Die Wette

GeschichteDrama, Romanze / P18
Blaise Zabini Harry Potter Hermine Granger OC (Own Character) Ronald "Ron" Weasley Severus Snape
26.07.2020
08.09.2020
25
42.736
13
Alle Kapitel
26 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
27.07.2020 833
 
Gleich am nächsten Morgen hatten sie die Erste Stunde Zaubertränke. Lara saß quatschend mit Hermine am Pult, als Professor Snape mit lautem Krach den Raum betrat.

„Sofort Ruhe", zischte er. „Schlagen sie ihre Bücher auf, setzen sie sich in Vierergruppen zusammen und bereiten sie dann den in ihrem Buch stehenden Trank zu."
Lara hob abrupt ihren Kopf. Die raue tiefe Stimme dieses Mannes machte sie völlig konfus und sie konnte nicht anders, als ihn weiter anzustarren. Sie war so auf ihn fixiert, dass sie nicht einmal merkte, wie er langsam auf sie zukam und plötzlich vor ihr stand.
„Haben sie etwas nicht verstanden Miss…" ,sagte er.
„Miller, Lara Miller Sir", antwortete sie stotternd. Dabei schaute sie ihm tief in die Augen. "Ich habe alles verstanden, Sir."
Er beugte sich etwas zu ihr hinab und schaute sie mit eiskalten Augen an. Ein leichter Hauch von Moschus kitzelte ihre Nase und sie atmete diesen tief ein.
„Ich frage mich, warum sie dann nicht anfangen Miss Miller. Sie möchten den Tag sicher nicht damit starten, dass sie für Gryffindor Minuspunkte kassieren. Und jetzt legen sie los".
Er drehte sich auf dem Absatz um, sodass sein Umhang knapp an ihrem Gesicht vorbeiwehte und begab sich zu seinem Schreibtisch.
„Natürlich Professor", hauchte sie leise. Nervös senkte sie ihren Kopf und blickte in ihr Buch.

„Bei dem musst du aufpassen, sonst brummt er dir noch Nachsitzen auf und das ist die Hölle. Neville musste erst vorgestern seine ganze Vorratskammer mit Etiketten neu beschriften", flüsterte Hermine leise.

Lara blickte eine Weile stumm auf ihr Buch, doch irgendwann konnte sie nicht anders, als wieder einen Blick in seine Richtung zu riskieren. Severus spürte dies sofort, hob leicht den Kopf und traf auf ihre grauen Augen. Die Strähne ihres Ponys hing ihr ins Gesicht und sie fing an, damit rumzuspielen.
„Na warte, mal sehen wie lange du meinem Blick standhältst", dachte er.
Er setzte sein düsterstes Gesicht auf und hob leicht eine Augenbraue, doch Lara dachte gar nicht daran, ihren Blick von ihm zu lösen.
Nach einer Weile schnaubte Severus leise auf und er war es der den Kopf senkte. „Verdammtes Weibsbild"

Natürlich hatten schon früher Schülerinnen versucht seine Aufmerksamkeit zu erhaschen, aber keine hatte seinem stechenden Augen standgehalten und er hatte sie schlussendlich belächelt. Doch sie war anders. Schon gestern hatte er sie eine Weile beobachtet und sofort bemerkt, dass sie reifer war, als andere Schülerinnen. Sie hatte nicht gleich losgekichert, als Harry ein Gespräch mit ihr anfing, sondern blickte sehr ernst und hörte ihm zu.
Er hatte sich die Schulakten der Neuen Schüler angesehen und wusste das sie auch schon Neunzehn war, da sie und auch Jan Holm das Letzte Schuljahr aufgrund von schwerem Nesselfieber wiederholen mussten.

"Lara, du solltest langsam mit dem Brauen anfangen, ansonsten wird er sicher sauer", kam irgendwann leise von Harry, der einen Tisch weiter stand und seine Amoria klein hackte.

Lara räusperte sich kurz, blickte erneut in ihr Buch, stand dann auf und ging Richtung Lehrerpult. "Professor Snape, könnte ich bitte noch zwei Amoria bekommen. Ich habe nur zwei und für den Trank braucht man vier."
Mit leichtem Schmunzeln blickte er sie an und erhob sich dann von seinem Platz. "Folgen sie mir, Miss Miller."

Er begab sich zur Vorratskammer, öffnete die Türe und wies sie an, hineinzugehen. "Im zweiten Regal rechts."

"Danke Sir" Lara ging vor dem Regal in die Hocke und zupfte vorsichtig zwei Stücke vom Stiel des Amoriabusches. Dann nickte sie ihm kurz zu und begab sich wieder zu ihrem Platz.

"Du hast doch zwei Amoria", kam von Harry, der sie verwundert ansah.

"Aber wir brauchen vier", antwortete sie leise.

Harry blickte noch einmal sein Buch und schüttelte den Kopf. Er wollte gerade den Mund öffnen, um ihr zu widersprechen, als drei Tische weiter Seamus Kessel explodierte. Der junge blonde Mann war voll mit einer grünblauen Flüssigkeit und sah erschrocken auf Professor Snape, als auch schon der Topf von Pansy hochging. Nach und nach knallte und spritzte es im Raum und alle Schüler sahen ängstlich auf ihren Zaubertranklehrer.

Dieser erhob sich erneut von seinem Platz, trat vor seinen Tisch, verschränkte die Arme und lehnte sich gegen das Pult. "Wie natürlich schon angenommen von mir, haben sie alle wieder nicht richtig gelesen." Er setzte kurz ein süffisantes Lächeln auf und blickte umher.
"Nun ja, alle bis auf Miss Miller, die sich wohl die Mühe gemacht hat unten rechts auf die Fußnote im Text zu schauen. Miss Miller, auch wenn ich Streberei nicht als allzu gute Tugend ansehe, gebe ich zwanzig Punkte für Gryffindor. Das Haus muss ja mal langsam damit anfangen sein Punkteglas zu füllen, obwohl ich nicht davon ausgehe, dass  sie Slytherin in diesem Jahr Konkurrenz machen werden."

"Wir werden ja sehen", murmelte Lara.

"Wie bitte Miss Miller?"

"Nichts. Danke Sir", antwortete sie nur kurz.
Review schreiben