Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Geschichte eines Lebens

von swimmer10
GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Het
14.06.2020
17.07.2020
27
12.594
1
Alle Kapitel
11 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
14.06.2020 532
 
Seit Gideons Beerdigung waren zwei Wochen vergangen und der Alltag begann wieder ins Theater einzukehren. Oskar, der künstlerische Direktor des Public, hatte mich gestern angerufen und darum gebeten das ich heute um ein Uhr bei einem Meeting erscheinen würde. Es war das erste Mal das ich das Theater seit dem Tod meines Mentors wieder betrat. Ich hatte erwartet das es sich komisch anfühlen würde. Doch es war wie nach Hause zu kommen. Hier hatte ich die letzten zwölf Jahre meines Lebens verbracht. Hier war ich so glücklich wie noch nie gewesen und hier war ich so traurig wie noch nie gewesen. Meine Hand strich wehmütig über die abgewetzte Tapete als ich das Treppenhaus in Richtung des Verwaltungstrakts durchquerte. Es war wenige Minuten vor eins als ich an die Tür des Konferenztraums klopfte zu dem Oskar mich bestellt hatte. „Katie, komm“, Oskar sprang auf als ich eintrat,“ setz dich!“ „Hi Oskar, bin ich zu spät?“, ich blickte mich verwirrt um. Drei Männer saßen bereits an dem Tisch in der Mitte des Raums. Und es wirkte so als würden sie bereits eine Weile dort sitzen. „Nein, nein!“, Oskar schüttelte den Kopf,“ alles gut, bitte setz dich zu uns!“ Ganz der Gentleman zog er mir einen Stuhl zurecht und wartete bis ich Platz genommen hatte. Dann begann er damit mich den anwesenden vorzustellen. „Katharina Popow, ich präsentiere: Alex Lacamoire, Thomas Kails und Lin Manuel Miranda.“ Der Mann mit den warmen Augen „Sie waren auf der Beerdigung!“ „Ja“, der Mann, Lin Manuel korrigierte ich mich gedanklich, nickte,“ mein Beileid zu ihrem Verlust Katharina. Ich habe gehört das sie und Gideon sich nahestanden.“ „Er war Familie.“, entgegnete ich. „Und der beste Stage Manager mit dem ich je gearbeitet habe.“, fügte Oskar hinzu,“ und ganz genau das ist der Grund warum du heute hier bist Katie.“ „Bitte?“ „Diese drei“, erklärte Oskar,“ sind verantwortlich für das große Projekt das Ende nächsten Jahres hier startet. Wie du weist haben die Vorbereitungen bereits vor einer Weile angefangen und ohne pietätlos klingen zu wollen: wir müssen langsam wissen wie es weitergeht.“ „Aber was hat das mit mir zu tun?“, ich war verwirrt. „Das Projekt braucht einen Stage Manager.“, erklärte Oskar. Ich verstand immer noch nicht. „Wir wollen sie Katharina“, sagte der Mann der mir als Thomas vorgestellt worden war. Mein Mund klappte auf. „Ich…“, stotterte ich,“ weiß nicht was ich sagen soll!“ „Im besten Fall?“, fragte Lin Manuel,“ ja!“ „Ich haben noch nie allein ein Projekt geleitet“, entgegnete ich,“ und worum geht es bei eurem Projekt überhaupt?“ „Uns ist klar das du noch nie allein gearbeitet hast“, wandte Oskar ein,“ aber du warst zwölf Jahre lang Gideons rechte Hand. Du kennst das Theater wie niemand anders.“ „Und es ist ein ziemlich cooles Projekt“, warf Lin Manuel enthusiastisch ein,“ ein Rapp Musical über Alexander Hamilton.“ „Hamilton?“, ich blickte den Mann überrascht an,“ der Kerl auf der 10$ Note? Der erste Finanzminister?“ Sowohl Lin Manuel als auch Alex Lacamoire lachten schallend. „Du weist wer Hamilton ist?“, fragte Lin breit grinsend. „Ja“, ich zuckte die Achseln,“ ich war als Kind ein Geschichts Nerd!“ „Fantastisch!“, mein Gegenüber lachte erneut, klatschte einmal in die Hände und stellte fest,“ jetzt musst du den Job erst recht annehmen!“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast