Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Strawberries & Cream Frappuccino

von JaliceTo
OneshotFreundschaft, Schmerz/Trost / P16 Slash
Alex Standall Bryce Walker Clay Jensen Justin Foley Montgomery de la Cruz OC (Own Character)
14.06.2020
14.06.2020
1
2.133
5
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
14.06.2020 2.133
 
Strawberries & Cream Frappuccino



"Wie genau konnte das noch einmal passieren Jensen? Dein Bruder konnte doch mal Skateboard fahren?" - Zach blickte vom Display seines Handys auf und hatte ernüchternd festgestellt, dass nicht einmal eine Viertelstunde vergangen war, seit er gemeinsam mit Clay im Wartebereich des Krankenhauses Platz genommen hatte.

"Also Justin hat geprahlt er könnte immer noch diesen einen Skateboard Trick und dann hat er mit Alex gewettet, dass er es vor ihm demonstrieren kann und ihn heraus gefordert es nach zumachen. Dabei ist irgendwas schief gegangen und beide hatten sich mit dem Skateboard auf dem Boden verletzt", fasste Clay noch einmal das Grundproblem zusammen. Der Schüler war auch nicht sonderlich begeistert davon, an diesem Samstag Nachmittag hier sitzen zu dürfen, wo er doch andere Pläne gehabt hatte.

Ein Date mit Hannah zum Beispiel. Denn nachdem die Mobbing Attacken gegen die Mitschülerin zum Beginn der Sommerferien geendet haben und Ruhe in das Schulleben eingekehrt ist, hat Clay sich ein Herz gefasst und seiner Mitschülerin mit der gemeinsam im Kino arbeitet seine Gefühle gestanden.

Und Hannah hatte ihm auch von ihren Problemen erzählt und den Streits die ihre Eltern immer öfter hatten. Clay wollte für sie da sein und irgendwann hatten sie angefangen sich zu Daten. Konnte man sich das vorstellen? Er Clay Jensen dated ein Mädchen das in seinen Augen einfach wunderschön und einzigartig ist. Da passt ein abhängen im Wartebereich nicht sonderlich in seine Zeitplanung oder?


"Was glaubst du wie lange es dauert bis deine Eltern hier auftauchen? Ich habe Alex´s Mum angerufen und sie meinte sie ist auf dem Weg. Sein Dad ist noch auf der Arbeit", erwiderte Zach nach einer Weile und Clay gab nur zurück, dass er seine Mum Bescheid gesagt hatte, da sein Dad ja als Professor an der Universität auch sehr eingespannt ist. Sie müsste auch irgendwann hier auftauchen.

Alex und Justin waren jetzt nicht so stark verletzt , dass sie über Nacht im Krankenhaus bleiben müssten, aber eine Behandlung durch den Arzt sowie die Versorgung der Wunden die durch den Aufprall entstanden sind war dennoch notwendig. Und das Kontaktieren ihrer Eltern gehörte zum Protokoll, da die beiden Teenager noch nicht volljährig waren. Nebenbei bemerkt hatte keiner der Jungs den genannten Trick mit dem Skateboard geschafft.

"Es war eine doofe Idee - warum hattet ihr mich überhaupt dazu geholt ich wollte ja eigentlich zu...." - Clay brach den Satz ab und auf Zach´s Gesicht breitete sich ein Grinsen aus. Es war in der Gruppe kaum ein Geheimnis, dass er Hannah Baker am daten war.

"...du wolltest eigentlich zu einem Date mit Hannah. Glaubst du es hätte niemand gemerkt Jensen?" - konterte Zach und Clay wurde nur rot. Eigentlich hatte er ja niemandem davon erzählt außer....Justin. Natürlich sein Adoptivbruder hatte eine Schwäche dafür solche Sachen an seine Clique von ´den Coolen´ weiter zu erzählen. Ob er es dabei absichtlich machte konnte Clay nicht beurteilen.
"..ja...genau das hatte ich vorgehabt", erwiderte Clay und natürlich hatte Hannah sich verständnisvoll gezeigt und vor wenigen Minuten per Nachricht nachgefragt, wie es den Jungs geht.

"Meine Pläne für diesen Samstag sahen auch anders aus - eigentlich wollte das Baseball Team sich zum üben treffen. Aber Bryce und Monty hatten abgesagt und dann hat Alex mich angerufen und von dieser wunderbaren Skateboard Idee erzählt...", konterte Zach und erntete einen leicht verständnislosen Blick von Clay als er die beliebteren Baseballspieler ansprach. Nach allem was Hannah ihm über Bryce und Monty erzählt hatte - waren das die letzten Personen mit denen Clay freiwillig seine Freizeit verbringen wollte.

"...ich nehme an ihr musst als Baseballspieler auch als Team....die Freizeit miteinander verbringen?", forschte Clay nach.
"Klar, dafür ist ein Team doch da. Man verlässt sich aufeinander und trinkt auch das ein oder andere Bier miteinander. Aber das kannst du ja nicht wissen - du besitzt ja kaum Sportgeist huh Jensen?", konterte Zach amüsiert und widmete sich wieder dem Geschehen auf seinem Smartphone.

