Der Reiter des blauen Drachen

von Deira
GeschichteAbenteuer / P18
Arya Dorn Eragon (Elf) Murtagh Nasuada OC (Own Character)
27.07.2020
07.08.2020
9
8.283
5
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
07.08.2020 429
 
Es folgt noch ein kurzer Epilog dieser kleinen Geschichte. Ich hoffe, sie hat euch gefallen und ich möchte allen Lesern für ihr Interesse danken.


Epilog


Nicht nur Galbatorix, sondern vor allem Oromis, Eragons Lehrer, und sein Drache Glaedr waren sehr überrascht, als nicht nur Eragon zu ihm zurück kehrte, um seine Ausbildung abzuschließen. Statt einem sah er sich nun drei neuen Drachen gegenüber. Murtagh war zurück geblieben, um das Lager der Varden zu beschützen.

Es war ein schweres Stück Arbeit für Nasuada gewesen, die Varden davon zu überzeugen, dass sie Murtagh und Dorn vertrauen konnten. Zähneknirschend wurde die Anwesenheit der beiden schließlich akzeptiert. Dennoch zog Murtagh es vor, sich ein wenig außerhalb des Lagers aufzuhalten, um nicht für weiteren Unfrieden zu sorgen.

Das Verhältnis zu den Varden verbesserte sich ein wenig, als Murtagh, gemeinsam mit seinem Cousin Roran, den er gerade erst kennen gelernt hatte, eine Gruppe feindlicher Soldaten zurück schlug.

Unterdessen freute sich Oromis über die neuen Reiter und die kleinen Drachen.

Beinahe ehrfurchtsvoll nahm er die beiden gleichzeitig in jeweils einen Arm und betrachtete sie gerührt.
„Damit hätte ich niemals mehr gerechnet. Dass ich das in meinem Leben noch einmal sehen darf macht mich glücklich!“, sagte er und lachte, als die beiden jungen Drachen ihm überhaupt nicht ehrfurchtsvoll gleichzeitig über jeweils eine Wange leckten.

Arya und Raik nahmen ihre Drachen wieder auf ihre eigenen Arme und der alte Reiter wandte sich an Eragon. „Ich werde die beiden ausbilden. Ich hoffe, ich bin noch in der Lage, so jungen Drachen Unterricht zu erteilen. Aber Glaedr ist ja auch noch da.“

Zufrieden machte sich Eragon daran, für die drei jüngeren Reiter Tee vorzubereiten und Eragon war der Ansicht, dass er seinen Lehrer noch niemals so glücklich gesehen hatte. Jedoch dazu hatte er ja auch allen Grund. Raik und Arya setzten die jungen Drachen unterdessen auf den Boden, da sie miteinander spielen wollten.

„Ich werde in nicht zu ferner Zukunft zu den Varden zurück kehren. Es gibt auch dort einiges zu erledigen“, sagte Eragon leise zu Arya während Raik die beiden jungen Drachen abzuschütteln versuchte, die sich an seinen Beinen festkrallten. Offenbar wollten sie, dass er mit ihnen spielte.

Sie nickte und lächelte als ihr Blick auf die Drachen fiel. „Raik und ich werden versuchen, so viel wie möglich zu lernen, damit wir dich und Murtagh möglichst bald unterrichten können. Galbatorix weiß weder etwas von Raik und Doron noch davon, dass Firnen geschlüpft ist.“

„Möglicherweise ist es uns allen vergönnt, sein Gesicht zu sehen, wenn er es erfährt“, antwortete Eragon und Arya schenkte ihm ein zustimmendes Lächeln.


ENDE
Review schreiben