Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

No one can take YOUR place

GeschichteAllgemein / P18
Hikari "Kari" Yagami und Gatomon Meiko Mochizuki und Meikuumon Mimi Tachikawa und Palmon Taichi "Tai" Yagami und Agumon Takeru "T.K." Takaishi und Patamon
06.06.2020
14.07.2020
9
7.813
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
08.07.2020 990
 
Hallo :D
Heute hatte ich mal Lust auf etwas anderes und habe mir gedacht, einem anderen Anime eine kurze Rolle in meiner Geschichte zu geben :D
Da ich momentan Food Wars schaue kam mir die Idee XD Es wird kein Crossover sondern nur eine kurze Erwähnung ^-^
Viel Spaß! :D

LG

Crow Hogan
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Yolei trug Getränke und Snacks ins Wohnzimmer und stellte sie auf den Tisch. Sie hatte den Tisch an die Seite geschoben und den Boden mit einer Decke und Kissen gemütlich gemacht. Hikari hatte ihr dabei geholfen und hatte es sich bereits gemütlich gemacht. Sie schaltete den Fernseher an. Da sie oft bei dem jeweils anderen übernachteten, fühlte es sich an als wär sie bei sich Zuhause. „Wollen wir Food Wars weiter schauen?“ fragte sie Yolei.  „Oh ja! Ich hab mich schon die ganze Zeit darauf gefreut“ grinste Yolei. „Wir sind ja schon bei Staffel zwei…“. Hikari schaltete die Folge an bei der sie und Yolei waren, als es klingelte pausierte sie schnell. „Wer ist denn das jetzt.“ Seufzte Yolei und ging langsam zur Haustür. Ihre Familie war heute nicht Zuhause. Als Yolei die Tür öffnete blickte sie zu dem Blondschopf, der grinsend ansah. Er hatte eine Lasagne in der Hand. „Hey Yolei, meine Mutter meinte du bist alleine Zuhause und da hat sie direkt mehr gekocht und meinte ich soll dir etwas vorbei bringen!“ grinste Takeru Yolei an. „Oh TK, das ist lieb! Komm doch rein“ sagte Yolei und ließ ihn herein. Takeru sah auf den Boden. „Diese Schuhe kenne ich doch…“ er ging den Flur entlang und grinste als er seine beste Freundin auf dem Boden vor dem Fernseher sah. Sie aß genüsslich die Chips. „Lass mir was übrig!“ lachte Takeru. Hikari sah zu ihm und erschrak etwas. „TK!!!“. „Jaaa?“. Lachte er. Yolei kam neben Takeru und nahm die Lasagne. „Du kannst gerne mit uns essen TK wenn du noch nicht gegessen hast, das ist echt viel“ lächelte die Lilahaarige. „Wir schauen uns Food Wars an, wenn du mitgucken magst“ fügte Hikari hinzu. „Hmmm…Klar wieso nicht“ grinste er und setzte sich zu Hikari auf den Boden. „Ist die Serie gut? Ich hab davon gehört aber noch nie gesehen“ fragte er. Yolei legte die Lasagne und Geschirr auf den Tisch. „Ich und Hikari mögen sie, es geht um Schüler an einer Kochschule die halt gegeneinander antreten und quasi ihr gekochtes Gericht bewertet wird“ erklärte Yolei ihm. Hikari schaltete die Folge an. Sie schauten sich gemeinsam die Folge an. Es liefen die Battles der Herbstauslese. „Soma ist echt cool“ sah Yolei begeistert auf den Fernseher. „Find ich auch, und er sieht auch gut aus“ nickte Hikari. „Ja schon“ richtete Yolei ihre Brille. „Findet ihr???“ fragte Takeru nun. „Also wie es mir scheint gewinnt der jedes Mal, das ist doch langweilig oder hat der schon mal verloren“ sagte er. „Naja gegen seinen Papa verliert er jedes Mal“ erklärte Hikari. „Wow gegen den Papa…aber ich finde diese Alice hätte gewinnen sollen, schließlich scheint die doch voll die Musterschülerin zu sein, wie ich mitbekommen habe“ sagte Takeru und aß nebenbei. Yolei grinste und kneifte ihre Augen etwas zusammen. „Sag mal Takeru kann es vielleicht sein, dass du eifersüchtig auf den gutaussehenden Soma bist?“. Takeru verschluckte sich bei Yolei’s Aussage und hustete. Hikari hielt ihm schnell ein Glas Wasser hin und musste lachen. „Ach TK stimmt das??“. Takeru nahm das Glas und trank das Wasser um seinen Hustenanfall zu beruhigen. „Ach quatsch! Das was der kochen kann, kann ich doch auch…“ den letzten Teil seines Satzes nuschelte er nur. Hikari und Yolei grinsten sich beide amüsiert an. „Alles klar das will ich sehen!!!!“ sagte Yolei. „Wieso kochst du nicht mal ein Gericht nach was Soma kocht?“ sagte nun auch Hikari. „Tzzzzz das schaff ich locker…“ sagte Takeru. „Gut dann ist das beschlossene Sache!“ sagte Yolei und sie schauten gemeinsam die Folge weiter.