Fünfzehn weitere Minuten später waren Lainie Jensen und Carolyn Standall auch im Wartebereich des Krankenhauses an und nachdem sie von Zach und Clay die Kurzfassung bekommen hatten, was geschehen war, ließen die beiden Mütter sich von einer Krankenschwester in das Zimmer bringen, wo sich ihre Söhne aufhielten und ihre Wunden versorgt wurden. Clay und Zach blieben zurück im Wartebereich und noch war es ungewiss, ob die beiden Erwachsenen gute oder schlechte Nachrichten zurück bringen würden.

Eine halbe Stunde später, die sich wie eine kleine Ewigkeit anfühlte, erschienen Justin und Alex mit jeweils einem verbundenen Knie und einem Arm wieder vor Clay und Zach.

"Nichts gebrochen. Wir müssen diese Verbände für ein paar Tage tragen und dann zur Kontrolle noch einmal herkommen - oh und ich glaube wir haben dein Skateboard geschrottet Zach - Sorry Alter", kam es von Justin.
"Ja - wer hätte auch gedacht, dass zwei Teenager die sich flach legen, und über ein Skateboard fallen, dieses schrotten können...", Alex wollte noch mehr sagen, verzog aber etwas schmerzverzerrt das Gesicht wegen des Schmerzes der auf einmal sehr intensiv war.

Zach sprang fast schon von seinem Sitz auf und griff vorsichtig nach den Händen des Teenagers, als er sah dass Alex offensichtlich schmerzen hatte.
"Geht es? Soll ich nach Schmerztabletten fragen? Hast du ein Rezept bekommen?....", fragte Zach besorgt und wurde, bevor er weitere Frage stellen konnte - durch einen schnellen Kuss von Alex zum Schweigen gebracht.

"Ich wusste zwischen euch geht was - cool", lachte Justin und Clay saß nur dort und war etwas geschockt. Seit wann waren Zach und Alex sich am daten? Hatte er irgendwas verpasst?
"Mach den Mund zu Jensen sonst fliegt noch ne Fliege rein - oder hast du ein Probelm hier mit?", kam es etwas kühler als geplant von Zach, der natürlich den Blick von Clay bemerkt hatte.

"N...Nein ich meine man darf ja küssen wen man möchte und so....nur...bin ich überrascht das ihr beide...euch gern habt", brachte Clay stotternd hervor und Zach legte in einer liebevollen Geste einen Arm um Alex.

"Wir hatten schon länger vorgehabt es euch  bekannt zu geben - nur war ein gewisser jemand etwas schüchtern. Unsere Eltern wissen es und meine Mum war - nicht so begeistert davon....", erklärte Zach und Alex verdrehte nur die Augen, sagte aber nichts und schob auch den Arm, welchen der Baseball Spieler um ihn gelegt hatte auch nicht fort.

Clay hätte gerne etwas gesagt, so wie herzlichen Glückwunsch oder dass er sich für die beiden freut - aber seine Aufmerksamkeit richtete sich zu seiner Mutter, die schon wieder mit einem Rezept für die Apotheke vor ihm und Justin stand und sich nun von Carolyn verabschiedet hatte.

"Wir sehen uns in der Schule - und habt nicht zuviel Spaß ohne mich", rief Justin grinsend und machte sich dann auch mit Lainie und Clay auf den Weg das Krankenhaus zu verlassen.

"Wir müssen auf dem Rückweg noch bei der Apotheke von Hannah´s Eltern vorbei. Und für dich gibt es dieses Wochenende keine gefährlichen Freizeitaktivitäten mehr okay Justin? Der Arzt meinte ihr beide könntet froh sein, dass nicht mehr Verletzungen durch den Sturz hervor gerufen wurden", sprach Lainie und bog mit den Jungs in einen anderen Gang ab und traf dort auf eine alte Klassenkameradin, die sie erst einmal in ein Gespräch verwickelte.


Clay und Justin lehnte an der Wand des Flures und wussten, dass so ein Gespräch länger dauern konnten und wollten sich ihren Handys widmen - zumindest bis sie etwas interessanteres erblickten.

Denn genau den Gang auf welchem die Teenager standen ging nun gerade Bryce Walker entlang und das wäre nicht einmal sonderlich ungewöhnlich, wäre er nicht in Begleitung eines kleinen vielleicht 2-3 Jahre alten Mädchens, das konzentriert einen Getränkebecher von Starbucks in ihren Händen hielt und mehr darauf achtete, das Getränk nicht fallen zu lassen, als auf den Weg zu achten.

Und nachdem das besagte Mädchen während ihrer ausgelasteten Konzentration auf das Getränk beinahe mit dem Bein einer Krankenschwester, die den Gang entlang ging zusammen geprallt wäre, nahm Bryce den Getränkebecher von Starbucks an sich und sprach das Mädchen an.

"Du musst aufpassen wohin du läufst Arcelia. Sonst fällst du noch und verletzt dich", erklärte Bryce doch das Kleinkind streckte ihre Hände nach dem Starbucks Becher aus und sah den Teenager nur bittend an.
"Du bekommst ihn zurück wenn du mir antwortest okay? Ich weis das du Englisch verstehst?", konterte Bryce und vom dem Mädchen kam ein leises quengelndes Geräusch.

