Todesser und andere Katastrophen

GeschichteDrama, Humor / P6
Bellatrix Lestrange Corbon Yaxley Hermine Granger Lord Voldemort / Tom Vorlost Riddle Lucius Malfoy Narzissa Malfoy
26.06.2020
24.09.2020
11
16.661
4
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
16.09.2020 1.989
 
"You're the king of my heart, body and soul, ohooho; ach Scheiße!
Diesen Ohrwurm werde ich nie wieder los."
Jammernd stieß Lucius die Tür zum Malfoy Manor auf, nur um kurz darauf einen entsetzten Schrei auszustoßen...mal wieder.
"Was? Was?! WAS? WAAAAAAAASSS!??!!!?"
Auch wenn das jetzt ein bisschen melodramatisch klingt, war sein Entsetzen sehr berechtigt.
Die gesamte Eingangshalle war voll mit Klopapier.
Rosafarbenem Klopapier um genau zu sein.
"Schick, schick!", kommentierte Bellatrix hämisch grinsend und drängelte sich am Hausherren vorbei.
"Wusste gar nicht, dass du auf rosafarbenes Klopapier stehst Lucy."
"Das war ich nicht...", flüsterte dieser geschockt. "Ich habe so etwas nie eingekauft...und Narzissa auch nicht."
"Ganz richtig!", dröhnte Dolohov's Stimme von der Treppe herunter.
"Das waren wir!
Einerseits aus Rache weil wir nicht mitkommen durften und andererseits um unsere Brüder Yaxley und Fenrir willkommen zu heißen."
Er faltete fromm die Hände vor der Brust und lächelte.
"Das rosa erzeugt so einen wunderbaren, warmen Ton findet ihr nicht auch?"

Yaxley und Fenrir ignorierten den fassungslosen Lucius und stürmten die Treppe hoch. Dort verneigten sich vor Dolohov und MacNair, der neben ersterem aufgetaucht war und irgendetwas von "Nein, eigentlich war uns nur langweilig, als ob wir sowas für euch tun würden", vor sich hinmurmelte.
"Was machen die da?", fragte Hermine und versuchte ihrem Koffer durch die Tür zu zerren, während sie gleichzeitig misstrauisch die vier Leute am Treppenansatz beobachtete, welche mittlerweile damit begonnen hatten sich an den Händen zu fassen und ein Lied über Besteck zu singen.
Narzissa, die neben ihr stand, zuckte mit den Achseln.
"Sie haben vor ein paar Wochen irgendso einen Club der Teller gegründet."
"Das ist nicht irgendein Club, du Unwürdige!", krakeelte Fenrir von oben.
"Wir sind die Gemeinschaft der Kellner, wir widmen unser Leben dem Suchen und Aufspüren, besonderem Geschirrs! Hab gefälligst ein bisschen mehr Respekt vor mir du Unwürdige, oder ich befehle den rennenden Messern, dass sie dich zerhacken mögen!!!"
Unbeeindruckt schaute Narzissa weiter zu ihm hoch.
"Ich weiß genau, dass ihr nicht mal einen Beweis für die bloße Existenz von diesen komischen flatternden Gabeln habt-"
"RENNENDE MESSER!"
"Rennende Messer.", Narzissa verdrehte die Augen. "Wie gesagt, ihr wisst nicht ob es sie gibt und wenn ja, wo sie sind, von daher kannst du dir deine Pseudo-Drohungen sonstwohin schieben, mich interessieren sie nicht!"
Fenrir schnappte entsetzt nach Luft.
"Das hast du jetzt nicht gesagt!!!"
"Und was wenn doch?!"
"Dann, dann...dann war das sehr schlimm und verletztend!"
Bevor Narzissa zu ihrer zweifellos sehr giftigen Antwort ansetzten konnte, krachte es hinter ihr als wäre ein Stück Decke heruntergefallen.
In Wahrheit war es allerdings nur der dunkle Lord, welcher versucht hatte, mit all seinem Gepäck auf einmal durch die Tür zu kommen.
"Also sie ist ja schon recht breit, aber DAFÜR ist sie nun echt nicht konzipiert.", murmelte Lucius welcher irgendwie einen Weg aus seinem See der Verzweiflung hinausgefunden hatte.
"AUUUUUAAAAA!!! ICH HAB MIR MEIN BEIN GEBROCHEN!!!"
"Nein habt ihr nicht...es ist lediglich ein bisschen von ihrem Koffer zermatscht worden. Kein Grund zur Sorge."
"Pffff! Kein Grund zur Sorge...Das sagst du so einfach. Es tut höllisch weh, verdammt noch mal!"
"Lass mich mal gucken!", wichtigtuerisch zwängte Nessie sich an Lucius vorbei und warf einen kurzen Blick auf Voldemort's Bein.
"Jap! Definitiv gebrochen!", stellte sie fest und stupste das Bein kurz an.
"AUAUAUAUAUA!!!"
"Das ist nicht gebrochen! Höchstens ein bisschen verstaucht. Ihr macht nur viel zu viel Theater um ni-"
"AUAUAUAUAUAUAUAUAUAUAUAAUAUA!!!!!!"
"NESSIE JETZT HÖR AUF SEIN BEIN ZU SCHLAGEN!"
Seufzend pflückte Hermine das Babymonster von dem Bein des dunklen Lords und trug sie hinauf in ihr Zimmer.
"Verdammt! Das tut voll weh!
Lucius! Mach was!", auffordernd schaute Voldemort zu dem Hausherren auf.
"Wie-wieso denn ich?! Ich hab keine Ahnung von Heilzaubern."
"Dann trag mich wenigstens in mein Zimmer. Ich muss den Fuß hochlegen und mich ausruhen!"


Einige Zeit später lag der dunkle Lord in seinem Zimmer und verlangte alle halbe Stunde nach etwas neuem, das ihm bei seiner Genesung helfen sollte.
"LUCIUUUUS!
HOL MIR DEN FAMILIENBECHER VANILLEIS!"
"Ich eile, ich eile...", Angesprochener hastete in die Küche, kramte im Eisfach nach der erwünschten Süßspeise und musste mit Entsetzen feststellen, dass dieser nicht nur leer, sondern auch noch halb zertrümmert worden war.
"Wer war das?", flüster-schrie der Blondhaarige und sah sich suchend um.
"Wenn dieses Riesenbaby da oben mitkriegt, dass das Eis leer ist, zerstört er das Haus!"
"Na hoppla was ist denn hier passiert?", fragte Bellatrix die gerade in die Küche kam und versuchte verzweifelt die letzten Reste Vanille aus ihrem Mundwinkel zu lecken.
"Irgendwer hat- ist nicht dein Ernst!
Die ganze Packung?! ALLEINE?!?!?!?"
Ungerührt zuckte Bella mit den Achseln.
"Ja. Und?"
"Und....Alles was sie sagt ist und!!!"
Verzweifelt fuhr Lucius sich durch die Haare.
"Und was soll ich jetzt dem dunklen Lord sagen?"
Bellatrix zuckte erneut mit den Schultern. "Keine Ahnung, is nicht mein Problem."
"OH DOCH ES IST DEIN PROBLEM!!!"
"Nein ist es nicht. Du hattest den Auftrag Eis zu holen; nicht ich."
Lucius holte tief Luft, schloss die Augen und zählte bis zehn.
Dann öffnete er sie wieder.
"Du und Severus. Eis holen gehen. Jetzt!"
"Booooaaah, CHILL!
Ich geh ja schon aber bitte verschone mich mit deiner Entspannungstherapie.
SEVERUS!!!
KOMM, WIR GEHEN EINKAUFEN!!!"

Das magische Wort war ausgesprochen worden.
Als wären sie eine Person unterbrachen sie ihre Lobgesänge auf Besteck und stellten MacNair's Räucherstäbchen zurück in ihre Behälter.
Dann sprangen sie auf, stolperten die Treppe hinunter und schlitterten durch die Tür in die Küche.
Es gab nichts was sie aufhalten konnte. Sie würden alles tun um an ihr Ziel zu kommen.
Die Gemeinschaft der Kellner war gut. Die Gemeinschaft der Kellner war unschlagbar. Die Gemeinschaft der Kellner war-
"Vom Shoppingtrip ausgeschlossen?!"
Empört starrte Yaxley die hämisch grinsende Bellatrix an, welche sich gerade Voldemorts Portemonnaie in die Tasche steckte und Anstalten machte aus der Tür hinaus zu gehen.
"Ganz genau. Wenn ich einkaufen gehe kann ich nur ein sehr, sehr kleines Maß an Dummheit ertragen und ihr vier zusammen seid echt zu viel für meine Nerven!"
"Und für meine erst!", nuschelte Snape und drängte sich an der Todesserin vorbei.
"Jetzt mach schon oder wir verpassen den Bus."
"Wer hat denn noch eine halbe Stunde lang nach seinen Lieblingsumhang gesucht, der genauso aussieht wie der Rest?!"
Severus schniefte beleidigt.
"Er ist nicht genau identisch...sein Stoff ist ein kleines bisschen weicher als der der anderen..."
Bellatrix seufzte.
Manchmal fragte sie sich echt wie seine Schüler noch vor ihm Respekt haben konnten.

"Ääähm...wir sollten nur Eis kaufen...was willst du mit diesem aufblasbaren Tannenbaum?!"
"Boah, Severus! Ganz ehrlich!
Hör auf der Stelle auf meine Kaufgewohnheiten zu hinterfragen und hol mir lieber diese Familienpackung Toffifee!"
Skeptisch warf Severus das gewünschte Produkt in den schon leicht überfüllten Einkaufswagen.
In diesem lagen bereits diverse Müslisorten, eine knallrosafarbene Duftkerze(Sorte Erdbeer), ein Elch aus Holz und besagter aufblasbarer Tannenbaum.
Ganz unten unter dem Jahresvorrat an Gewürzgurken lag einsam und allein die von Lucius gewünschte Vanilleeis-Packung.
"Wie willst du das eigentlich alles transportieren?", zischte Severus Bellatrix zu als sie an der Kasse standen.
"Kleinzaubern wie sonst?!"
"Ist das dein Ernst?! In der Öffentlichkeit?!!!!!
Vor diesen ganzen Leuten?!!!!!!!!!"
"Ruhig Blut, Schätzchen. Wozu gibt es denn den Vergessenszauber?!"
"Nenn mich nicht Schätzchen!!!"
Bellatrix kicherte leise, steckte Voldemorts EC-Karte in den Spalt, zauberte die Einkäufe klein und düste zur Tür hinaus.
"Ach soll sich doch das Ministerium drum kümmern.", murmelte Severus und rannte ihr hinterher. "Die haben ja sonst nichts zu tun."

