Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Für den Imperator

GeschichteSci-Fi, Tragödie / P16 Slash
OC (Own Character)
14.06.2020
14.06.2020
1
600
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
14.06.2020 600
 
Für den Imperator

Tod und Verzweiflung

Grelle Lichtblitze aus den Lasergewehren der Soldaten des 555.Regiments der imperialen Armee blitzten auf und ließen in der Dunkelheit der Nacht dieser Welt das Massaker erkennen mit jedem Schuss wurde der Platz auf dem einst der Markt dieser Kolonie abgehalten wurde erhellt und man sah die Leichen. Das Blut ,den Tod und den einst so schöne Springbrunnen mit der Statue des Gott-Imperator lag in Trümmer genauso  wie die Häuser am Rande des Platzes und zwischen ihnen lagen hunderte Leichen schreiend und stöhnend versuchten sich die Verletzten in Rettung zu begeben die halb toten weinten oder versuchten mit ihren letzten Schüssen so viel zu bewirken wie möglich die wenigen Überlebenden krochen durch die Berge ihrer ehemaligen Kameraden und Freunde. Verzweifelt schossen sie auf den fast unverwundbaren Feinden in ihren Servorrüstungen. Das Blutrot ihrer Rüstungen schrie allein den Überlebenden zu, dass sie noch heute sterben werden. In diesem Chaos stand in den Trümmern des Brunnens der höchstwahrscheinlich letzte lebende Offizier und während er sich hinter die Trümmer duckte und seine Pistole nachlud ging er die zurückliegenden Ereignisse durch.

Vor über 6 Stunden hatte das Chaos diese Welt gestürmt. Die Streitkräfte der Imperialen Flotte waren der Kriegsbande des Khorne weit unterlegen gewesen, die Flotte war in unter einer Stunde vernichtet worden und bevor auch nur ein Offizier die Planetare  Verteidigung organisieren konnte waren oder allein die Situation begreifen konnte waren die Space Marines bereits gelandet und alle großen Verteidigungen vernichtet . Die Space Marines waren mit ihren Landungskapseln gelandet und hatten die PVS und die Imperiale Armee in wenigen Stunden fast komplett ausgelöscht. An eine Evakuierung zu denken war unmöglich und so mussten sich die letzten Soldaten des Imperiums den ihnen weit überlegen Chaos Space Marines und ihren Kultisten stellen. Tapfer hatte der Offizier sich so viele Männer geschnappt wie er konnte und eine Verteidigung um den Marktplatz errichtet. Die zumindest dem ersten Ansturm standzuhalten schien. Doch kaum ließ sich ein schwacher Schimmer der Hoffnungen erkennen war der Platz in einem grellen Licht explodiert. Die letzten Bolterstellungen waren zerstört worden und die Linie war durchbrochen. Ab da war seine so mühsam aufgebaute Verteidigung vernichtet in einem letzten verzweifelten Akt hielten die Überlebenden ihre Stellung. An ihrer Spitze stand der Offizier und brüllte Befehle in die Dunkelheit de Nacht bis er sich hinter den Brunnen warf und hier saß er nun und stellte fest das er nichts hätte anders machen können er hatte sein Bestes gegeben einzig und allein störte ihn das er das Bild seiner Familie verloren hatte wie gern hätte er in den letzten Augenblicken seines so glorreich endenden Lebens nochmal den Grund seiner Strapazen zu sehen seine Familie seine Kind……

Der Offizier schrak aus seinen Gedanken auf es war auf einmal dunkel geworden kein Blitz durchzuckt mehr die Nacht kein Lichtstrahl stellte sich Stolz gegen die Dunkelheit .Auch die Ruhe wurde nur noch durch schwere Schritte und tiefes Gelächter am Rande des Platzes durchbrochen. Der Kampf war verloren das war jetzt sicher. Doch in all seiner Verzweiflung und in seinem Glauben an den Gott-Imperator sprang er aus seiner Deckung richtete seine Waffe auf den ersten roten Fleck den er in der Dunkelheit wahrnahm und schrie: „FÜR DEN IMPER…….“

So das wars mit meiner ersten Fanfiction.

Hat ziemlich Spaß gemacht das zu schreiben hoffe es ist gut zu lesen und hat auch denen Spaß gemacht die das Lesen.

Die Idee eines Regiments, das einfach vernichtet wird fand ich interessant und hab dann einfach mal drauf los geschrieben. Ich hoffe der Schrecken der Schlacht ist auch gut rübergekommen.

Tipps sind erlaubt und gewünscht
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast