Luca, Ruby of the Night

GeschichteAllgemein / P12
Crow Hogan Jack Atlas Leo Luna OC (Own Character) Yusei Fudo
23.06.2020
30.06.2020
22
16.057
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
30.06.2020 865
 
Dann lösten wir uns. Luca, möchtest du meine Freundin sein?, fragte er mich. Ja, immer wieder ja, antwortete ich und fiel ihn um den Hals. ANGEL OF DARKNESS!, rief die selbe Stimme wie bei den anderen beiden Malen. Ich sah wie Crow zusammen zuckte. Crow, was ist?, fragte ich meinen Freund. Du hast es doch auch gehört, oder?, fragte er mich. Er hatte den selben Schrei gehört, den ich schon das dritte Mal hörte. Crow, du hast den Schrei gehört? Das ist unmöglich, antwortete ich und ging zu ihm. Kill, sag Mutter Bescheid, dass ich zu ihr komme. Mit Crow, sagte ich zu meinen Bruder. Mache ich, sagte er und verschwand. Dann drehte ich mich zu Crow um. Crow, wir gehen zu meiner Mutter, gab ich ihn Bescheid.

Luca, Rubin der Nacht. Willkommen zurück, sagte Mutter. Ich lächelte. Mutter, ich bin mit Crow gekommen. Es ist etwas unmögliches passiert, sagte ich. Erzähl es mir und ich werde euch helfen, meinte sie. Ich holte tief Luft. Es ist so, dass Artus vorhin den Namen Angel of Darkness gerufen hat. Aber nicht nur ich habe ihn gehört, sondern auch Crow. Das ist für ihn eigentlich unmöglich, erzählte ich die Lage. Meine Mutter nickte. Ich ergriff nun wieder das Wort: Es sei den, die Legende des Yin und Yang ist wahr. Ich sah auf den Boden. Killua kam zu uns. Luca, sag es ihnen, meinte er. Ich nickte. Durch meine  Geburt wurde das Yin neu geboren. Doch jemand anderes ist die Wiedergeburt des Yang. Ich wusste es schon eine Zeit lang, was es sich mit dieser alten Legende auf sich hatte, erzählte ich und holte zwei Karten aus meinen Deck. Das Schicksal gab mir diese beiden Karten. Die ein ist das Siegel das Yin und Yang. Die andere ist sind die Flügel des Yin und Yang, sagte ich  und zeigte ihnen die Karten. Luca, zeig mir deine rechte Hand und du, Crow, zeigst mir deine linke, sagte meine Mutter. Wir taten es. Das ist unmöglich. Das was du gesagt hast ist wahr, meinte sie. Ich lächelte. Was heißt das?, fragte Crow. Es bedeutet, dass wir Soulmates sind, sagte ich. Meine Mutter nickte. Wer hat vorhin deinen Namen gerufen?, fragte Crow. Es war Artus, mein jüngster Bruder, sagte ich. Wir standen immer noch in der Unterwelt. Luca, woher wusstest du davon?, fragte Crow. Ich habe mich lange mit dieser alten Legende beschäftigt und bin dann auf das gestoßen, antwortete ich. Ich sah Crow an.

Zwei Stunden später sah ich ein Pentagram mit der Farbe des Amethyst. Ich dachte an Artus. Luca, jeder von uns ist nun erwacht, sagte Killua. Nun kamen die anderen meiner Familie zu uns. Ich hatte so lange auf diesen Moment gewartet. Hinter uns öffnete sich das Tor und ein Junge stürmte rein. Er hatte lilane Augen und blondes Haar. Hallo, große Schwester, sagte dieser und kam zu mir. Artus, du bist zurück, sagte Killua. Mir kamen Tränen. Ich sah nach zwölf Jahren endlich meinen jüngsten Bruder wieder. Ichging zu ihm. Willkommen zurück, Artus. Ich freue mich dich endlich wieder zusehen, sagte ich. Er lächelte. Ich nahm seine Hand und führte ihn zu dem Stuhl, der einen Thron ähnelte, mit dem Amethyst. Das ist nun dein Platz, sagte ich. Auch die anderen nahmen ihre Plätze ein. Luca, gehe nun zu deinen Platz in der Mitte des Pentagrams, sagten Killua und Gon gleichzeitig. Ich ging zu dem genannten Stuhl und nahm Platz. Luca, schließe nun deine Augen und denke an den Schmerz zurück, als das Pentagram über deinen  linken Auge brannte. Danach denkst du an einen anderen Schmerz, befahl mir meine Mutter. Ich schloss meine Augen ud dachte an diesen Tag zurück. Ein weiteres Mal litt ich an den Schmerzen. Dann dachte ich an den Scheintod von Crow und an den Schmerz als meine Seele zerbrach. Ich kannte diese Schmerzen zu gut. Öffne nun deine Augen, sagte Vater. Ich tat es. Ich hörte die die anderen die Formel sagten und ich sag ein Rubintozes Licht. Dann verschwand es wieder. Das Siegel ist nun für immer geschlossen, sagte meine Mutter. Ich lächelte und ging wieder zu Crow. Du warst toll, sagte dieser. Ich nickte. Luca, du hast dich jeder Gefahr gestellt und hast sogar für deine Freunde dein Leben riskiert. Du kanntest den Preis, den du hättest zahlen müssen und trotzdem hast du diesen Pakt geschlossen. Du hast jeden von uns bewiesen, dass du würdig bist den Namen Angel of Darkness und Rubin der Nacht zu tragen. Du hast diese Welt beschützt ohne auf dich zu achten. Du hast gekämpft um deine Freunde zu beschützen. Du hast dich auf die Suche nach deinen jüngsten Bruder gemacht, auch wenn du bewusst hattest, dass es nicht leicht wird. Jeder sieht in dir, dass was niemand anderes hätte voll bringen können. Ich bin stolz auf dich, meine einzigartige Tochter. Du hast dich nicht auf die dunklene Seite ziehen lassen. Du hast außerdem alle sieben superultra Drachen zusammen gebracht und hast an sie geglaubt. Du hast Artus an seinen wahren Platz gebracht. Ich gebe dir nun meinen Segen, sagte meine Mutter. Ich nickte. Dir geben wir auch den Segen, Crow. Du hast unsere Tochter geholfen, sagte mein Vater.