Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

High School Love

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Hikari "Kari" Yagami und Gatomon Miyako "Yolei" Inoue und Hawkmon Takeru "T.K." Takaishi und Patamon
21.06.2020
21.11.2020
19
12.593
1
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
26.08.2020 806
 
// Tut mir leid, dass jetzt länger kein Kap mehr online ging, aber ich bin momentan wieder auf Urlaub und hatte nicht wirklich die Motivation, deshalb hab ich als kleine Überraschung mal wieder eine zweite Perspektive mit rein gepackt. Hoffe sie gefällt euch. Wenn ihr öfters solche Sichtwechsel haben wollt, schreibt es mir gerne. Falls ihr euch dabei jemand Speziellen wünscht, dann könnt ihr das auch gerne sagen. ;D \\

.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..

„Ist TK heute gar nicht da?“ „Doch, aber er musste schon früher kommen. Warum? Hast du etwa schon Sehnsucht nach deinem Schatz.“ Während er sprach, spielte er mir theatralisch ein Stück vor. „Wenn du so weiter machst, schaffst du’s sicher noch ganz nach oben“, lachte ich und boxte ihm leicht gegen die Schulter. „Hey! Ich bin ja wohl eindeutig Sportler. Fühl mal.“ Er packte meine Hand, doch noch bevor er sie auf seinen Oberkörper legen konnte, entriss ich sie ihm wieder. „Jaja, schon klar, du treues kleines Unschuldslamm“, kommentierte er meine Handlung ein wenig trotzig. Doch seine Stimmung änderte sich auch sogleich wieder. „Das machst du wohl nur bei deinem Liebsten. Da bekommst du wahrscheinlich auch noch Intensiveres zu spüren.“ Um mir noch ein bisschen mehr zu verdeutlichen, dass er eindeutig auf unser Sexleben anspielte, warf er mir einen vielsagenden Blick zu und zwinkerte beim Wort „Intensiveres“. Und da merkte ich wieder, wie ich knallrot wurde: „N-Nein, wir haben nicht… also…“ „Was? Nicht mal ein bisschen? Was habt ihr dann die ganze Zeit gemacht?“, geschockt starrte er mich an. „Ähm… geredet…“ „Ach, wofür denn? Aber hey, wenn dir das hilft, ihm mehr zu vertrauen, dass ihr endlich mal im Bett landet: So lange hat er noch nie für ein Mädchen gewartet.“ Diesmal starrte ich ihn leicht erschüttert an. „Wir sind aber erst seit Montag zusammen. Nur zu deiner Information, das war Vorgestern!“ „Ja, ich weiß, aber für gewöhnlich hättest du eigentlich schon gleich am Montag dran sein müssen. Außerdem warst du doch schon seit einer Woche quasi seine Freundin. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ihr offiziell zusammenkommen würdet. Mal abgesehen davon, dass du’s am Montag ja wohl allen unter die Nase gerieben hast, als du TK deine Zunge in den Hals gesteckt hast. Und soweit ich weiß seid ihr erst kurz nach deiner Show am Schulhof offiziell zusammengekommen.“ „Also… das…“ Nach seinem Redeschwall wusste ich gar nicht mehr was ich erwidern soll. Irgendwie hatte er ja recht. „Keine Sorge, du musst nichts sagen. Ich weiß, dass ich recht habe. Weißt du, wenn wir unter uns sind, dann reden wir auch…“ Doch wir wurden unterbrochen als jemand aufschrie.

// Und hier kommt auch schon die Sicht von jemand anderem, während Davis und Kari in ihr Gespräch vertieft sind.
Springen wir also nochmal ein paar Sekunden zurück. ;) \\

„Und hast du schon mit dem Coach geredet.“ „Ja, er hat mich nochmal drauf hingewiesen, dass ich nach diesem Jahr einen neuen Kapitän bestimmen muss und deshalb doppelt so achtsam sein m…“, gerade als ich meinen Satz beenden wollte, erblickte ich Kari und Davis im Augenwinkel. „…Was macht er da?!“ Davis hatte ihre Hand gepackt und wollte… „Eifersüchtig? Ich kann aber verstehen, dass er sich an sie ranmacht. Bei ihr würd ich auch gern mal…“ Das war zu viel des Guten. Auch wenn Katsuya einer meiner besten Freunde war, hatte er diesmal die Grenze überschritten. Wie von selbst verpasste ich ihm einen Schlag mitten ins Gesicht.

// Das war’s auch schon, also wieder zurück zu Kari. :D \\

.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..--.._..

„Könntest du dich bitte hinsetzen? Du machst mich nervös.“ Seit gefühlten Stunden rannte ich vor dem Büro des Direx immer wieder hin und her. „Nein, ich kann nicht.“ „Jetzt komm mal wieder runter.“ Damit ich nicht noch weiter herumrennen konnte, packte mich Davis an den Schultern und drückte mich in einen Sessel. Doch dann ging endlich die Tür auf, während der Igelkopf noch immer über mir lehnte. Heraus trat ein etwas verwirrter TK, welcher uns eindringlich musterte, jedoch verfinsterte sich sein Blick mit jeder Sekunde, die verging. Davis sprang sofort von mir weg, als hätte ihm jemand einen elektrischen Schlag verpasst. Dann begann er wie wild mit den Händen zu fuchteln und sagte: „Bro, es ist nicht das wonach es aussieht.“ Ich biss mir auf die Lippe. Irgendwie fühlte ich mich ertappt. Auch wenn wir nichts Falsches getan hatten, kam ich mir schuldig vor, in so eine Situation geraten zu sein. „Und was ist es dann?“ „Ich hab sie nur dazu gebracht sich hinzusetzen damit sie sich beruhigt“, antwortete er wahrheitsgemäß. „Das will ich auch hoffen.“ Er packte mich am Arm und zog mich ruckartig von meinem Sessel hoch und in einen nahegelegenen Raum.

Sogleich schlug er die Tür hinter uns zu und presste mich gegen die Wand, während er mir den wahrscheinlich leidenschaftlichsten Kuss gab, zu dem er imstande war. „Stör ich?!“ Erschrocken fuhren wir uns wieder voneinander.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast