Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Getrennte Wege!(Noragami FF)

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Hiyori Iki Kazuma OC (Own Character) Yato Yukine
11.08.2020
11.08.2020
2
1.056
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
11.08.2020 969
 
(Yukines sicht)

Ich ging an den großen Kirschbaum vorbei und sah zu den dort liegenden Blumen. Ich hatte mich mit Yato gestritten, was in letzter Zeit öfters als normalerweise passiert.

Dann lehnte ich mich an den Kirschbaum, nahm meinen Zeichenblock raus und began, zu Zeichnen.

Ich starrte in den Himmel und überlegte, was ich zeichnen soll. Als ich dann endlich wusste was ich zeichnen will, fing ich dann richtig an.

Nach einer Weile, sah ich auf, um diese blaue Blume in der Ferne zu zeichnen. Aufeinmal stand da ein junger Mann. Ich vermute, dass er unter 20 sein muss, da er sehr jung aussah.

Ausserdem hat er weiße kurze Haare, sowie himmelblaue Augen. Nachdem ich ihn ein paar Minuten lang angesehen hatte, widmete ich meine Aufmerksamkeit, wieder auf meinem Blatt.

Hallo." Begrüßte er mich, ich zögerte, aber ich begrüßte ihn dann auch zurück. "Äh, hallo."

"Da du mich sehen kannst, bist du warscheinlich auch ein Shinki." Ich sah ihn nur an und nickte.

Plötzlich trat vor mir ein Bild auf, wie ich als ich klein war, mit einen kleinen Jungen gespielt habe.

W-was war das...?\\ Ich wunderte mich, was da eben passiert ist. Das ist mir noch nie passiert.

"Hey Kleiner, wie ist dein Name?" Fragte er mich und riss mich aus meinen gedanken raus.

"Ich heiße Yukine..."

"Und wer ist dein Herr?"

"Yato."

"Yato? Etwa der Yato?"

Ich nickte nur auf seine Frage und stand dann auf.

"Hm, interressant...Ich hab vergessen mich vorzustellen. Ich heiße Akira und meine Herrin ist Bishamon."

Ich sah ihn verwundert an. "Bishamon? Aber sie hat doch den "ha" Clan! Wie kommt es, dass du ein "ra" am Ende hast?"

Nach der Frage sah er weg. "Das ist nicht so wichtig." meinte er, ohne mich dabei anzugucken.

Ich nickte verständlich, wobei ich es aber nicht wirklich verstanden hab. Ich seufzte und starrte dann in den Himmel.

"Ich muss jetzt los, bis irgendwann mal." Er verabschiedete sich, was ich auch tat, und ging.

Ich drehte mich um und machte mich auf den Weg nach "Hause".

-----------------------------------------------------------

"Ich bin wieder da." Sagte ich und zog meine Schuhe aus, im nächsten Moment warf ich sie auch schon in die Ecke.

"Da bist du ja endlich! Ich brauche doch jemand, der hier die Bude putzt!" Rief er und machte sich mal wieder mit einen haufen Bier bequem.

Ich seufzte, manchmal würde ich ihn gerne freiwig ein paar stiche verpassen. Aber das soll ich ja nicht.

Als ich grade in mein Zimmer gehen wollte, hörte ich einen Schlag und ein gejammer von Yato.

"Auuuu! Sag mal, spinnst du Hiyori?!" Hörte man Yato schreien.

"Du weißt doch, dass du Yukine nicht als deinen Putzsklaven benutzen sollst!" sagte Hiyori und gab ihn dabei, eine Standpauke.

Ich weiß nicht warum, aber das Zaubert mir automatisch ein Lächeln ins Gesicht. Nun mit besserer laune, ging ich hoch.

Ich legte meinen Block auf meinen Schreibtisch, ich legte mich in mein Bett und fragte mich, was ich tun könnte.

Dann fiel mir mein Bild wieder ein, was noch nicht fertig war. Ich setzte mich auf meinen Schreibtisch und schlug den Block auf. Als ich das Bild sah, kam mir wieder Akira in den Sinn.

//Warum errinere ich mich jetzt wieder an ihm?\\ Ich beschloss mich dann mich nicht weiter damit zu beschäftigen und fing an, das Bild auszumalen.

Als ich endlich fertig war, sah ich auf die Uhr. //Schon 17:26 Uhr? Ich hab ganze 3 stunden gemalt!\\

Ich ging runter in der Hoffnung, was mit Yato und Hiyori machen zu können. Aber als ich runter kam, fand ich nur Yato vor.

Wo ist denn Hiyori?" Fragte ich ihn und sah ihn dabei an.

"Sie ist schon gegangen."

"Warum denn?"

"Sie sagte, sie habe morgen eine wichtige Prüfung und ist deswegen früher gegangen." Antworte Yato auf meine Frage wobei ich nur nickte.

Eigentlich freut mich der Gedanke mehr, mit Yato allein zu sein...Was rede ich da?! Als ob ich mit den Arsch da gerne allein sein würde!

"Aua! Man Yukine, was soll das?!"

Ich sah auf, und guckte zu einen wütenden Yato. //Oh je, ich glaube ich habe ihn gestochen.//

"Warum hast du mich gestochen?! Ich bin doch dein Herr. Sag gefälligst, wenn etwas ist und stich mich nicht einfach!" Rief er total wütend. Woraufhin ich nur wegsah, was ihn einen zweiten Stich verpasste.

Das geht dich überhaupt nichts an..."

"Und ob es mich was angeht, wenn du mich weiterhin stichst. Müssen wir wieder das Reinungritual durchführen!"

Ich sah dann aufeinmal blitzschnell hoch. "Das Reinungsritual?" fragte ich und schüttelte bei diesen Gedanken schnell meinen Kopf.

Dann fing Yato an zu seüfzens. "Hör zu kleiner, ich meine das alles gut mit dir. Du gehörst zu einen der besten Shinkis, mit denen ich je zusammen zusammen gearbeitet habe. Ausserdem, warst du mir schon immer wichtiger als die Anderen."

Wichtiger als die Anderen?"

Der Gedanke, dass ich für Yato wichtiger aks die Anderen bin. Ließ mich automatisch rot werden.

Auch wenn wir uns immer Zanken und ich ihn umbringen möchte, kann er doch irgendwie ganz süß sein.

"E-Ehm, also ich muss noch lernen! Bye!" Bevor Yato antworten konnte, lief ich auch schon wieder zurück in mein Zimmer.

Ich legte mich in mein Bett und dachte kurz nach, bevor ich ins Land der Träume fiel.
------------------------------------------------

Tada! Das erste Kapitel ist nun da! :D

Hoffentlich, hat euch dieses Kapitel gefallen und ich hoffe, ihr hattet spaß am Lesen.

Euch noch einen schönen Abend/Nacht/Tag! :3

~Shadow Jacky
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast