht tat sich ja bald eine passende Möglichkeit auf. Etwas von ihr entfernt hörte sie dann aufgebrachte Stimmen. Sie kannte die Tonart nur zu gut. Hohn. Den hatte sie früher schließlich auch zu genüge erfahren dürfen.
So ging sie etwas nähere heran. Ein paar Kerle die sich über einen... ein? Ja was war das überhaupt für ein Wesen? Lustig machten. Es wirkte auf jedenfall interessant. Flauschig und doch irgendwie spinnenartig, was seine sechs Arme, die er dann ausfuhr, nur zu gut zeigten.

Saskia musste grinsen, als die anderen die Flucht ergriffen. Als sie an dem Mädchen vorbei eilten, blieb einer stehen und sprach sie an. "Na... süße? Willst du nicht mit uns kommen? Hier hat es uns zu viele Freaks..." Er blickte dann zu Angel. Doch Saskia schenkte dem Typen nur ein zuckersüßes Lächeln, wobei man ihren spitzen Eckzähne erkennen konnte. "Was?! Du bist auch so ein verdammter Freak? Lasst uns abziehen Jungs." So würden sie Kerle sich dann endgültig aus dem Staub machen. Am liebsten hätte Saskia ihren Bogen aus ihrem Rucksack geholt und dem Dreckssack einen Pfeil in sein freches Hinterteil gejagt.
"Ach komm schon... langsam müsstet ihr Weicheier doch an uns gewöhnt sein!" Rief sie der Gruppe kichernd hinterher und wandte sich dann dem seltsamen Fremden zu.
"Coole Aktion das eben mit den Armen..."
Sie trug zudem ihren Rucksack auf dem Rücken, aus diesen ragte ein Satz Pfeilspitzen heraus.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast