[AU] The unknown Avatar

GeschichteAllgemein / P18
Azula Iroh Katara OC (Own Character) Zuko
21.07.2020
10.08.2020
9
6.065
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
02.08.2020 806
 
‚Kann Feuer nur zerstören?‘ hallte die Frage immer und immer wieder durch meinen Kopf. Ich hatte aber irgendwie.. keine richtige Antwort da drauf. Ich hatte noch von keinem Wunder gehört, wo Feuer heilte. Es irgendwie jemand positiv ‘verletzte‘.

Ich hatte mich mittlerweile neu angezogen und geduscht, schlenderte durch die Gassen eines Marktes und sah mir die vereinzelten Stände an. Unmengen an Lebensmittel aus allen Bereichen, egal ob Fleisch, Gemüse, Obst oder sonstigem.. Bei Schmuckständen war ich besonders interessiert, da ich schon seit langem eine Kette suchte, aber keine mir bisher wirklich gefiel. Natürlich waren es viele schöne Stücke, aber keines, wo ich sagte.. Genau die will ich haben. Ich hatte aber auch keine besondere Vorstellung, wie sie aus zu sehen hat.. es musste einfach passen..
Auch verschiedene Schmuckhändler, die dort auf dem Markt standen, hatten nicht das, was ich unterbewusst suchte. Es waren wirklich schöne Stücke dabei, auch Eins, was es mir angetan hatte, aber wieder keins, was mich vollends befriedigte.
Ich blieb vor einem Tisch stehen mit Mondsteinen und Blaufluss. Die dunkelblauen, ja fast schwarzen Blaufluss Steine, welche leicht glitzerten waren so schön. Wie hypnotisiert starrte ich auf eine enganliegende Kette aus Blaufluss in Form eines Drachen, seine Hörner waren aus hellblauem Mondstein.  Alles in allem eine wunderschöne Kette. Es war zwar nicht das, was ich suchte, aber ich konnte auch nicht die Augen davon abbringen.

"Kann ich Ihnen helfen Miss?" Ich lächelte den Mann an, welcher den Schmuck verkaufte.
"Tatsächlich ja, was wollen sie für die hübsche Drachenkette?" Er folgte meinem Blick zu der Kette und sah dann wieder zu mir
"sehr guter Geschmack meine Dame"Er nahm die Kette in die Hand und legte sie mir um. Es war so, als hätte ich einen kühlen und kleinen Drachen um meinen Hals. Mit Kopf und Schweif auf meiner Brust, als hätte er es sich in meinem Nacken gemütlich gemacht
"Sie sieht bezaubernd an Ihnen aus. " Bei seinen Worten nickte ich leicht und sah in den Spiegel, der an seinem Stand war.  Gedankenverloren fuhr ich mit den Fingern den Kopf und dem Schweif entlang. Sie sah wirklich wunderschön aus und ich beschloss sie auch zu kaufen. Es fehlte zwar immer noch das gewisse etwas, aber irgendwas sagte mir auch, dass ich diese Kette haben will. Dass diese Kette mir gehören soll.
Ich musste mir zwar keine Sorgen ums Geld machen, aber trotzdem wollte ich auch nicht zu viel für etwas ausgeben, was eventuell nicht das Geld wert wäre.
"Was soll die Kette denn kosten?" Er musterte mich aufmerksam und sah dann zu meinen Haaren, welche ungefähr die gleiche Farbe hatten wie der Mondstein. Er brauchte ziemlich lange um auf meine Frage zu antworten
"Hmm.. Deine außergewöhnliche Haarfarbe macht dich quasi wie geschaffen, diese Kette zu tragen. Gib mir 5 Silbermünzen und dann gehört die Kette dir" sagte er lächelnd und ich nickte zu seinem Angebot. Die Kette faszinierte mich wirklich und das war auch der einzige Grund, warum ich ihm die 5 Silberstücke in die Hand legte.
Höflich verabschiedete ich mich von ihm und schlenderte weiter über den Markt. Immer und immer wieder fasste ich mir an die Kette und fuhr mit den Fingern über die kühle Kette und den hellen Hörnern.  Ein vertrautes Gefühl krabbelte meinem Rücken entlang. Ich hatte diese Kette noch nie gesehen, aber sie kam mir sehr vertraut vor. Gedanklich witzelte ich ein wenig vor mich hin, dass ich jetzt nun auch einen eigenen Drachen hatte, aber wirklich hilfreich wird er mir sicherlich nicht werden. Soweit ich wusste waren Halsketten in einem Kampf selten hilfreich.
Völlig in Gedanken, rannte ich in jemanden hinein. Schnell sah ich hinauf und trat einen schnellen Schritt zurück und verbeugte mich schnell
"General Iroh! Es tut mir furchtbar leid. Ich habe sie gar nicht bemerkt." sagte ich erschrocken und der dickliche kleine Mann sah lachend zu mir und winkte ab.  
"Ach was, ach was. Es ist doch nichts passiert." Erst jetzt sah er mich genauer an und lächelte sanft.
"Du bist doch die kleine Kamikiro.. Er dachte kurz nach und fast gleichzeitig sprachen wir meinen Namen aus.
"Natürlich, Zuzuha Kamikiro, ich hatte vorhin ein Meeting mit deinem Vater" sagte er nachdenklich und ich nickte ihm zustimmend zu.
"Darf ich Sie vielleicht auf einen Tee einladen? Um quasi meinen kleine Unachtsamkeit wieder gut zu machen?" schlug ich vor. Natürlich nahm er das Angebot an. Es hätte mich auch sehr gewundert, wenn er das Angebot ausgeschlagen hätte. Immerhin war er dafür bekannt ein Tee Fanatiker zu sein.
"Aber ein 'Du' ist völlig ausreichend. Wir kennen uns seit Jahren, das ist doch vollkommen inordnung." Leicht lächelnd nickte ich seinem Angebot zu und ging mit ihm zusammen ins nächste Teehaus
Review schreiben