Eiskalte Glut & brennendes Wasser

von E-Angel
MitmachgeschichteAllgemein / P16
OC (Own Character)
26.06.2020
16.09.2020
17
15.808
5
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
16.09.2020 1.066
 
Mit dem Kopf schüttelnd kehr Yamato zurück zu seiner Truppe. Das kleine Mädchen von Jay war nicht aufzufinden, was ihn darauf schließen lässt, dass sie nun auf eigene Faust gehandelt hat. "Sie ist nicht mehr da." Wütend ballt er die Hände zur Faust. Hoffentlich ist dem Mädchen nichts passiert. Wenn das der Fall wäre, wäre es auch mit seine Schuld.

Eines der Dörfer hatte die Truppe entdeckt und sie angegriffen, so konnten sie einem Kampf nicht mehr entfliehen. Doch während alle Soldaten gekämpft haben, hatte er unbedingt versuchen müssen, alle zu überzeugen die armen Bürger leben zu lassen. Er hatte viele Argumente gebracht, doch nur zwei davon haben wirklich gewirkt. Nun sind die Bewohner dieses Dorfes Gefangene der Feuernation.
Es ärgert Yamato wirklich sehr zu wissen, dass das kleine Mädchen in möglicher Gefahr oder bereits tot sein könnte. Auserdem hat er es nicht geschafft alle Bewohner des Dorfes zu beschützen. Manche sind schwer verletzt worden, aber gestorben ist zum Glück niemand.

"Und was machen wir jetzt?" Murmelt einer der neuen Soldaten. Wahrscheinlich ist es ihm peinlich solch eine Frage zu stellen, als sei es logisch was als nächstes kommt. "Es war nicht anders zu erwarten. Kinder sind naiv und viel zu ungeduldig. Sie sind nutzlos und dumm, und doch die Hoffnung der Zukunft." Aus Taros Stimme kann man ganz deutlich die Wut hören. Ist er wütend, weil keiner von ihnen weiß was dem Mädchen passiert ist?
"Wir kehren zum Strand zurück und warten auf die anderen Truppen. In ein bis zwei Tagen, sollen zwei weitere Kriegsschiffe hier ankommen." Kaum hatten diese Worte seinen Mund verlassen wendet sich der Brünette auch schon zum gehen. "Ich finde, wir sollten der Verstärkung sagen, dass der Plan fehlgeschlagen ist." Mischt sich nun Yamato ein. Er hat den Worten den Jüngern zwar zugehört, doch Verständnis kann er dafür nicht zeigen, bedonders da ihm das Gefühl nicht loslässt als hätte sein Zorn mit einem anderen Thema zu tun.

"Was soll das uns bringen?" Graue Augen Funkeln den jungen Mann wütend an. "Wer weiß, ob wir nicht schon aufgeflogen sind. Das Mädchen wurde vielleicht erwischt und hat aus Angst geredet. Wir sollten die Verstärkung zurück schicken, bevor unnötig viele Soldaten sterben." Erklärt der Ältere gelassen und beginnt dann mit der Truppe zurück zum Strand zu marschieren.  


Die Truppe marschiert nun schon eine Weile den schmalen Pfad entlang und versuchen dabei so gut wie nur möglich alle naheliegenden Dörfer zu umgehen. Viele der jungen Männer sind erschöpft da sie schon seit mehrer Stunden unterwegs sind, und sich vor kurzem noch einem Kampf mit einem der Dörfer geleistet haben.
Doch dieses mal fühlt sich das für die Männer alles anders an. Normal hat man aus jeder Richtung etwas gehört. Die Vögel, Arbeiter oder das Lachen der Menschen, aber nun kommt es ihnen so vor als sei der Wald verstummt. Ohne etwas zu sagen nickt Yamato zu seinem Kameraden, welcher als Bestätigung ebenfalls nickt. Es stimmt etwas nicht wenn nicht mal die Tiere zu hören sind, also greift der Führer dier Truppe nach seinem Schwert und auch Taro hebt seine Hände bereits zum Schutz vor Gesicht und den Oberkörper.

