Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Spiel des Todes

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16 / Gen
OC (Own Character)
07.07.2020
24.03.2021
34
39.808
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
07.07.2020 684
 
Ebene 1: Gefangen

Die Zahl raste immer schneller höher 320, 350. Meine Finger rasten über die Tastatur, ich tippte immer höhere Zahlen 410. Ich sah auf die Zeit die schnell runter rattert 10, 9, ich tippte 550. 3, 2, 1 und 0, ich sah ungläubig auf den Bildschirm meinen Laptop. "Herzlichen Glückwunsch, sie haben eine der 5000 online versteigerten Kopien erworben"
Nach einigen Minuten realisierte ich was da auf dem Laptop stand. Meine Augen wurden größer "I...Ich habs" flüsterte ich erst, dann rastete ich fast aus "ICH HABE ES!!!" Rief ich. Plötzlich riss mein Vater die Tür auf "Nee" er sah irgendwie sauer aus und irgendwie auch traurig "Das kann nicht sein, man hat mich in den letzten momenten ausgeboten" Meine Mutter und meine Schwester Mia standen Kopfschüttelnd in der Tür. "Ohh maan, dafür willst du also dein Geld ausgeben" sagte sie und Mia musste natürlich auch noch ihren Senf hinzu geben "Du kannst dein Geld doch wirklich für etwas besseres ausgeben"
Ich rollte mit den Augen und seufzte.

Seit einigen Tagen kontrollierte ich schon den Briefkasten und dann war es endlich so weit, zwei Tage vor der Eröffnung des Servers. Ich holte die Packung und öffnet sie sofort.
Ich rief meinen Freund Rinn an, es klingte und er nimmt nach einigen Minuten ab "ICH HAAAAABSSSSS" begrüßte er mich und  ich erwiderte das.
"In zwei Tagen gehen die server on" sagte ich und er erwiderte "Jaa, wir gehen sofort on sobald sie online sind"

Zwei Tage sind vergangen und in wenigen Minuten gingen die server on. Um 14 Uhr sollen die server online gehen. Ich wollte noch 5 Minuten warten, nach 2 setzte ich mir das Nervegear auf und sagte die magischen Worte "Link start" Ich konfigurierte mein Nervegear und erstellte meinen Charakter, Schulter lange braune Haare, Kleidungsfarbe: Grün, größere: Standart Jugendlich und Bevorzugter Waffen Typ: Kataner. Plötzlich stand ich auf einem großen Platz in mitten von anderen Spielern, plötzlich kahm ein Mann auf mich zu ein einhalb Köpfe größer als ich "Wowowowowow" sagte und wich zurück. Der Riese fuhr sie durch die schwarzen Haare und lachte "Ach komm Kasu, erkennst du mich etwa nicht?" Ich überlegte Kurtz "Rin?" "Jaa" ich hob die Brauen "Du hast aber wenig Ähnlichkeiten mit der realen Welt" er zuckte mit den Schultern "Ja und? In der realen Welt habe ich schon genug von meinem aussehen, da kann ich mich doch wenigstens in Game ausleben oder?" Da konnte ich jetzt nichts gegen sagen außer "Ich mein ja nur ich würde dich halt gerne erkennen" Jetzt lachte er "Tust du doch jetzt" ich seufzte.
"Los lass uns die Stadt erkunden" sagte ich und ging los.

Wir redeten mit allen N.P.C.s einige haben gute Tipps in punkto Skills. Neben den Standard Skills wie Stärke, Agilität und Leben gibt es noch Skills wie Kochen Schmiedekunst und vieles mehr. Einer hat uns sogar ein kleines Kampf Tutorial gegeben, nach zwei verzweifelten Versuchen gegen diesen Typen zu gewinnen, hatte ich den Boden raus und ich besiegte ihn. Als Belohnung gab er mir eine verbesserte Version des Kazanas der Anfänger. Draußen kämpften wir gegen einige Monster und levelten. Nach zwei Level Ups waren wir so erschöpft das wir kaum noch stehen konnten. Ich sah auf die Uhr 17:58 "Wann must du essen?" "Meine Eltern sind heute aus und das heißt ich kann noch einwenig Länger" Antwortete Rin und grinste. "Perfekt ich muss erst um Acht essen" Plötzlich läuteten die Glocken der Stadt der Anfänger, uhr plötzlich stand ich auf dem anfangs Platz. "Was ist?" Fragte Rin "Keine Ahnung" Ich sah mich um und bemerkte viel Verwirrung, doch auch Unsicherheit und sogar Angst. "Da!!" Rief ein Spieler aus der mänge. Ein rotes langgezogenes sechs Eck blinkte an dem projizieren Himmel "Achtung Ankündigung" blinkte andauernd auf...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast