Barchie & Vughead? Moment...! Das ist irgendwie nicht richtig...!

GeschichteDrama, Romanze / P12
Archie Andrews Betty Cooper Jughead Jones Veronica Lodge
01.08.2020
25.10.2020
32
30.713
4
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
17.10.2020 899
 
Und weil es so schön war, kommt hier das zweite Kapitel für heute ❤



Archies Sicht...

„ Naja vielleicht reden wir uns auch einfach nur ein, dass wir falsche Gefühle haben, Leute."

Veronica schaut in die Runde und wartet wohl auf eine Reaktion.

Doch wir anderen bleiben stumm und starren sie einfach nur an.

„ Ich meine, kann etwas wirklich falsch sein, was sich so echt und gut anfühlt? Was ich für Archie fühle, habe ich noch nie zuvor gefühlt. Tut mir leid Jughead, aber so ist es. Das mit uns war toll und fühlte sich gut und auch richtig an. Aber mit Archie ist es nochmal ganz anders. Egal wie sehr wir uns dagegen gewehrt haben, es hat doch nichts gebracht. Vielleicht ist das ein Zeichen. Denkt doch mal darüber nach."

Irgendwie hat sie ja schon Recht. „ Vroni hat irgendwie Recht Leute. Ich meine, wir alle sind beste Freunde gewesen und zusätzlich ist jeder von uns mit dem besten Freund/ der besten Freundin des jeweils anderen zusammen gewesen. Wir haben uns ständig gegen diese Gefühle gewehrt, weil sie uns falsch vorkamen. Und genau deshalb sind so Sachen wie der One Night Stand zwischen Betty und Jughead passiert.

Es ist doch möglich, dass unsere Herzen uns längst gezeigt hatten, was unsere Köpfe nicht verstehen wollen."

Ich schweige und schaue die anderen an. Jughead ist der erste, der in der Lage ist etwas zu sagen.

„ Das ist trotzdem keine Entschuldigung dafür, dass ich mit deiner Freundin geschlafen habe Archie." „ Nein ist es nicht, du bist trotzdem ein Arsch. Aber was ich sage stimmt trotzdem. Wir lieben den jeweiligen, mittlerweile Ex Partner des besten Freundes/ der besten Freundin. Die Situation ist beschissen, aber so ist es nun mal. Hätte es diese Konstellationen von Anfang an gegeben, dann hätten wir diese Probleme nicht."

„ Was schlägst du vor Archie? Meinst du wir alle sollten unseren Herzen folgen? Ist das dein Ernst?" Betty sieht mich geschockt an.

„ Ich weiß es nicht. Aber letztendlich spielt es doch keine Rolle mehr.

Unsere Gruppe ist eh kaputt. Ich verschwinde wieder, tut mir leid Veronica."

Ich will gerade gehen, als Jughead mich aufhält.

„ Archie warte, bitte. Brüll mich endlich an oder schlag mich endlich. Aber bitte gib unserer Freundschaft noch eine Chance. Du bist mein Bruder und ich würde für dich sterben. Das weißt du! Mit deiner Freundin zu schlafen war ein verdammter Fehler. Und ich hätte von Anfang an ehrlich sein sollen. Dann wäre das niemals passiert. Bitte, es tut mir so leid."

Da ich ihm den Rücken zugedreht habe, kann ich ihn nicht sehen, aber ich höre in seiner Stimme, dass er weint.

Und da er mich auch nicht sehen kann, sieht er nicht, dass ich ebenfalls Tränen in den Augen habe.

Doch trotzdem drehe ich mich um und schaue ihn an.

„ Ich hätte auch von Anfang an ehrlich sein sollen. Das hätten wir alle. Durch unsere Lügen und Geheimnisse ist die Situation jetzt so beschissen.

Aber ich habe dich gefragt, ob Betty das Mädchen ist, in das du dich verliebt hast und wegen dem du mit Veronica Schluss gemacht hast.

Und du hast mir ins Gesicht gesehen und gelogen. Das ist eigentlich der schlimmste Punkt.

Du sagtest, dass du mir sowas niemals antun würdest und dann pennst du mit meiner Freundin. Wie soll ich mich da fühlen?"

„ Ich weiß, dass ich gelogen habe und das tut mir leid. Könnte ich es rückgängig machen, dann würde ich es sofort tun. Aber ich kann es nicht. Verzeih mir, bitte!"

Kurz schweige ich, doch dann entscheide ich mich doch wieder etwas zu sagen.

„ Leute, lasst diesen ganzen Mist nicht zwischen uns stehen. Wir sind Freunde und wir 4 gehören zusammen. Nichts und niemand sollte uns trennen können."

Ohne ein weiteres Wort gehe ich auf Veronica zu und umarme sie und danach Betty. Danach umarmen sich Betty und Veronica ebenfalls. Und dann auch Jughead und Veronica sowie Jughead und Betty.

Die Beiden so eng zusammen zu sehen, stört mich plötzlich gar nicht mehr.

Deshalb zögere ich auch keine Sekunde, als mich Jughead traurig ansieht, nachdem er Betty umarmt hat.

Ich gehe auf ihn zu und umarme ihn ebenfalls. Im ersten Moment scheint er zu geschockt um zu reagieren, doch das ändert sich als ich wieder anfange zu sprechen.

„ Ich verzeihe dir Jughead, ich verzeihe euch Beiden. Und ich wünsche mir, dass auch ihr mir vergeben könnt."

Jughead umarmt mich nun auch und dann findet auch er seine Sprache wieder.

„ Natürlich kann ich dir verzeihen und Veronica verzeihe ich selbstverständlich auch."

Keine Ahnung wie lange wir uns umarmen, aber wir schrecken auseinander als wir Veronicas Eltern kommen hören.

„ Veronica, wir wussten nicht, dass du noch Besuch hast. Wir wollen auch nicht lange stören. Komm Hiram, lass uns ins Bett gehen und die Kids in Ruhe reden." Kaum hat sie es gesagt, will Veronicas Mum mit ihrem Mann ins Schlafzimmer gehen. Doch dieser ist damit beschäftigt, Jughead böse Blicke zu zuwerfen.

Man erkennt deutlich, dass Jughead nervös schlucken muss. Das bemerkt auch Veronica.

„ Daddy, du hast mir was versprochen." „ Ja, ich gehe ins Bett. Gute Nacht ihr alle."

Und ohne ein weiteres Wort geht ihr Vater mit seiner Frau ins Schlafzimmer.

Als Mr. Lodge außer Sicht ist, entspannt sich Jughead auch wieder.

Er kann einem echt leidtun. Von Mr. Lodge gehasst werden, muss die Hölle sein.
Review schreiben