----------------------------------------------

Es war schon sehr spät und Takeru war bereits gegangen. Yolei und Hikari lagen gemeinsam in Yolei’s Zimmer. Hikari lag auf der Couch in ihrem Zimmer. „Du Kari…“ fing Yolei leise an. „Hmmmmm?“ hörte man nur von der Brünetten. „Ich hab von einem Gerücht gehört, dass du anscheinend…“ fing Yolei an. „Nein Yolei das stimmt nicht…keine Sorge“ erklärte Hikari. „Puh ich dachte schon. Schließlich finde ich nach wie vor, dass du und TK ein super Paar wärt“ lächelte Yolei und sah zu ihrer besten Freundin. Diese lief sofort rot an. „N-Naja Takeru hat so einen Plan wie wir die Leute vom Gegenteil überzeugen können…“ sagte die Brünette leise. „Ach ja?? Welchen denn?“ fragte Yolei neugierig nach. „Naja er meinte, wenn wir uns vor allen auf dem Pausenhof küssen, dann würden alle das Gegenteil denken…natürlich wär es nur gespielt…“ sagte Hikari. Yolei fing an zu kreischen. „Oha ihr wollt euch küssen?! Omg das ist ja voll cool! Seid ihr beiden dann ein Paar???????“ fragte sie nach. „N-N-NEIN!!!“ setzte sich Hikari hin. „Verstehe ich nicht…werdet ihr überhaupt so tun als wärt ihr ein Paar oder euch nur küssen? Da du und TK ja beste Freunde seid vielleicht glaubt es keiner, wenn ihr nicht behauptet ihr seid ein Paar.“ Grübelte Yolei. „D-Das weiß ich nicht…Ich werde Takeru nochmal fragen…“ sagte Hikari. „Ja frag ihn besser, ich finde ihr beiden wärt ein super Paar, auch wenn Davis es vielleicht nicht so leicht akzeptieren wird“. Yolei knippste das Licht aus. „Lass uns schlafen sonst verschlafen wir morgen noch“ sagte sie und legte sich gemütlich hin. Hikari tat es ihr gleich. -Ach ja… Davis…den hab ich ja total vergessen…- grübbelte Hikari. Sie müsste unbedingt mit Takeru reden. Schließlich wusste sie, dass Davis sie sehr gerne mag und er und Takeru sind Freunde. Hikari zog das Kissen etwas über ihren Kopf. Wieso musste sie immer an andere statt an sich denken. Wieso gewann ihr Kopf immer gegen ihr Herz. Sie seufzte und versuchte erstmal nicht weiter darüber nachzudenken und zu einzuschlafen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast