Hydron

OneshotAngst, Tragödie / P12
Captain Vor OC (Own Character)
21.06.2020
21.06.2020
1
958
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
21.06.2020 958
 
Disclaimer: Warframe und jegliche andere erwähnte Charaktere gehören nicht mir, sondern Digital Extremes und Panic Button Games



Ein etwas älterer Grineer- Sturmsoldat mit zahlreichen Brandwunden an seinem geklonten, grünen Fleisch und am gräulichen Gesicht schleppte sich, noch benommen von seinem letzten Kampf gegen eine Ember (welchen er überraschenderweise überlebt zu haben schien) in der Ausgrabungsstätte Augustus, zu einem kleinen, gräulich grün gestrichenem Raum am Außenposten Ares auf dem Mars. Mit noch leicht zittrigen Händen drückte der Grineer die Türklinge des Raumes herunter und fand sich auf der Medizinstation von Ares wieder. Auf den etwas modrigen Regalen am Ende des Raumes standen hauptsächlich Medikamente und Mittel gegen Verletzungen. Der Grund dafür, dass keine Heilmittel für Krankheiten vertreten waren, war der, dass man ohnehin ersetzt werden würde, sobald man krank werden würde. Der angeschlagene Grineer hätte ein zynisches Lachen hervorgebracht, wenn er denn solche Gefühle ausdrücken könnte. Stattdessen sagte er zu einem anderen Grineer bloß: „Brandwunden.“. Der bläuliche Grineer richtete seinen mit einem roten Plus-Zeichen markierten Helm und entgegnete: „Offensichtlich.Warte.“ und griff nach einer der Tuben auf dem Regal. Während sich der verbrannte Grineer mit der Salbe einrieb, schien eine Durchsage auf dem Außenposten zu kommen. Die laute, Aufmerksamkeit gebietende Stimme Vors schallte durch alle Korridore der Station: „G-48328393! KD-90998871!.....“ Er rief offenbar einige der Fußsoldaten zu sich. H-36263762 war gerade dabei, den lauten Captain auszublenden, als seine Nummer auch fiel: „...und H-36263762! Antreten am Flugplatz!“ Der Grineer verspürte einen Anflug von Angst. „Du aufgefallen.“, sagte der bläuliche Medizin-Grineer mit so etwas wie Mitgefühl, tief in den gelben Augen vergraben.

Fragen quälten den kampferprobten Sturmsoldaten, während er sich zu dem Flugplatz schleppte. Warum hätte er auffallen können, dachte er nach.... richtig..... er dachte zuviel. Er dachte zu viel darüber nach, wie das Universum ohne den ständigen Krieg gegen die Tenno aussehen würde, ob sie nicht vielleicht irgendwie Frieden schließen oder eine Abmachung treffen könnten. Ein Soldat dachte nicht, ein Soldat befolgt Befehle, rief er sich grimmig in Erinnerung. Jeder Grineer-Soldat, der anders war, war „fehlerhaft“ und wurde ersetzt. Hinterfragende hatten hier nichts zu suchen. Richtig, das musste es sein, dachte sich H-36263762, als er zusammen mit dutzenden und dutzenden von weiteren Grineer-Soldaten am Flugplatz ankam, wo Captain Vor bereits zusammen mit einem ramponiert aussehendem Standard-Flugschiff der Transportklasse aus Grineer-Entwicklung stand. Normalerweise würde man es generell als eine große Ehre betrachten, den Captain bei der eigenen Station zu Besuch zu haben, aber H-36263762 hatte das Gefühl, dass sowohl er als auch die anderen Soldaten instinktiv wussten, was los war. Und es war nichts gutes. „Aaaaachtung!“, hollerte Vors Stimme über den Platz, was alle wie auf Reflex stramm stehen ließ. Mit leichter Nervosität erwarteten der verbrannte Grineer und seine Kameraden Vors Ansage. „Es ist mir zu Ohren gekommen, dass hier viele von euch „fehlerhaft“ sind! Dass ihr zuviele Fragen stellt! Dass einige von euch sich an intergalaktischen Krankheiten angesteckt haben! Seid euch bewusst, dass ihr alle ersetzbar seid. Ihr. Seid. Massenprodukt. Aber Captain Vor ist gnädig. Er gibt euch eine Chance, sich zu beweisen....“, kam die Ansage des Captains. Jeder wusste sofort, was gemeint war. Selbst der dümmste Grineer wusste, was ihm blühte, hatte von diesem einen Außenposten auf Sedna gehört. Dem Tor zur Hölle, dem Ort des Unheils, wie auch immer man es nennen wollte. H-36263762 wandte seine Aufmerksamkeit schnell wieder dem Captain zu, auch wenn alle Anwesenden wussten, dass es keinen Ausweg mehr gab. „Ihr müsst nur schaffen, Hydron zurückzuerobern, „Fehlerhafte“! Wenn ihr das schafft, dann verzeiht euch Captain Vor....“, schloss Vor ab. Auf dem Gesicht des verbrannten Grineersoldaten zeichnete sich so etwas wie grimmige Zynik ab. Jeder wusste, dass diese Aufgabe unmöglich war. Jeder wusste, dass kein Grineer diese Station jemals lebend verlassen hatte, dass das hier nur ein Weg war, den „Müll“, die „Fehlerhaften“ loszuwerden. Ein Friedhof für „Fehlerhafte“, dachte H-36263762, als er zusammen mit den anderen Soldaten in das Transportschiff gezwängt wurde. Er spielte mit uns, war sein letzter Gedanke, bevor das Schiff den Kurs Richtung Sedna setzte.

Es gab einige glückliche „Fehlerhafte“, die entkommen und auf verschiedene Raumschiffe und Stationen flüchten und verstecken konnten. Unglücklicherweise war es bei dieser Gruppe an Soldaten nicht der Fall. Sie alle, inklusive H-36263762, hatten bereits mit dem Tod abgeschlossen, als das Schiff, zusammen mit vielen anderen von anderen Außenposten auf Sedna ankamen und sie auf Hydron absetzten. Aus dem Schiff aussteigend, folgte der verbrannte Soldat, den anderen Grineer zum Ort des Geschehens. Die rechteckig geformte Halle schien lange nicht mehr in Stand gesetzt worden zu sein, der Rost an jeder Ecke. H-36263762 machte sich nichts vor: Er wusste, dass er hier zu einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit sterben würde, aber er hatte eine seltsame Faszination an dem Ort gefunden, den jeder Grineer bloß „Tor zur Hölle“ nannte. Er schritt, so schnell wie er in seinem Zustand konnte, auf die Kryokammer zu, die die Gruppe an Warframes zu beschützen schien, sich immer wieder hinter verschiedensten Maschinerien versteckend. Dann hörte er Alarm und die ersten Schmerzensschreie hallten bereits durch den Posten. Trotz dieser Vorzeichen, die nichts gutes versprachen, keimte ein kleiner Hoffnungsschimmer in H-36263762 auf. Es gab schon vorher Grineer, die auf die Seite der Tenno gewechselt haben. Vielleicht könnte er sich ja auch den Warframes seine Absichten verständlich machen, mit ihnen eine Abmachung treff- Ein heftiger Schmerz durchzuckte seinen Körper und er fiel zu Boden. Das letzte, was H-36263762  sah, bevor er, sein Körper die Schmerzen nicht mehr aushaltend, das Bewusstsein verlor, war ein seltenes Warframe-Modell der Klasse Wukong Prime, welches einen leuchtenden Stab bei sich trug. Dann wurde alles schwarz.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

So, das war mal etwas anderes, aber ich hatte da mal Lust drauf ^^. Bis zum nächsten Update :)
Review schreiben