Außer Atem kamen die beiden an der Bushaltestelle an.
"Ich...versteh nicht...wieso...wir mit dem Bus fahren müssen.
Apparieren ginge so viel schneller!", japste Bellatrix.
"Ich auch nicht...Der dunkle Lord meinte irgendwas von wegen wir müssten die Techniken unserer Feinde kennen aber warum fahren wir dann Bus und spionieren nicht das Ministerium oder Hogwarts aus?!
Das ist doch voll dumm!"
"Was du nicht sagst...Hey, da ist der Bus!"
In besagtem Gefährt, setzten die beiden sich auf einen Zweierplatz und versuchten nicht aufzufallen.
Das klappte solange, bis zwei alte Damen einstiegen und ihnen auffordernde Blicke zu warfen.
"Was wollen die?", zischte Bellatrix ihrem Einkaufspartner zu.
"Die erwarten, dass wir Platz machen, sodass sie sich setzen können. Sie sind die älteren Fahrgäste, also haben sie das Recht auf den Sitzplatz."
Mit diesen Worten machte Snape Anstalten aufzustehen.
"Bist du verrückt?!", grob zerrte Bella ihn zurück auf seinen Platz.
"Wir waren als erste hier. Ich steh doch nicht auf um diesen alten, verschrumpelten Leuten Platz zu machen. Neeeee, vergiss es!
Da haben die eben Pech gehabt.
Sind doch eh schon halb tot!"
"Ich glaub ich hör nicht richtig!
Schon halb tot!
Diese jungen Leute werden aber auch immer unhöflicher heutzutage!"
Eine der beiden alten Damen hatte Bellatrix Worte vernommen und sah gelinde gesagt, empört aus.
"Ich verbiete mir einen solch einen Ton!"
"Ich verbiete mir solch einen Ton, nänänänänänä.", äffte Bellatrix die Frau nach.
"Sieh es ein. Nur weil du alt bist, heißt das noch lange nicht, dass du besser bist als ich!"
.
.
.
"Sag mir nicht, dass wir jetzt wirklich aus dem Bus geschmissen wurden?!"
Bellatrix schwieg.
"Na und wenn schon, Busfahren ist eh kacke, es wackelt, es ist überfüllt und voll mit unhöflichen Leuten.", erwiderte sie dann patzig.
"Jetzt komm. Wenn wir heute noch im Manor ankommen mussten, sollten wir uns beeilen. Narzissa hat hier einen Anti-Apparierfluch installiert."
"Echt jetzt?!"
"Ja."
"Und wie lange brauchen wir dann?"
"Tja Severus...Es kann sich nur um Stunden handeln."

Eine Laufzeit von 20 Minuten später:

"Uff, bin ich erledigt!"
"Aber wirklich."
Schnaufend ließen die beiden sich auf die Stufen vor der Haustür fallen.
"Klingel mal.", sagte Severus und warf einen kurzen Blick auf die Einkäufe, welche mittlerweile wieder ihre Normalgröße angenommen hatten.
Ding Dong
Sofort wurde die Tür aufgerissen.
"Sagt mal geht's noch?
Ich hatte ihn gerade soweit, dass er am Schlafen war! Wo wart ihr überhaupt solange?"
"Lange, lange Geschichte Luce...frag Bella."
Vollkommen erledigt wankte Snape die Stufen hoch zu seinem Zimmer.
"Ich geh jetzt schlafen. Gute Nacht allerseits."
Fragend wandte Lucius sich an Bellatrix die ihm mit einem Achselzucken die Vanilleeis Packung hinhielt.
"Neee. Er möchte kein Vanilleeis mehr...jetzt will er ein riesengroßes Plüscheinhorn....möchtest du...vielleicht...-"
"Vergiss es. Du kannst dich ruhig um ihn alleine kümmern.
Ich muss meine Einkäufe verstauen!"
"IHR SOLLTET NUR VANILLEEIS KAUFEN!!! WOZU BITTE DIE RIESIGE TÜTE???"
"Weil ich das Plastikkaleidoskop nicht in den Händen halten konnte.", fauchte Bella zurück und rauschte an ihm vorbei.
"Plastikkaleidoskop...aha...", müde schloss Lucius die Tür.
"Wieso überrascht mich das eigentlich noch?"


______________

Hey meine Lieben...Ja ich weiß, hat ganz schön lange gedauert...tut mir echt leid.
Aber danke fürs Warten.
Ich verspreche, dass ich, wenn die Arbeiten Phase in der Schule vorbei ist, wieder häufiger updaten werde.
Wirklich!
Bis dahin habt noch eine schöne Zeit und werdet nicht krank<3
Eure
Taekookie204
Review schreiben