"Warum bleiben wir stehen?" Einer der jüngeren Soldaten meldet sich wieder zu Wort, weswegen Taro genervt seine Augen verdreht. Wie konnten solch dumme Menschen nur Soldaten werden? Wäre Jay hier hätte er den Gedanken wahrscheinlich ausgesprochen. Der Brünette hingegen kann sich mit viel Mühe noch zurück halten, sie sind mit ihrer Ausbildung erst fertig geworden und waren zuvor nie auf einer Mission.  

Gerade als der schwarzhaarige Mann ihnen antworten wollte fliegen auch schon die ersten Erdbrocken auf sie zu. Er und auch ein paar andere schaffe es rechzeitig auszuweichen, während andere getroffen oder sogar teilweise von der Erde verschlungen werden. Manche der Jüngeren beginnen sogar in alle Richtungen ihr Feuer zu werfen, während Taro und er sich nach Feinden umschauen.
Ob es wohl Dorfbewohner sind, die sie entdeckt haben und nun angreifen? Das ist die einzige Möglichkeit.

Der Griff um Yamatos Schwert wird fester. Was soll er nur tun? Egal wie er sich entscheidet, er muss kämpfen und wird dabei andere verletzen. Ihm bleibt keine Zeit nachzudenken, denn schon fliegen die nächsten Erdbrocken auf ihn zu. Er muss jetzt etwas unternehmen.


______

Hallo meine lieben Leser und Teilnehmer.

Ja, ich melde mich wieder unter einem Kapitel zurück und nerve euch vielleicht damit, aber ich würde euch gerne zwei wichtige Dinge mitteilen.

1. Hat ja jeder meiner Teilnehmer eine Mail von mir erhalten von der ich nur drei bis jetzt wieder bekommen habe. Aktuell habt ihr noch eine Woche Zeit mir diesbezüglich eine Rückmeldung zu schicken, ABER ich habe beschlossen euch bis Ende Oktober Zeit zu geben. Dies hat einfach den Grund, dass bei manchen vielleicht wieder die Schule beginnt oder sie privat eben viel zu erledigen haben.

2. Ich habe wieder Schule. 18 und Schule? Ja, ich mache mein Abitur nach und habe da eine Menge vor mir. Ich habe viel zu lernen und auch viel3 Hausaufgaben, was ich alles immer erst ab 18 Uhr machen kann, da ich bis 16:45 Uhr Schule habe und einen langen Heimweg habe. Um zum Punkt zu kommen. Ich muss mich entschuldigen, wenn ich jetzt sage, dass ich es vielleicht NICHT mehr schaffe jede Woche ein Kapitel hochzuladen, es aber versuche. Ich werde mir wirklich Mühe geben es zu schaffen, aber es kann sein dass es vielleicht alle zwei Wochen erst zu einem Kapitel kommt.
Ich aktualisiere also mein Updateschema auf UNREGELMÄßIG. Es tut mir wirklich Leid, aber ich hoffe, dass ihr mich verstehen könnt.  

Für alle die nun vielleicht Angst haben ich könnte diese Geschichte pausieren. NIEMALS! Für die meisten eingesendeten Charaktere habe ich mir bereits ein Ende ausgedacht, welches ihr gerne erfragen könnt, es wird auch keine Spoiler für meine Planung des Verlaufes offenbaren. Ihr würdet euch daher lediglich nur bezüglich des Endes eurer Charaktere spoilern. Wer weiß, ob ihr überhaupt mir dem Ende zufrieden seid.
Zudem muss ich sagen, dass diese Geschichte noch ein Weilchen geht und ich mir nur schon Enden ausgedacht habe um das Ziel im Auge zu behalten. Je nachdem welche Wünsche ihr äußert etc verändert sich vielleicht auch euer Ende.

So genug geredet, das könnte ja fast schon ein einzelnes Kapitel sein.

Genießt den Rest der Woche, auch ich werde es versuchen.

LG Eve
Review schreiben