Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Something between love and magic

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Ginevra Molly "Ginny" Weasley Harry Potter Neville Longbottom OC (Own Character)
11.06.2020
08.08.2021
40
63.708
9
Alle Kapitel
54 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
19.07.2020 1.248
 
Hey Leuteee!

Jaaa ihr seht richtig, wir sind wieder zurück!
Wir haben uns jetzt vorgenommen weniger zu posten, aber wieder aktiv zu werden, da ich jetzt auch wieder aus dem Urlaub zurück bin, und wieder mehr Zeit zum schreiben habe. Außerdem habe ich es unglaublich vermisst zu schreiben und wollte jetzt endlich wieder mehr über Amelie posten!
Wie gesagt, haben wir wieder neue Energie gefasst, trotz des wenigen Feedbacks zu unseren Kapiteln (was uns sehr traurig macht) und versuchen weiter zu machen. Wir können aber nicht sagen ob wir uns demnächst nochmal so eine Auszeit nehmen werden, oder ob jetzt alles wie gewohnt weiter geht, wir wissen es nicht.
Wir werden es aber nicht schaffen so wie die letzten Wochen alle paar Tage neues hochzuladen, da das echt zu stressig wurden, und ohne Feedback macht es auch keinen Spaß.
Ich habe aber in der Zeit wo hier nichts kam zwei neue OSs hochgeladen, schaut sie euch gerne an, klickt dazu einfach auf mein Profil und auf meine Geschichten dann könnt ihr sie sehen!
Ich hoffe sie gefallen euch, hinterlasst mir gerne Feedback zu den OSs sowie auch zu diesem Kapitel!

Und ich habe mir gestern einen eigenen Instagram Account für meine Fanfictions und Harry Potter gemacht, schaut dort suuuuper gerne vorbei, ich werden da mit euch chatten, Updates und Sneak Peaks posten, und euch über meine neuen Projekte mitentscheiden lassen. Ich werde dort Fragerunden erstellen wo ihr mir auch eure Wünsche zu OSs schreiben könnt, oder mir Fragen über mich fragen könnt. Er nennt sich lumosamelie! (!das ist nur mein Account nicht einer zusammen mit Sofia!)
Also es würde mich seeeeehr freuen wenn du mal vorbeiguckst, danke schonmal vorher! :)


Aber jetzt wünschen wir dir gaaaanz viel Spaß beim nächsten Kapitel!

----------------------------------------------------------------------------------

Seufzend versuchte sie sich nochmal umzudrehen und weiter zu schlafen, doch dann fiel ihr ein was sie heute vor hatte, und an schlafen war nicht mehr zu denken.
Heute wollte sie endlich etwas über ihre Eltern herausfinden.
Also stand sie auf und tapste auf Zehenspitzen, um die anderen nicht zu wecken, zu ihrem Kleiderschrank. Schnell zog sie sich ihre Schuluniform an und lief dann auch schon los und die Treppe hinunter durch den Gemeinschaftsraum und raus auf den kühlen noch fast leeren Korridor. Jetzt verlangsamte sie ihre Schritte und überlegte wie sie den anderen die Sache mit ihren Eltern erklären sollte. Klar wussten alle ihre Freunde das sie und Hannah keine Eltern mehr hatten, doch nie hatten sie mehr über das Thema geredet, um Amelie und vorallem Hannah nicht zu verletzten oder zu belasten.
Amelie konnte inzwischen normal über das Thema reden, doch Hannah verkraftete das ganze immer noch nicht so ganz. Es war für sie einfach zu viel, und deshalb sprachen auch sie beiden alleine nie über ihre Eltern.
Sie wussten beide ja auch nichts über die beiden, nur das sie vor fast 11 Jahren gestorben waren und niemand wusste wie.
Das einzige Andenken das Hannah und sie von ihren Eltern hatten, war ein Bild von den beiden, was kurz bevor Hannah geboren wurde, aufgenommen war.
Die beiden winkten in die Kamera während Amelie auf den Schultern ihres Vaters saß und an seinen Haaren zog.
Ihre Mutter hatte einen kugelrunden Bauch und lächelte ein warmes, einladendes lächeln, während ihr Vater einen eher schmerzverzerrten Blick drauf hatte, wahrscheinlich wegen Amelie.
Das Bild stand auf dem kleinen Nachttisch in ihrem und Hannahs Zimmer im Waisenhaus zusammen mit Bildern von Hannah und ihr die noch aufgenommen wurden bevor sie ins Waisenhaus kamen. Doch es standen auch Bilder von beiden dort, auf denen sie in haargenau diesem Zimmer saßen und in die Kamera lächelten, oder Bilder die erst von einem Jahr aufgenommen wurden. Diese zeigten Amelie und Hannah wie sie beide zusammen mit ihren Freunden in der Winkelgasse standen, und strahlend lächelten oder Hannah mit Fred und George im Fuchsbau.
Auf dem Nachttisch standen Erinnerungen, gute wie auch schlechte, festgehalten in Bildern.

Ohne es zu merken war Amelie in die Bibliothek gelaufen und stand nun an einem ihrer Lieblingsorte in ganz Hogwarts.
Die hohen Wände der Bibliothek waren bis oben mit dicken und dünnen, alten und neuen und hellen und dunklen Büchern gefüllt, die auf schmalen Regalbrettern standen.
Amelie musste augenblicklich lächeln, auch wenn ihr nicht nach lächeln war.
Sie setzte sich an ihren Lieblingsplatz in der Bibliothek, einen kleinen Tisch direkt am Fenster und dachte nach.
Sie sollte vielleicht Hermine fragen ob sie Bücher über den Orden kannte, oder Harry ob er wusste von welcher Zeit das Bild war und ob er ihr mehr erzählen konnte.  

Und wie durch Zauberei (haha) erschienen genau diese Personen in dem Moment vor ihr und kamen strahlend auf sie zu.
„Hey ist alles ok mit dir, du siehst so besorgt aus?“ fragte Hermine sie nun auch  besorgt und ließ sich neben sie auf einen der knarzenden Stühle fallen.
Und dann erzählte ihnen Amelie alles.
Wie sie im Raum der Wünsche das Bild gefunden hatte, wie sie weinen musste und von ihrer Verzweiflung.
Hermine und Harry hörten ihr aufmerksam zu , und als sie fertig mit erzählen war ergriff Hermine sofort das Wort.
„Ich werde sofort nach Büchern suchen die etwas darüber wissen!“ und mit diesen Worten zischte sie auch schon in einen der nächsten Gänge ab.
„Hey, ich weiß es ist kein großer Trost, aber ich weiß wie es sich anfühlt keine Eltern mehr u haben. Du kannst dich glücklich schätzen das du noch Hannah hast, und wenn du willst kann ich Sirius mal fragen ob er die beiden vielleicht kannte, wenn sie das wirklich waren. Er kann mir bestimmt mehr sagen!“ versuchte Harry Amelie schließlich aufzumuntern, und zog sie kurzerhand in eine etwas unbeholfene Umarmung.
„Danke“ sagte Amelie einfach nur und lächelte Harry an, nachdem sie sich wieder voneinander gelöst hatten.
Sie würde herausfinden was mit ihren Eltern war und zwar nicht allein! Ihre Freunde würden ihr helfen!

Nach einem langen Abend ohne Erfolg beim suchen kehrten die drei schließlich zurück in den Gemeinschaftsraum zurück, und ließen sich erschöpft vor den Kamin zu den anderen fallen. Ginny sah abwesend ins Feuer als sie kamen, und Ron und Neville spielten eine Partie Schach. Neville war mal wieder am verlieren, man musste ihm echt mal helfen!
„Wo wart ihr die ganze Zeit, wir haben uns schon Sorgen gemacht.“ fragte Neville sie, und sah deprimiert dabei zu, wie einer seiner Bauern vom Spielfeld gekickt wurde.
Amelie, Harry und Hermine erzählten den anderen drei alles und Amelie bemerkte wie Ginny die ganze Zeit nur abwesend in der Gegend herum starrte.
Sie müsste sie später mal fragen was mit ihr los war, doch nicht jetzt. Sie war viel zu müde von der ganzen Sucherei und wollte einfach nur ins Bett!
„Ich geh jetzt nach oben, ich bin voll müde!“ sagte sie noch, und verschwand dann auch schon nach oben und ließ sich erschöpft auf ihr weiches Bett sinken.


----------------------------------------------------------------------------

Das wars jetzt auch schon für heute! Das nächste Kapitel kommt wahrscheinlich erst Donnerstag, weil Sofia dran ist und sie immer noch im Urlaub ist, und nicht so viel zum schreiben kommt. Ich halte euch darüber aber auf Insta am laufenden, also schaut suuuper gerne vorbei!

und hier sind nochmal die Links zu meinen anderen OSs:

An other party: https://www.fanfiktion.de/s/5f079394000c19641ace9376/1/An-other-Party
Xmas is in the house: https://www.fanfiktion.de/s/5f107816000c196434250ad0/1/Xmas-is-in-the-house
not yet...: https://www.fanfiktion.de/s/5f13ec70000c19642947bb7f/1/not-yet-

schaut euch sie gerne an und hinterlasst Feedback! ;)

knutschies,
lumosamelie und lumossofia
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast