Wenn aus Langeweile, Liebe wird

GeschichteDrama, Romanze / P18
Lucy Heartfilia Natsu Dragneel
29.07.2020
21.10.2020
25
50.243
10
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
29.07.2020 1.387
 
Hallo, ihr da draußen. :D Ich habe mir mal wieder etwas neues zu meinen beiden Lieblingen ausgedacht. Hoffentlich gefällt euch meine Schandtat. Die Geschichte spielt zwar im Reallife, allerdings ist  hier alles frei erfunden. Ich werde jetzt auch nicht zu viel verraten. Außer eine Sache, Kitsch ist vorprorammiert. :D Die Geschichte lade ich immer am Mittwoch und am Sonntag hoch. Da ich jetzt genug gelabert habe dürft ihr endlich das erste Kapitel lesen. ;D ;D ;D

Euer ZomBinchen

1: Pizza und eine Zombiejagt


Genervt kam ich von der Schule und wie soll ich sagen, mich kotzte alles an. Die Klasse, meine neuen Lehrer und natürlich auch meine Eltern, welche mich hierhin verschleppt haben. Vorher lebten wir in Magnolia. Seit ich denken kann war diese Stadt mein zu Hause, hier leben all meine Freunde, selbst die Lehrer an meiner alten Schule mochte ich  sehr gerne. Und ich rede hier von Lehrern! Als ich nach Hause kam war ich wie so oft allein, deshalb schob ich mir erst mal eine Pizza in den Ofen. Satt und halbwegs zufrieden ging ich in mein Zimmer, auf der Stelle schmiss ich meine Konsole an, nun begab ich mich auf eine blutrünstige Jagd nach Zombies. Mehrere Stunden war ich versunken in mein Spiel, irgendwann machte ich die Konsole aus. Schwerfällig sank ich auf mein Bett. Mir kam wieder in den Sinn wie schwer mir der Abschied von meinen Freunden fiel. Durch diesen beschissenen Umzug hat sich sogar meine Freundin von mir getrennt, sie war nämlich der Meinung das sie keinen Bock auf eine Fernbeziehung hat. Wie sagte Lisanna gleich noch. „Sorry Natsu, aber das ist mir alles echt zu stressig. Machs gut und halt die Ohren steif.“ Es soll nur noch einmal ein Weib sagen das Kerle unsensibel sind. Durch Lisanna habe ich am eigenen Leib erfahren das Weiber mindestens genauso sein können. Aber ich wollte mich ja nicht mehr darüber aufregen, meine besten Freunde Gray und Erza haben nur zu mir gemeint. „Sei froh das du sie los bist, die Alte hatte doch echt einen an der Klatsche.“ Bei den Gedanken musste ich einfach lachen. Und ich muss zugeben, die Zwei hatten gewisser  Maßen sogar Recht, Lisanna war eine Nummer für sich, vor allen bildete sie sich viel zu viel auf ihr Äußeres ein. Aber wie gesagt, dass kann mir nun auch egal sein. Ich starrte eine ganze Weile an meine Zimmerdecke. Mir viel auf das sich auf der Tapete einige Muster abzeichneten, mit viel Phantasie konnte man sogar ein paar Figuren erkennen. Genervt stand ich auf. Um mir etwas zu Trinken zu besorgen ging ich nach unten. In der Küche angekommen schweifte mein Blick zu der Tageszeitung, mein Vater lies mal wieder seinen Müll überall rumliegen. Das war ja so typisch, mich anschnauzen wenn ich mal mein Zimmer nicht aufräume und der war keinen Deut besser als ich. Gelangweilt nahm ich die Zeitung mit nach oben, mal sehen was der Sportteil so zu bieten hat. Es gab nicht wirklich etwas interessantes zu lesen, es stand halt der übliche Tratsch und Klatsch darin. „Wie zum Beispiel < Doping bei der Tour de france > oder < Skandal! Wechselt der Spitzenspieler Janik Vogel von FC Crocus wirklich zum FC Syringia > oder halt der typische Promimist, es weiß bestimmt jeder was ich meine. Sie betrügt ihn, er betrügt sie. Dann heiraten welche oder lassen sich scheiden. Das Übliche halt. Da die Zeitung nicht viel hergab, las ich mir gerade  die Kleinanzeigen durch. Wie zum Beispiel. < 8 Wochen alte  Labradorwelpen, in liebevolle Hände abzugeben > oder   < Sie 32: sucht verschmusten Katzenfreund für gemeinsame Kuschelabende. > Es gab auch wieder viele Sex Anzeigen, so nach dem Motto. „Ruf mich an wenn du mal gef******ckt werden willst. Und so weiter. Allerdings stach mir eine Anzeige in mein Auge, schon merkwürdig das Jemand in der Zeit von Smartphone, E-Mail und Co nach einen Brieffreund sucht. In dieser Anzeige stand folgendes.


Hallo,

ich bin Lucy, 16 Jahre  jung. Auf diesen Weg versuche ich neue Leute kennenzulernen. Deshalb würde ich mich freuen, wenn mir vielleicht der ein oder Andere schreibt. Es ist auch egal ob du ein Junge oder ein Mädchen bist. Hauptsache deine Briefe sind ernst gemeint, auf  Verasche habe ich nämlich keinen Bock. Ich freue mich über jeden ernstgemeinten Brief und werde dir auf jeden Fall antworten. Vielleicht schreibt man sich ja.

Liebe Grüße sendet dir unbekannterweise Lucy Heartfilia


Da ich ja sowieso nichts besseres zu tun hatte, dachte ich es wäre ganz witzig diesen Mädchen mal zu antworten. Außerdem wollte ich zu gerne wissen weshalb sie heute noch Briefe schrieb und noch dazu in einer Tageszeitung eine Anzeige aufgab. Deshalb kramte ich einen Block hervor. Angestrengt dachte ich darüber nach was ich ihr schreiben könnte. Ich glaube das war der erste Brief den ich in meinen Leben je geschrieben hatte, noch dazu per Hand. Ich hoffe wirklich das sie meine Sauklaue lesen kann.


Hey Lucy,

ich bin Natsu, um ehrlich zu sein ist das der erste Brief den ich je geschrieben habe. Deshalb entschuldige wenn er nicht besonders gut wird, außerdem bin ich ein Kerl und meine Gattung kann sowieso nicht so gut mit Worten umgehen. Zumindest die Meisten von uns. Und ich gehöre zu den Meisten. ;P Ich bin heute auf deine Anzeige gestoßen, mich interessiert wirklich brennend weshalb du nach einen Brieffreund suchst. Immerhin gibt es heutzutage doch viel einfachere Wege mit anderen in Kontakt zu treten.

Gerade weiß ich nicht was ich dir so schreiben soll, wie gesagt ich bin nicht gut in solchen Dingen. Aber ich versuche einfach mal dir ein wenig über mich zu erzählen. Wie du ja schon weißt ist mein Vorname Natsu, mein Familienname ist Dragneel. Ich bin im selben Alter wie du und vor kurzen musste ich mit meinen Eltern nach Crocus ziehen. Mein Alter hat hier einen neuen Job und ich musste halt mit. Deshalb bin ich ziemlich angepisst. Allerdings habe ich nicht vor dir die Ohren voll zu heulen, dass mache ich dann wenn wir uns etwas besser kennen. :) Mein Geburtstag ist der erste April, ich weiß, ich weiß ein Aprilscherz. Hahahaha, ich habe selten so gelacht :) :) :) Glaub mir ich kenne sie mittlerweile alle, solche Witze darf ich mir schon anhören seit ich denken kann. Jetzt habe ich auch ein paar Fragen an dich und zwar.

Weshalb suchst du nach einen Brieffreund?
Hast du noch Geschwister? Ich bin mit einen älteren Bruder und einer kleinen Schwester gesegnet wurden. Um ehrlich zu sein klingt das schlimmer als es ist. :D Nun weiter zu meiner Fragerunde.
Welche Hobbys hast du so? Ich persönlich zocke sehr gerne, außerdem spiele ich Gitarre und nebenbei mach ich sehr gerne Kraftsport. Nun zu meiner nächsten Frage, wie sieht es denn mit Filmen aus, welche Filme schaust du so? Und was für Musik hörst du denn gerne. Meistens höre ich Rock, aber auch ein bisschen Indie und Metal. Bei Filmen bin ich typisch Kerl, Hauptsache Aktion und Horror, vielleicht auch ab und zu mal ne Komödie. Aber das ist das höchste der Gefühle. ;) Ich denke das Reicht erst mal für den Anfang, ich glaube jetzt habe ich dich genug ausgefragt.

Ich bin gespannt ob du mir wirklich antwortest, freuen würde ich mich auf jeden Fall.
Liebe Grüße sendet dir unbekannter Weise Natsu :) :) :)

P.s: Eine Frage gäbe es da noch, würdest du mir verraten welche Farbe du am liebsten hast. Ich weiß nicht warum aber irgendwie interessiert mich das brennend. Ich für meinen Teil mag die Farbe rot sehr gerne. Aber jetzt wars das wirklich von mir, bis später :D


Ich legte meinen Stift zu Seite und starrte auf den Brief welchen ich gerade geschrieben hatte. Irgendwie zögerte ich einen Moment ob ich ihn abschicken sollte oder nicht. Am Ende gab es ja nichts zu verlieren, vielleicht ist sie ja ganz nett. Falls sie eine arrogante Ziege sein sollte, konnte ich immer noch den Kontakt abbrechen. Im Arbeitszimmer meiner Mutter suchte ich nach Briefmarken und einen Umschlag. Nachdem ich alles fand, ging ich zurück in mein Zimmer, schnell schrieb ich die Adresse von Lucy darauf. Wenig später machte ich mich auf den Weg zur Post.  Gemütlich schlenderte ich durch die Gegend, irgendwie bekam ich gute Laune, außerdem  war ich gespannt, ob sich dieses Mädchen wirklich bei mir meldet.
Review schreiben