Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Drogenschmuggel leicht gemacht

von KaSdS
GeschichteDrama, Schmerz/Trost / P18 Slash
02.08.2020
20.09.2020
24
18.053
4
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
30.08.2020 1.013
 
Marc Westerhoven und Peter Rothmayer fuhren Streife durch ein ruhiges Wohngebiet welches an einen großen Wald grenzte. Beide hingen ihren Gedanken nach. Sie machten sich auch Sorgen um ihre Kollegen und am meisten nach der Nachricht. Marc lenkte das Auto in eine Straße wo links der Wald und rechts Häuser waren.
Plötzlich sprang aus dem nichts etwas auf die Motorhaube. Sofort machte Marc eine Vollbremsung, wodurch beide in ihren Gurt gedrückt wurden.
Auf der Motorhaube stand ein Australian Shepherd, welche augenblicklich wieder runtersprang, auf dem Bürgersteig am Wald rannte und abwartend zu den Polizisten sah.
"Was zum.." war das einzigste was Peter rausbrachte. Beide stiegen aus und wärend Peter kurz das eben geschehende der Leitstelle mitteilte, ging Marc zu dem Hund.
"Hi, was machst du den hier und zu wem gehörst du?"fragte er. Ihm war klar das er keine Antwort bekommt, wie auch. Er ging auf den Hund zu und streckte ihm eine Hand hin. Anstatt daran zu schnuppern, stupste die Hundin diese nur kurz an und lief ein paar Schritte Richtung Wald, ehe sie Marc wieder abwartend ansah.
"Peter, ich glaub die will mir was zeigen" rief Marc zu seinen Kollegen, welcher gerade sie Motorhaube musterte.
"Du willst jetzt nicht ernsthaft einen Hund nachlaufen" fragte Peter irritiert und sah seinen Kollegen an das genau das sein Plan war. Er artmete einmal genervt aus und meldete das der Leitstelle. Beide Polizisten folgten den Hund auf einen Waldweg.
"Der führt uns warscheinlich nur zu nehm erlegten Reh war er gefangen hat" brummte Rothmayer immernoch nicht begeistert.
"Hunde können mehr als du denkst und wir haben doch eh nichts anderes gerade zu tun" meinte Marc nur. Er war selbst oft überrascht was seine Hundin Emma so merkte und schaffte. Wenn er traurig war kam sie immer zu ihm um ihn zu trösten.
Nachdem die Hündin sich noch einmal nach den zwei Polizisten umsah lief sie vom Waldweg runter, ins Dickicht.
"Du willst jetzt nich noch ernsthaft da mit durch?!" fragte Peter. Er bekam aber keine Antwort und sah zu wie Marc mit im Gestrüpp verschwand. Genervt atmete er durch und lief ihm nach.
"Was willst du später sagen was wir hier gemacht haben. Ja wir sind einem Hund hinterher gelaufen? Unsere Kollegen werden uns für verrückt erklären" meckerte Peter weiter. Marc reagierte da nicht drauf und ging weiter.
Plötzlich hörte man die Hündin bellen. Beide Polizisten kämpfen sich weiter durchs Gestrüpp, als Marc abrupt stehen blieb und ein erschreckendes Geräusch von sich gab. Peter, welcher hinter ihn lief, war etwas gegen ihn gelaufen und sah seinen Kollegen nun irritiert an. Er wollte gerade fragen was los ist als Marc losrannte. Nun sah Rothmayer eine kleine Lichtung und auch wieder die Hündin. Sein Kollege hatte sich zu etwas gekniet.
"RUF SOFORT EINEN RTW" schrie Marc und Peter sah die Verzweiflung in seinen Augen. So hatte er ihn noch nie gesehen.
Peter griff zur Funke und rief einen Krankenwagen. Wärendesen war er etwas auf seine Kollegen zugelaufen. Als er entdeckte wovor Marc kniete, stockte ihm der Atem.
Von ihm lag ein blutüberströmter Mann. Er war blass und nicht bei bewusstsein. Allgemein sah der Mann mehr tot aus. Das schlimmste war, aber das der Mann eine Polizeiuniform an hatte und das er den Mann kannte.
Es war Tom.
"Er hat einen ganz schlachen Puls und schwache Atmung." sagte Marc. Es tat weh einen Kollegen und Freund so zu sehen.
Peter gab diese Infos an die Leitstelle weiter und kniete sich mit zu Tom. Marc versuchte ihn wach zu bekommen was aber nicht funktionierte. Also legten sie ihn in die stabile Seitenlage.
"Was haben die bloß mit dir gemacht" murrmelte Marc zu Tom.
"HALLO? RETTUNGSDIENST!"hörte plötzlich die beiden Polizisten.
"HIER" schrie Peter und die Hündin rannte los. Kurz darauf kam die sie mit Marion Fröhlich, Yannik Brandner, Nick Bachmann und Alexander Hetkamp wieder.
"Guten Tag. Was gibt's?" fragte letzterer.
"Wissen wir nicht genau. Die Hündin hat uns zu Tom gebracht. Er was einer der Entführten." antwortete Marc und ging ein paar Schritte zurück um die Rettungskräfte arbeiten zu lassen.
"Brustkorb instabiel, Abdomen wird langsam hart, Becken stabiel" sagte Alex wärend Marion Tom ein Stifneck anlegte und Nick das EKG anklebte. Yannik holte schon die Schaufeltrage aus dem RTW.
"Puls ist schwach" meinte Nick und nun warf auch Alex ein Blick aufs EKG.
"Im RTW Intubieren wir" murmelte der Notarzt.
Er hörte sich gerade beide Lungenflügel an welche zum Glück noch intakt waren obwohl einige Rippen gebrochen waren.
Außerdem war ein Bein deutlich gebrochen, welches sie auch schinten. Genau so wie das eine Handgelenk, wo ein Röntgenbild sagen würde ob es gebrochen war oder nicht. Am schlimmsten war jedoch der hoche Blutverlust und das Akute Abdomen, wodurch er auch nochmal Blut verlor. 'Ihn stabiel in die Klinik zu bekommen wird kompliziert' dachte Alex, lies sich aber nichts anmerken.
Nachdem Yannik wieder mit der Schaufeltrage da war und alle nötigen Sachen erledigt waren, legten sie ihren Patienten auf die Trage und brachten ihn mit hilfe der Polizisten zum RTW. Dort legten sie ihn auf die richtige Trage.
Plötzlich ertönte ein lautes durchgängiges Piepen. Alex Blick ging zum EKG, welches eine Nulllinie anzeigte.
"Scheiße. Sofort in den RTW! Nick fang an zu drücken. Marion, ich brauche die Intubation" befahl Alex angespannt. Alle folgten seinen Anweisungen.
Nach kurzer Zeit konnte Alex Tom Intubieren und darüber beatmen. Trotzdem hatte er immernoch keinen eingenen Herzschlag.
Marc und Peter standen einfach nur hilflos mit der Hündin vor den RTW und bangten um ihren Kollegen.
...

~~~~~~~~~~~~

Ob Tom es überleben wird und was mit den anderen drei wohl passiert?
Gemeiner Cut: Check^_^
Ich sollte vielleicht noch sagen das ich kein wirklich Ahnung von Medizin habe und auch von Polizei nicht. Ich weiß das fällt mir früh ein zu sagen, aber egal;)
Ich hoffe euch hat das Kapitel gefallen
Liebe Grüße KaSdS :3
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast