Heterochromie

von Zahnfee
GeschichteDrama, Romanze / P18
OC (Own Character) Severus Snape
25.07.2020
02.08.2020
10
13.229
2
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
01.08.2020 509
 
Kapitel 9
Sie zitterte und wartete ungeduldig auf das Ergebnis, des Zaubertranks der feststellen sollte ob sie schwanger war. Bella war in den letzten Wochen oft übel gewesen und am Anfang hatte sie das noch auf den Stress in ihrer Beziehung geschoben, auch das sie bereits überfällig war hatte die junge Frau ignoriert. Da sich der Zustand aber nicht besserte, hatte sie beschlossen doch den Schwangerschaftstest zu machen. Sie hatte Angst davor, weil sie genau wusste, dass sie und Theodore schon länger nicht mehr intim miteinander geworden waren. Ihre Beziehung war bereits länger nicht mehr so wie sie sein sollte. Sie hatten sich in den zehn Jahren in denen sie zusammen waren, mehr und mehr auseinander gelebt, auch wenn Isabella wohl mehr Schuld daran hatte. Über die Jahre hatte sie immer wieder versucht Severus aus ihrem Leben zu verdrängen, doch tief in ihrem Inneren war dort immer noch die Sehnsucht und Liebe zu ihm. Das hatte sich in all den Jahren nicht geändert und als sie sich vor einigen Wochen zufällig im Ministerium getroffen hatten, war eines zum anderen gekommen. Sie befürchtete, dass wenn sie wirklich schwanger war, Severus der Vater sein könnte. Die junge Frau blickte nochmal auf den Trank, der sich verfärbt hatte. Er war dunkelrot. Schwanger. Sie schaute geschockt auf den Trank und ihr Blick ging dann langsam auf das beigelegte Pergament. Die Farbe verriet, in welcher Woche sie war. Minutenlang starrte sie darauf und hoffte, dass es nicht stimmte, doch der Trank änderte seine Farbe nicht mehr.

Am Abend kam Theodore von seiner Arbeit im Ministerium zurück und begrüßte seine Freundin. Er bemerkte sofort, dass etwas nicht stimmte und hakte nach. Die Beziehung der beiden war schon länger nicht mehr wirklich glücklich gewesen, aber er machte sich trotzdem Sorgen um sie. Isabella fing an zu weinen und meinte dann, während sie auf den Trank zeigte: „Ich bin schwanger.“ Im ersten Moment sah er sie ungläubig an, doch dann formten seine Lippen ein Lächeln. „Das ist doch großartig“, sagte er. Theodore und Isabella hatten bereits seit mehreren Jahren versucht ein Kind zu bekommen, jedoch ohne Erfolg, deshalb war Theodores Freude durchaus nachvollziehbar. „Aber warum weinst du dann?“, fragte er. Isabella gab ihm darauf keine Antwort. Er verstand nicht, warum sie weinte bis er den Zettel auf dem Tisch erblickte. Er betrachtete diesen und dann die Farbe des Trankes. Rot bedeutete laut dem Pergament, dass sie in der 8ten oder 9ten Woche war. Schnell rechnete er in seinem Kopf nach und schaute sie dann fassungslos an. Diese konnte ihn nicht anschauen und schluchzte immer noch. Da Theodore schnell wütend war, schrie er sie nun an: „Mit wem hast du alles gefickt?“ Isabella blickte ihn kurz an und schluckte. Eigentlich wollte sie es ihm nicht sagen, doch er fragte erneut mit schreiender Stimme: „Mit wem hast du es getrieben? Antworte mir gefälligst, Schlampe:“ „Es war nur ein Ausrutscher“, antwortete ihm die junge Frau schluchzend. Er sah sie entgeistert an. „Mit wem?“, fragte er ernergisch. Isabella sah ihn weinend an und flüsterte dann leise: „Severus. Severus Snape.“
Review schreiben