"Para Papá", erwiderte das kleine Mädchen und versuchte sich auf die Zehenspitzen zu stellen, um an das weit entfernte Getränk zu kommen.
"...Café y fresas...Bryce geben!", forderte das kleine Mädchen in einer Mischung aus Spanisch und Englisch und Bryce seufzte leise. Er wollte ja eigentlich nur dass sie nicht mit dem Getränk in ihrer Hand vor irgendwas läuft - schon wieder. Beim letzten Besuch im Krankenhaus ist das nämlich schon mal passiert und ihr Vater war wenig begeistert darüber.
"Ich weis, dass der Strawberries & Cream Frappuccino für deinen Dad ist - aber wenn du nicht schaust wohin du läufst, könntest du dich verletzten okay?", erklärte Bryce langsam und wartete auf eine Reaktion.

"Arcelia aufpassen....", kam es schließlich in Englisch von dem Mädchen und Bryce gab dem Kind den Gegenstand ihrer Begierde zurück und setzte seinen Weg fort - und er war sehr überrascht als er an der Wand lehnend Clay und Justin stehen sah.

"Fuck was ist denn mit dir passiert Justin?", sagte Bryce und als er stehen blieb, tat Arcelia es ihm gleich, schenkte den anderen Teenager aber kaum Beachtung sondern betrachtete nur das Getränk in ihrer Hand.

"Wollte ne Wette gewinnen - mit nem Skateboard - ist schief gegangen. Ich wusste ja das du aktiv im Bett bist - aber das du ein Kind ist ist mir neu? Oder ist es das deine älteren Schwester?", fragte Justin amüsiert nach und Clay blickte nur verwirrt zu dem Mädchen. Als würde irgendjemand aus ihrer Jahrgangsstufe schon ein Kind haben. Sie waren ja selbst erst Teenager. Dem Blick von Bryce wich Clay allerdings aus, als er spürte dass der beliebte Schüler ihn anschaute. Zum einen war er in Clays Augen einfach ein böser und schlechter Mensch und zum anderen hatte Clay auch Angst vor ihm.

"Nee ist nicht meins. Passe nur darauf auf. Ist die Tochter von - einem Freund, den ich aus dem Krankenhaus abholen soll. Die Bitch mit der er gefickt hat stand auf einmal an seiner Haustür und hat ihm Arcelia in den Arm gedrückt und sich dann verpisst. Frauen bringen nichts als Probleme", erklärte Bryce.

"Das erklärt warum heute kein Training war. Und du musst Babysitter spielen?", fragte Justin neugierig nach.
"Der Freund hat mich zum Paten der kleinen gemacht", konterte Bryce nur und verabschiedete sich dann mit einem High Five von Justin, ehe er mit dem Kleinkind den Gang entlang ging.

"Das war seltsam oder?", fragte Clay seinen Adoptivbruder und Justin nickte langsam. Bryce war einer seiner besten Freunde und das zum einen ein Patenkind hatte und sich zum anderen darum kümmerte war Justin nie zuvor aufgefallen oder Bryce hatte es ihm gegenüber erwähnt.

"Ich frage mich aber, was für ein Kerl bitte einen Strawberries & Cream Frappuccino von Starbucks trinkt?", konterte Justin angewidert. Wie konnte nur so einen Kaffee trinken und dann noch in Verbindung mit Erdbeeren?
"Okay Jungs - jetzt können wir aber zum Auto gehen. Habt ihr einen Wunsch was es zum Abendessen geben soll?", Lainie hatte das Gespräch mit ihrer Schulkollegin beendet und die Drei setzten ihren Weg zum Ausgang des Krankenhauses fort. Warum wunderte es Clay nicht, dass Justin auf diese Frage sofort mit Pizza antwortete?

Einige Minuten später befanden die Jensens sich in einem der Aufzüge und erreichten die Eingangshalle des Krankenhauses, die Tür ging auf die als sie den Aufzug verließen, drehte Clay sich ganz zufällig nach rechts um, wo der zweite Aufzug aufging.

Und seine Augen weiteten sich , als aus diesem Aufzug niemand anderes als Montgomery de la Cruz ausstieg, mit einem Strawberries & Cream Frappuccino in der einen Hand und an seiner anderen freien Hand lief das kleine Mädchen - an der anderen freien Seite von Montgomery lief Bryce.

Die Jungs schienen sich zu unterhalten und während Clay sich mit Justin und seiner Mum immer mehr in Richtung Ausgang bewegte, tippte Clay seinem Adoptivbruder auf die Schulter und Justin drehte sich gerade noch rechtzeitig herum, um zu sehen wie das andere Trio in die Richtung der Cafeteria des Krankenhauses verschwand.

"Holy Shit - wer hätte Gedacht, dass uns ein Strawberries & Cream Frappuccino hinter so ein Geheimnis führt Jensen? Ich bin gespannt was für Geheimnisse unsere Bacon-Pilze-und Peperoni Pizza ans Tageslicht bringt"


ENDE
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast