Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Auf welche Stimme wollt ihr hören?

von Joahar
GedichtAngst, Übernatürlich / P12
21.06.2020
21.06.2020
1
230
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
21.06.2020 230
 
Es hallt aus alten Lehren raus,
es spricht aus allen Ländern,
Hört auf die Stimme Welche,
tief in euch verborgen,
aus euch spricht.


Hört auf das was euch belebt,
was durchfießt euren Körper.
Überall war es bekannt
und zu allen Zeiten gab man es Namen.
Tiefe Weißheit aus allem spricht.
Der Fluss des Lebens
der Euch belebt,
Der Stärkt und heilt.

Doch jeden Fluss kann man stören,
gar versiegen kann man ihn lassen.
Einen Stau
aus Angst und Hass geprägt.

Worte werden verkündet,
Bilder in die Seelen gelegt.
Die Worte sprechen von tausendfachen Tod,
die Bilder zeigen Särge.
Solange bis es ins Herz gelegt.
Sterben tut jeder Bach dabei,
verschlossen wird der Fluss des Lebens.


Welch Mächte wollen den Fluss verschließen?
Ist es Güte die aus ihnen Spricht?
Ist es Dummheit oder Berechnung?

Und alle Lehren, alle Meister, dieser Welt,
sagten eines,
ihr seid Himmlisch Wesen!
Lasst euch nicht verwirren,
erniedrigen euren Geist.
Ein Geist der Verbunden ist mit allen was ist.

Dieser Geist, kann jeden Staudam brechen lassen,
auf dass dieser Fluss,
der Hauch der Schöpfung,
Euch befreit von jeder Angst!

Angst macht Krank
läßt stocken jeden Lebensgeist,
Ersterben jede Freude.
Sie Spielt den Tode zu!

Auf welche Stimme wollt ihr Hören?
Auf die verkündete Angst?
Oder die tiefe Weißheit,
seid Jahrtausenden geprägt aus Liebe?
Welche schon manches "Wunder" hat erlebt!

Es liegt an Euch alleine!
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast