Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dienststellenblues

GeschichteDrama, Freundschaft / P12 Slash
04.07.2020
14.09.2020
33
71.036
16
Alle Kapitel
134 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
05.07.2020 847
 
Ben legt auf und schließt zitternd die Augen. Er muss ruhig bleiben, jetzt in Panik zu verfallen hilft weder ihm noch Erik. Sich innerlich zur Ruhe zwingend, überlegt er, was nun seine nächsten Schritte sind. Er greift erneut zum Handy, wählt die Nummer seines besten Kumpels. Nach kurzem Überlegen schaltet er einen Konferenzanruf, fügt die Nummer von Eriks bestem Kumpel ebenfalls dazu. Vielleicht wissen ja sie etwas...

“Hm? Ben? Alles in Ordnung?” dringt die verschlafenen Stimme von Oberkommissar Winter leise durch die Leitung, dann erklingt ein wütendes “WAS”.
Irritiert schaut Ben kurz nach, ob er die richtige Nummer gewählt hat. Eigentlich wollte er Moritz in der Leitung haben und keinen wütenden Tschechen.

“äh, Moritz?” stammelt Ben ins Telefon, wird gerade völlig aus der Bahn geworfen.

“Der schläft, hier ist Tom” meldet sich die genervte Stimme wieder. “Tom? Wie gehts dir altes Haus!” ruft Florian erfreut durch die Leitung. Die beiden Beamten mögen sich, hatten aber lange nicht mehr zusammen Dienst. “Flo? Warum ruft ihr Moritz an? Und wieso Haus?” jetzt ist es an Tom, verwirrt zu klingen.

Ich hab angerufen” informiert Ben, dann erklingt aus der Leitung geraschel, eine verschlafene Stimme grummelt im Hintergrund. “Mo ist jetzt wach” informiert Tom leicht pikiert, dann raschelt es wieder und eine verschlafenen Stimme dringt durch den Hörer “Ja...hi, Ben. Alles in Ordnung?”

“Mo!” ruft Florian erfreut ins Telefon. Seine Zimmertür geht auf und ein zerzauster Robin steht genervt im Türrahmen. Als der allerdings Moritzs Stimme durch das Telefon hört, gibt es kein Halten mehr. Mit Schwung schnappt er sich frech das Handy aus dessen Hand. “Mooo” ruft er lachend. Dann lässt er sich auf dem Boden vor Florians Bett nieder, lehnt sich mit dem Rücken an die Bettkante. So kann Florian mithören. Der verdreht leicht genervt die Augen. “Stürmchen” kommt vom anderen Ende. Dann ein irritiertes “Ich dachte, Ben hat mich angerufen?”

Der verdreht gerade zum zweiten Mal an diesem Abend die Augen und bereut es zutiefst, diesen Anruf getätigt zu haben. “ICH hab angerufen” wirft er wieder in die Diskussion ein “ist Erik bei einem von euch?” fragt er dann schnell, fürchtet wieder das Zepter zu verlieren.

“Ist er nicht bei dir?” fragt Tom aus dem Hintergrund.

“Dann würde er doch nicht anrufen. Mensch Mayer, streng dich doch zur Abwechslung mal an” zieht Florian den großen Tschechen auf.

“ “Mensch Mayer” “ äfft Robin ihn nach und fängt an wie Irre zu lachen. Ben stimmt mit ein, Tom schweigt beleidigt. Florian meckert leise vor sich hin.

“Wo war er denn zuletzt? Wie lange vermisst du ihn schon?” kommt wenigstens etwas konstruktives von Moritz, der laut gähnen muss und dann schlagartig hellwach ist. “Wurde er entführt? Oh Gott...Ben” ruft er dann aufgeregt in den Hörer “Ich mach mich fertig und komm rum” spricht er dann und man hört schon, wie es bei ihm raschelt.

“Gar nichts machst du” schimpft Tom im Hintergrund “du hast morgen Frühschicht, genau wie Robin. Du bleibst schön hier” bestimmt er dann. Moritz lässt sich den folgenden Geräuschen nach grummelnd auf das Sofa fallen.

“Hast du versucht ihn anzurufen?” fragt Florian ins Handy, scheint wieder die Macht über sein eigenes Gerät zu besitzen. “Geht keiner ran, springt direkt auf Mailbox” brummt Ben, schnaubt genervt auf. Er rauft sich die Haare, versucht nicht vollends zu verzweifeln. “Zwei Stunden schon zu spät….” murmelt Moritz.

“Ach der hat bestimmt irgendeinen Hundewelpen auf dem Weg getroffen und kommt jetzt nicht davon los” versucht Robin die allgemeinen Gemüter zu beruhigen.

Plötzlich klingelt es bei Ben an der Tür. Kurzerhand beschließt er das Handy mitzunehmen, drückt dann hektisch die Klinke hinunter und lässt die Tür aufschwingen.

“Ich bin kein altes Haus…”murrt Tom beleidigt im Hintergrund.

“Hats bei dir geklingelt Ben?” dringt Florians Stimme durch den Hörer.

“Lass ihn doch mal eben Zeit” schimpft Tom. “Das ist bestimmt ein Entführer, der jetzt auch noch Ben mitnimmt!” schiebt Moritz Panik. Man merkt deutlich, dass der jüngste unter ihnen einen anstrengenden Tag hatte.

“Ach quatsch nicht” kommt es heftig von Robin. “Ben?” ruft Florian durch den Hörer, nachdem sie alle lange nichts von ihrem langen Freund und Kollegen gehört haben.

“BEN!” ruft Florian “Was ist denn jetzt?”

“Sag ich doch - entführt” hyperventiliert Moritz fast, wird nur durch Toms Hand auf seinem Bein daran gehindert.

“Ben...ist er wieder da?” fragt Robin ruhig, merkt, dass langsam etwas nicht mehr stimmen kann. Ein scheppern dringt durch die Leitung, dann ein fluchen. “Was war das?” fragt Tom. Es ertönt ein “Scheiße, Erik!” von weiter weg durch die Leitung, dann ertönen schnelle Schritte. Es hallt, als würde Ben ein Treppenhaus mit steinernen Stufen hektisch hinunterlaufen.

“Leute, ich brauch einen RTW und kann einer von euch auf der Wache anrufen? Erik ist hier. Er wurde....verprügelt….scheiße….” dringt Ben hektisch, besorgt und aufgeregt durch das Telefon.

“Was? Wer macht denn sowas?” fragt Tom, verspricht dann einen RTW anzurufen und mit Moritz sofort zu ihm zu kommen. “Wir sagen auf der Wache bescheid” springt Florian ebenfalls in den professionellen Modus “wir kommen dann ins Krankenhaus. Schreib mir eben, wo er eingeliefert wird.” Damit klickt es zweimal in der Leitung.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast