Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Stunden

GedichtPoesie / P12
03.08.2020
03.08.2020
1
104
6
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
 
03.08.2020 104
 
Die Stunden

Gleicht nicht das Leben einer Prozession
Von Stunden, die wie müde Echsen schleichen?
Sie rosten rasch durch stete Korrosion
Und ziehn vorüber, um dann zu verbleichen.

Einst brachten wandernd sie in Blumentöpfen
Noch Hoffnung und sogar Verheißung mit;
Nun kommen sie, um Lebenskraft zu schröpfen,
Bedrohlich und nicht sanft klingt nun ihr Schritt.

So schrumpft zwar stets die Zeit, die uns noch bleibt,
Doch unsre Lebensschuld wächst jede Stunde,
Und das Gewissen, das sie niederschreibt,
Verurteilt uns und richtet uns zu Grunde.

So kriecht die Zeit, doch wenn zuletzt wir siechen,
Dann läßt die Zeit auch uns am Boden kriechen.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast