Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

2020 08 10: Rachegefühle [by Rosalie18]

OneshotFantasy, Schmerz/Trost / P16 / MaleSlash
10.08.2020
10.08.2020
1
520
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
10.08.2020 520
 
Tag der Veröffentlichung: 10.08.
Zitat:  „Flieht ihr Narren“ – Der Herr der Ringe
Titel der Geschichte: Rachegefühle
Autor:  Rosalie18
Hauptcharaktere: OCs (Aiden, Caleb, Adam)
Nebencharaktere: /
Pairings:  OC x OC (Aiden x Caleb)
Kommentar des Autors:  Erneut einen Beitrag, der sich um Vampire und Werwölfe dreht.



Rachegefühle

Aiden hört, wie die Knochen seines Bruders brechen und er kann nichts dagegen unternehmen. Caleb und er sind viel zu spät gekommen. Er hatte ja noch unbedingt ins Kino gewollt. Beinahe hätte er dadurch seinen Bruder verloren. Mit dieser Schuld hätte er nicht leben können. Sie würde ihn erdrücken. Sein Leben wäre vorbei. Doch so weit will er nicht denken und schiebt diesen Gedanken ganz weit weg – in die hinterste Ecke seines Unterbewusstseins, schließt ab und wirft den Schlüssel weg.  

Während sich sein Freund um die Vampire – seine Artgenossen –, die seinen Bruder in der Mangel haben, kümmert, wendet er sich seinem Bruder zu. Das Bild, was sich ihm bietet, lässt sein Herz schmerzhaft zusammenziehen. Seinen kleinen Bruder hat es übel erwischt, aber er ist am Leben und nur das zählt gerade.

„Adam.“ Seine blauen Augen – ein Ebenbild seiner eigenen – blicken ihn schmerzerfüllt und ohne Glanz an. Es legt sich eine Eisenfaust um sein Herz und drückt langsam zu. Adam will etwas sagen, doch Aiden deutet ihm an nicht zu reden, sondern mit seinen Kräften zu haushalten und sich zu schonen.

Er wendet seinen Blick kurz von seinem Bruder ab und seinem Freund zu, der keine Probleme mit den Vampiren hat. Leider gelingt es ihm nur zwei der vier Angreifer unschädlich zu machen. Die beiden anderen treten feige die Flucht an. „Flieht ihr Narren. Aber seid gewiss, ihr könnt mir nicht entkommen. Feiglinge“, ruft Caleb ihnen hinterher. Seine Stimme ist eisig und sein Blick lehrt einem das Fürchten. Er würde ihnen jetzt nicht folgen, aber sie würden seine Rache noch zu spüren bekommen. Jetzt ist nur wichtig, wie es Adam geht. Er muss schnellstens behandelt werden.

Der Vampir kommt zu den Brüdern und kniet sich neben seinen Freund, dem alle Farbe aus dem Gesicht gewichen ist. Es folgt eine stille Konversation zwischen ihnen. Sie verstehen sich blind. Aiden hebt seinen verletzten Bruder hoch und verschwindet. Caleb legt die beiden Vampire auf einen Haufen, greift in seine Jackentasche, zieht eine Packung Streichhölzer heraus, zündet eins an und wirft es auf die beiden getöteten Vampire. Ihre Körper gehen augenblicklich in Flammen auf. Er kennt den Clan, dem sie angehört hatten. Dabei handelt es sich um eine sehr gefährliche Gruppierung, die nur aus Spaß tötet, dabei ist es ihnen egal, ob es sich um Menschen, Werwölfe oder Vampire handelt.

Leider hat er nur einen verschwindend kleinen Teil getötet, doch er wird nicht ruhen bis er den gesamten Clan unschädlich gemacht hat. Sie sollen alle brennen und sie werden alle brennen.

Nachdem die Leichen vollständig verbrannt sind, folgt er seinem Liebsten und dessen Bruder.


~*~






~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ Lulas Nachwort ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Eine wirklich gelungene Geschichte. Das Zitat passt hierzu wirklich super.

Eure lula-chan
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast