13. Juli: Ewiger Kampf [by lula-chan]

DrabbleFamilie, Freundschaft / P12
Bunnymund Jack Frost
13.07.2020
13.07.2020
1
652
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
13.07.2020 652
 
Tag der Veröffentlichung: 13.07.2020
Zitat: "Ich bin zu alt für so eine Scheiße." (Lethal Weapon)
Titel der Geschichte: Ewiger Kampf
Autor: lula-chan
Hauptcharaktere: E. Aster Bunnymund, Jack Frost
Nebencharaktere: Pitch Black
Pairings: /
Kommentar des Autors: Die Hüter des Lichts ist einer meiner Lieblingsfilme.
Ich finde den so schön. Das heutige Kapitel ist mein erster Versuch in diesem Fandom zu schreiben. Ich hoffe es gefällt.



Ewiger Kampf


Erneut wirft Bunny seinen Bumerang und durchschlägt damit eines von Pitchs Albtraumpferden. Kurz nimmt er sich die Zeit um den Himmel nach seinem Kameraden abzusuchen.
“Jack!”, ruft Bunny erschrocken, als er sieht, dass Jack vom Himmel stürzt. Sein Stab ist irgendwo, aber definitiv nicht bei ihm. Der Wind beginnt stärker zu heulen und Bunny hält eine Pfote schützend über seinen Kopf. Jacks Fall wird etwas gebremst, aber noch lange nicht aufgehalten. Bunny kann beobachen, wie Jack mal schneller und mal langsamer durch die Luft fällt und dann entdeckt Bunny auch Jacks durch die Luft trudelnden Stab. Der Wind scheint ihn wohl irgendwie zu Jack bringen zu wollen.
Bunnys Ohren zucken. Er wirbelt herum und wirft seinen Bumerang, um sich gegen das Albtraumpferd in seiner Nähe zu wehren. Erneut sieht Bunny hoch zu Jack, der es noch nicht geschafft hat seinen Stab zu greifen zu bekommen. Bunny wägt ab. Er ist sich relativ sicher, dass Jack es auch nicht mehr rechtzeitig schaffen wird, bevor er auf dem Boden aufkommt. Bunny sieht sich um und setzt dann zum Sprung an. Er schlägt Hacken zwischen den Albtraumpferden hindurch und wirft dabei gelegentlich seine Bumerangs. Schlitternd kommt Bunny zum Stehen. Er wartet noch einen Momet, dann springt er hoch und befördert Jack mit einem Tritt in die Nähe seines Stabs.

Jack streckt seine Hand aus und bekommt seinen Stab endlich zu fassen. Augenblicklich stoppt sein Fall und er schwebt in der Luft. Jack streckt seinen Stab in die Höhe und lässt es schneien. Immer dicker fallen die Flocken und drängen die Albtraumpferde zurück. Berühren die Flocken die Albtraumpferde verwandeln sie sich wieder in das, was sie einst mal waren. Sandys goldener Traumsand beginnt den Boden zu bedecken. Der Wind wirbelt ihn immer wieder auf und dann kann Bunny es sehen: Viele Schneeflocken glänzen golden. Jack hat seinen Schnee mit dem Traumsand vermischt.
Es dauert nicht lange bis kein Albtraumpferd mehr übrig ist und Pitch die Flucht ergriffen hat. Jack senkt seinen Stab und lässt sich auf den Boden fallen. Er zittert kaum merklich.

Ein komischer Geruch steigt Bunny in die Nase. Er schnuppert und reißt seine Augen auf. Es riecht nach Blut. Mit einem Satz ist Bunny bei Jack und kniet sich neben ihn. Jack hält sich seine rechte Seite. Der Stoff seines Hoodies ist an dieser Stelle zerfetzt und von Blut durchzogen. Behutsam nimmt Bunny Jacks Hand von der Stelle und schiebt den Hoodie nach oben. Was er sieht lässt seinen Atem stocken. Die Wunde ist tief und blutet stark.
“Ich bin echt zu alt für so eine Scheiße”, murmelt Bunny und entlockt Jack damit ein Schmunzeln.
“Sagt jemand, der nicht sterben kann.”
“Pffr. Du kannst doch genauso wenig sterben. Um die Wunde müssen wir uns aber trotzdem kümmern.”
“Hm.” Jack sackt zusammen. Er atmet flach. Mit halboffenen Augen schaut er hoch zu Bunny.
“Na komm, Keule. Ich bring dich zu North.” Bunny hebt Jack vorsichtig hoch und öffnet einen Tunnel.
“Eindeutig zu alt”, denkt er noch, bevor er in das Loch springt.

~ 500 Wörter ~






~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~ Lulas Nachwort ~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Ich habe beschlossen den Kalender zu benutzen, um mich in Fandoms, in denen ich bisher noch nicht geschrieben habe, auszuprobieren. Auch wenn dieser Beschluss noch gar nicht so alt ist, habe ich bereits in einigen dieser Fandoms geschrieben. Der Jahreskalender bietet für so einen Beschluss einfach die perfekte Grundlage.

Eure lula-chan
Review schreiben